PLAYCENTRAL NEWS Electronic Arts

EA kauft Dirt-Entwickler Codemasters für 1,2 Milliarden US-Dollar

Von Cynthia Weißflog - News vom 15.12.2020 08:51 Uhr
EA Codemasters Electronic Arts Übernahme Take-TWo
© EA/Codemasters

Electronic Arts übernimmt den britischen Entwickler Codemasters für eine üppige MilliardenSumme. Nachdem die Übernahme des Studios durch Take-Two eigentlich bestätigt schien, hat sich Konkurrent EA noch einmal mit einigen Millionen Dollar mehr ins Spiel gebracht und den finalen Zuschlag erhalten.

Was ist passiert? Normalerweise war der Deal mit Take-Two für rund 870 Millionen US-Dollar gesichert. EA hat nun jedoch 1,2 Milliarden US-Dollar geboten, woraufhin sich Codemasters noch einmal umentschieden hat.

Take TwoBestätigt: Take-Two plant Codemasters-Übernahme für 820 Millionen Euro

Codemaster geht an EA, statt an Take-Two

Codemasters ist vor allem Experte für Rennspiele und verantwortlich für die ikonischen Dirt-Spiele oder die F1-Reihe. Das Portfolio des Studios umfasst jedoch noch weitaus mehr, sodass es kaum wundert, dass EA hier eine lohnende Investition sah. Zumal sich EA Sports schon seit Jahren in diesem speziellen Gaming-Sektor bewegt und schon lange die Rechte für Franchise-Produkte wie Need for Speed gesichert hatte.

In einer offiziellen Bekanntgabe zur Übernahme begründet Electronic Arts die Übernahme noch weitaus ausführlicher und nennt folgende Punkte:

  • Wachstum und Erfolg für Codemasters und der Renn-Franchise-Unternehmen von Electronic Arts
  • Fachwissen und Talent seitens Codemasters in Kombination mit EA SPORTS-Marken für Entwicklung weiterer Innovationen
  • Verbesserung von Rennspielen für wachsende, globale Fangemeinde
  • Leistungsförderung von Codemasters durch Know-how von EA
  • EAs weltweite Support-, Marketing- und Spieleentwicklungsfunktionen als Stärkung und Markterweiterung von Codemasters
  • Mehr Plattform-Möglichkeiten für Codemasters-Spiele
  • Ergänzung des Portfolios durch Sport- und Rennspielen für EAs Multi-Plattform-Abonnementdienste
  • Allgemeine Steigerung der Rentabilität auf beiden Seiten

Was ändert sich mit der Übernahme? Wie groß der Einfluss durch EA auf die Games des Entwicklers schließlich sein wird, ist noch nicht endgültig abzusehen. Codemasters-CEO Frank Sagnier und CFO Rashid Varachia sowie das Senior Executive Management-Team sollen jedenfalls bei Codemasters bleiben. Zudem ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Codemasters-Spiele demnächst in dem EA-Launcher Origin und in dem Videospieldienst EA Play angeboten werden.

Die endgültige Akquisition wird im ersten Quartal 2021 über die Bühne gehen. Damit folgt der nächste Riesen-Deal in der Gaming-Branche in diesem Jahr. Erst kürzlich hatte Microsoft Bethesda im Rahmen der Zenimax Media-Übernahme für 7,5 Milliarden Dollar gekauft.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Eigentlich Elbennymphe der Unsterblichen Landen, die sich bei PlayCentral.de als Videospiel- und Buchliebhaberin tarnt. Löffelt beim Artikeltippen exzessiv Nussmus und führt eine Dreiecksbeziehung mit Geralt und Yennefer. Rollenspiel-Enthusiastin, die in CS:GO grundsätzlich keine Hühner tötet.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
FF7 Rebirth: Theater-Song als Retrocover kickt anders! Knossi fehlt einfach auf Twitch Wann spielt die Fallout-Serie? Die Antwort könnte dich überraschen Joker 2 schafft, was Barbie gelang und machts besser! Rockstar Games erhöht die Preise von GTA+ Final Fantasy VII - Yuffie-Episode PS4 PS5 Alle 7x Waffen von Yuffie in der Liste – Final Fantasy 7 Rebirth Alle 7x Waffen von Barret in der Liste – Final Fantasy 7 Rebirth Final Fantasy 7 Remake Waffen-Liste: Clouds Waffen mit Fundort in Final Fantasy 7 Rebirth GTA Online Drogenverstecke: Alle Codes für die Tresore im Überblick & Karte aller Verstecke Kingdom Come Deliverance 2: Enthüllung könnte kurz bevor stehen MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter