PLAYCENTRAL NEWS Microsoft

Übernahme genehmigt: Europäische Kommission erlaubt Microsofts Kauf von Activision unter Auflagen

Von Maike Apelt - News vom 16.05.2023 10:32 Uhr
Microsoft Activision Übernahme genehmigt
© Microsoft/PlayCentral-Bildmontage

Seit eineinhalb Jahren ist nun bekannt, dass Microsoft Absichten an einem Kauf von Activision Blizzard hegt. Nachdem dem Vorhaben durch die CMA ein ordentlicher Dämpfer verpasst wurde, zeigt sich die europäische Kommission offen gegenüber der Übernahme. Genehmigt wird das Ganze aber nur unter gewissen Voraussetzungen.

Microsoft und Activision: Übernahme in Europa rechtens

Mit Activision Blizzard reißt sich Microsoft einen großen Publisher mit vielen bekannten und vor allem beliebten Titeln unter den Nagel. Bei einer solch großen Übernahme eines Unternehmens, müssen die Auswirkungen dieser rechtlich geprüft werden. Neben Europa hat auch das Vereinigte Königreich eine solche Prüfung durchgeführt, blockierte aber den Kauf.

Was ist das Problem in Großbritannien? Die zuständige Marktaufsicht in England hat die Akquisition des Diablo-Entwicklers durch den Software-Giganten blockiert, da sie eine erhebliche Einschränkung des Wettbewerbs befürchtet. Die Entwicklung des Cloud-Gaming war dabei der hauptsächliche Störfaktor.

Laut der Behörde genieße Microsoft bereits einen Vorsprung in diesem Angebot und würde mit der Übernahme des Publishers den Markt erheblich beeinträchtigen. Wer genauere Informationen zur Stellungnahme der CMS möchte, kann sich gerne unseren Beitrag dazu anschauen.

Die Prüfung durch die EU hat ergeben, dass auch hier der größte Störfaktor im Bereich Cloud-Gaming gesehen wird.

„Die Übernahme würde den Wettbewerb beim Vertrieb von PC- und Konsolenspielen über Cloud-Gaming-Dienste beeinträchtigen. […] Dazu könnte Microsoft die Cloud-basierte Nutzung von Activision-Spielen auf PCs mit anderen Betriebssystemen als Windows behindern oder beeinträchtigen.“

Kommissionsbeschluss: Microsoft muss Auflagen erfüllen

Sobald der Markt durch eine mögliche Monopolstellung oder andere Faktoren gestört werden könnte, muss ein Deal entweder blockiert, oder die Bedenken mit Auflagen ausgeräumt werden. Letzteres ist in diesem Fall passiert. Microsoft hat der Behörde folgende Vorschläge angeboten:

Erteilung einer kostenlosen Lizenz für Verbraucher im EWR [europäischen Wirtschaftsraum], die es ihnen erlaubt, alle aktuellen und künftigen PC- und Konsolenspiele von Activision Blizzard, für die sie eine Spielelizenz besitzen, über einen Cloud-Gaming-Dienst ihrer Wahl zu spielen.

Erteilung einer entsprechenden kostenlosen Lizenz für Anbieter von Cloud-Gaming-Diensten, damit Spielenutzer im EWR alle PC- und Konsolenspiele von Activision Blizzard spielen können.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Zusammengefasst heißt das, dass in den ersten zehn Jahren nach Vertragsabschluss alle Spiele von Activision Blizzard über alle Cloud-Gaming-Dienste zur Verfügung stehen müssen, die diese anbieten wollen. Außerdem dürft ihr euch euren bevorzugten Cloud-Gaming-Dienst aussuchen. Qualität oder Inhalt dürfen sich zwischen den Anbietern nicht unterscheiden.

Außerdem: Beim normalen Vertrieb von Konsolen und Spielen, sieht die EU keine Gefahr für die Wettbewerber. Sony zum Beispiel habe laut Prüfung einen vier mal höheren Marktanteil, sodass sich der PlayStation-Hersteller keine Sorgen um seinen Stand machen muss.

„Die eingehende Marktuntersuchung der Kommission ergab, dass Microsoft nicht in der Lage wäre, konkurrierende Konsolenanbieter und Spiele-Abonnementdienste im Wettbewerb zu beeinträchtigen.“

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Praktikantin, die keine Lust hat nur Kaffee zu kochen und deshalb lieber Artikel schreibt. Wenn ich eine Superkraft hätte, würde ich Einhörner in alle Star Wars-Filme einbauen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
PS5 DualSense-Controller öffnen und komplett auseinanderbauen, so geht’s Xbox Game Pass erhält eine saftige Preiserhöhung und eine neue Abonnementstufe Lösungsbuch zu Elden Ring: Shadow of the Erdtree angekündigt PS5 DualSense: Stick Drift ganz einfach beheben, so geht’s! BioShock 4: Entwicklung bei Cloud Chamber schreitet offenbar gut voran Scuf Nomad: Der beste Mobile Controller für iPhones? TEST Switch 2: Kampf gegen Scalper: So simpel ist Nintendos Maßnahme Elden Ring: Patch 1.12.3 mit diesen Änderungen veröffentlicht Star Wars Outlaws: Goldstatus erreicht, keine Verschiebung zu befürchten Apple Vision Pro kann ab sofort in Deutschland vorbestellt werden, Preise starten ab 3.999 Euro MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter