PLAYCENTRAL NEWS Mixer

Mixer: Der Abstand zu Twitch wird trotz der Verpflichtung von Ninja immer größer

Von Patrik Hasberg - News vom 06.10.2019 10:59 Uhr
© Electronic Arts

Der Wechsel von Ninja auf Microsofts Streamingplattform hat offensichtlich nicht den gewünschten Effekt erzielt. Der Abstand zwischen Twitch und Mixer hat sich im 3. Quartal 2019 sogar weiter vergrößert.

Am 01. August 2019 gab der Streamer Ninja bekannt, dass er der Streamingplattform Twitch den Rücken zudrehen und in Zukunft exklusiv auf Microsofts Plattform Mixer streamen wird. Bis heute ist nicht bekannt, welche Vorteile Tyler „Ninja“ Blevins von Microsoft genau erhalten hat, damit er einem Wechsel zustimmt.

Ziemlich sicher ist aber, dass Microsoft dieser Wechsel wohl eine ziemlich hohe Summe wert war. Weitere Annehmlichkeiten dürften zum Beispiel Spiele sein, die Ninja auf seinem Kanal bereits einige Zeit vor allen anderen zocken darf, wie zum Beispiel „Gears 5“.

TwitchTwitch: Ninja verlässt Twitch und wechselt zu Microsoft-Streaming-Plattform Mixer

Hatte der Wechsel den gewünschten Effekt?

Doch mittlerweile stellt sich die Frage, ob Microsofts Plan, durch Ninjas Wechsel eine größere Aufmerksamkeit auf die eigene Plattform zu lenken, funktioniert hat?

Tatsächlich kann diese Frage mittlerweile kurz und schmerzlos mit einem knappen „Nein“ beantwortet werden. Denn seit Ninjas Verpflichtung haben sich die Zahlen von Mixer nicht zum Positiven verändert – eher im Gegenteil:

Twitch hatte im 2. Quartal 2019 (April bis Juni) einen Marktanteil von 72,2 Prozent. Im Q3 2019 (Juli bis September) erhöhte sich dieser um weitere 3,4 Prozent und liegt derzeit entsprechend bei stolzen 75,6 Prozent.

TwitchTwitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Mai 2020

Mixer hatte im Q2 einen Marktanteil von nur 3 Prozent und konnte diesen im Q3 gerade einmal auf 3,2 Prozent erhöhen. Es fällt also auf, dass der riesige Abstand zwischen Twitch und Mixer sogar weiterhin zunimmt, obwohl der Wechsel von Ninja genau das Gegenteil bewirken sollte.

Twitch bleibt unangefochten die Nr. 1

Die Marktanteile von YouTube und Facebook Gaming liegen ebenfalls deutlich unter denen von Twitch. YouTube hatte im 2. Quartal einen Anteil von 19,5 Prozent, verlor im 3. Quartal allerdings 1,9 Prozent. Facebook Gaming fiel von 5,3 Prozent im Q2 auf 3,7 Prozent im Q3 – ein Minus von 1,6 Prozent.

Bei einem Marktanteil von mittlerweile 75,6 Prozent steht Twitch also weiterhin abgeschlagen auf dem ersten Platz. Daran wird sich so schnell wohl auch nichts ändern, selbst wenn Microsoft für viel Geld weitere große Streamer auf seine Plattform locken sollte. In jedem Fall bleibt es weiterhin spannend zu beobachten, wie sich die Streaminglandschaft in der weiteren Zukunft verändern wird.

MixerMixer: So schätzt Dr Disrespect Ninjas Zukunft auf der neuen Streaming-Plattform ein

News & Videos zu Mixer

Mixer Logo Microsoft Mixer: Rassismusvorwürfe und vor den Kopf gestoßene Mitarbeiter Mixer wird laut Microsoft zu Facebook Gaming Mixer wird von Microsoft am 22. Juli eingestellt Tyler „Ninja“ Blevins Mixer Mixer-Star Ninja schwingt gegenüber seinen Hatern mit der Geld-Keule Mixer: Star-Streamer Ninja stellt seine exklusiven Adidas-Schuhe Nite Jogger vor Mixer: Shroud verrät den wahren Grund für den Plattform-Wechsel Mixer: Shroud findet Community auf Mixer besser als auf Twitch
PS Plus August 2020 Welche PS Plus-Spiele wünscht ihr euch für August 2020? The Last of Us 2 Rattenkönig The Last of Us 2 bindet für die Darstellung des Rattenkönigs drei Schauspieler zusammen Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Far Cry 6 Anton Far Cry 6 wird bei der Ubisoft Forward offiziell vorgestellt: Erster Teaser erschienen
Ubisoft Forward Liveticker Ubisoft Forward im Liveticker: Alle Infos live mitverfolgen! PS5 Games Spielehüllen Wie findest du die Spielehüllen der PS5? Umfrage vor Auswertung Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Mai 2020 The Last of Us Part II Guide Bloater The Last of Us 2: So kämpft ihr erfolgreich gegen Bloater – Guide Far Cry 6 - Cover Art Far Cry 6 ist im PlayStation Store geleakt worden, Giancarlo Esposito als Oberschurke PS5 PS5: Sony enthüllt Design der Spiele-Cover! MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS