PLAYCENTRAL NEWS Netzkultur

Netzkultur: Blogging-Plattform Tumblr wurde an WordPress-Betreiber verkauft

Von Daniel Boll - News vom 13.08.2019 12:55 Uhr
© tumblr

Das kalifornische Unternehmen hat sich Tumblr zum Schnäppchenpreis unter den Nagel gerissen. An Entscheidungen, die einen Nutzerschwund zur Folge hatten, will man festhalten.

Die 2007 gegründete Blogging-Plattform Tumblr wurde von Automattic, dem Inhaber des Konkurrenzdienstes WordPress.com, aufgekauft. Spekulationen zufolge kostete die Übernahme nur 10 bis 20 Millionen US-Dollar.

NetzkulturNetzkultur: Der Trailer zur Cats-Verfilmung löst Grauen im Internet aus und bringt urkomische Memes hervor

Tumblr und der Porno-Fail

Der niedrige Kaufpreis überrascht, ist man sonst doch eher Summen im dreistelligen Millionen- oder ein- bis zweistelligen Milliardenbereich gewohnt – siehe beispielsweise die Übernahme von WhatsApp durch Facebook. Dass Tumblr nun praktisch verramscht wurde, liegt an den zuletzt stark eingebrochenen Nutzerzahlen, bedingt durch das Ende 2018 eingeführte Komplettverbot pornografischer Inhalte.

NetzkulturNetzkultur: Macher des Area 51-Raids hat Festival Alien Stock angekündigt

Mit Blick auf den Traffic, der Schätzungen zufolge seitdem um satte 30 Prozent einbrach, war das eine fatale Entscheidung seitens des vorigen Besitzers Verizon. Fairerweise muss man aber darauf hinweisen, dass Tumblr ein Tummelplatz für Pädophile war, die auf der Plattform kinderpornografisches Bildmaterial veröffentlichten. Die mediale Berichterstattung sorgte für ein angeschlagenes Image des Dienstes, was sicherlich maßgeblich zu dem Entschluss beigetragen hat, künftig Pornografie jeglicher Art zu verbannen.

Der neue Eigentümer Automattic will daran nichts ändern und Tumblr als ergänzendes Angebot neben WordPress.com betreiben. Bedenkt man den Schnäppchenpreis, dürfte das Risiko nicht allzu groß sein. Zum Vergleich: Yahoo zahlte 2013 schätzungsweise rund 1 Mrd. US-Dollar für die Plattform – ein Desaster.

News & Videos zu Netzkultur

Mit Humor gegen Corona: Die 35 besten Memes zur Pandemie Pornhub: Coronavirus sorgt für fragwürdige Such-Trends Netzkultur: Kurzfilm von 1896 via KI auf 4K hochskaliert, Ergebnis wirkt wie Handyaufnahme Netzkultur: Trauer um Kobe Bryant: NBA 2K20 und Gamer gedenken der Basketball-Legende Netzkultur: Die berühmte Internet-Katze Lil BUB ist verstorben Netzkultur: GoldenEye 007: Modder bindet den Cybertruck in ein altes James Bond-Spiel ein
Animal Crossing: New Horizons Insekten fische Juli Animal Crossing: New Horizons – Alle neuen Fische und Insekten im Juli Spotify Premium Duo Spotify Duo Premium ab sofort für 2-Personen-Haushalte in Deutschland verfügbar PS5 Vorbestellen Preorder 2 PS5 vorbestellen: Alle Infos und Fragen zur Preorder der PlayStation 5 Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge
Animal Crossing New Horizons Taucherbrille und Schnorchel Animal Crossing: New Horizons – Tauchanzug, Brille und Schnorchel freischalten, so geht’s! PlayStation 5 und PlayStation 5 Digital PS5: Umfrage zeigt, welche Version ihr bevorzugt – Ergebnis The Witcher Netflix Serie The Witcher 3 Ciri The Witcher: In Staffel 2 soll Ciri allmählich zu der werden, die wir aus The Witcher 3 kennen Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Mai 2020 Cyberpunk 2077 GTA-Style Entwickler legen nahe Cyberpunk 2077 nicht wie GTA zu spielen Star Wars Obi-Wan Kenobi Star Wars-Regisseurin Deborah Chow: Was die Obi-Wan Kenobi-Serie von The Mandalorian unterscheidet MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS