PLAYCENTRAL NEWS Kurioses

Kurioses: Förster ersteigert ehemalige Bundeswehr-Notebooks und findet darauf eine Anleitung für Raketenwerfer

Von Patrik Hasberg - News vom 07.07.2019 12:28 Uhr
Symbolbild © Pixabay

Ein oberbayerischer Förster hatte 2018 über die Auktionsplattform Ebay vier ehemalige Notebook der Bundeswehr ersteigert. Auf einem Gerät befand sich noch das Betriebssystem samt sensibler Daten.

Stellt euch vor, ihr ersteigert im Internet ein Notebook und findet darauf die Daten des Vorbesitzers. Genau dies ist einem Förster aus Oberbayern passiert, der 2018 auf Ebay vier gebrauchte Notebooks der Bundeswehr ersteigert hatte, die über das Verwertungsunternehmen des Bundes (Vebeg) angeboten wurden.

Mit den Inhalten, die der Förster auf der Festplatte auf einem der Geräte fand, hatte er mit Sicherheit nicht gerechnet. Schließlich befand sich darauf die komplette Betriebsanleitung des Raketenwerfers Mars, die eigentlich nicht für Jedermann (nur für den Dienstgebrauch) einsehbar sein dürfte und deshalb als Verschlusssache eingestuft wurde.

Im März 2019 hatte sich der verdutzte Käufer, der die älteren Geräte aufgrund ihre Widerstandfähigkeit im Wald einsetzen wollte, bei dem Bundeministerium gemeldet, um die Dokumente zurückzugeben.

Daraufhin bekam er eine Antwort, in der ihm der Fehler erklärt wurde. Eigentlich sollten Notebooks von der Bundeswehr mit vertraulichen Daten über einen Code verfügen, wodurch die Vebeg weiß, wie sie mit den entsprechenden Geräten umzugehen hat. In diesem Fall hätte die Festplatte aus dem Gerät entfernt und vernichtet werden müssen. Doch anscheinend wurde ein falscher Code verwendet, weshalb das Notebook schließlich an seinen neuen Besitzer verkauft wurde.

gamescomgamescom 2018: Shitstorm: Bundeswehr sorgt mit Plakatwerbung für Verärgerung

Benutzernamen und Passwort waren identisch

Dieser hatte übrigens keine großen Probleme, um auf die sensiblen Daten zuzugreifen, da der letzte Benutzer noch gespeichert und das Passwort mit dem Benutzernamen identisch war. Sonderlich zufrieden dürfte die Bundeswehr mit dieser Sicherheitseinstellung sicherlich nicht sein.

Laut dem Verteidigungsministerium sollen aus der Beschreibung des Raketenwerfers „keine kritischen Erkenntnisse abgeleitet werden“ können.

Bereits 2016 sei laut der Bundeswehr ein Rechner mit ungelöschter Festplatte über die Verwertungsgesellschaft verkauft worden. Unklar ist jedoch, ob sich darauf ebenfalls vertrauliche Daten befanden.

News & Videos zu Kurioses

IKEA stellt 30 Gaming-Möbel von Asus und ROG vor IKEA Gaming Möbel Asus ROG Ikea macht jetzt 30 neue Gaming-Möbel – mit Asus Konami Bombendrohung PES 16-jähriger Schüler nach Morddrohungen an Konami verhaftet Das neue Gaming-Bett löst offenbar Stuhl und Couch ab Kurioses: Junger Mann schließt PS4 an Flughafen-Monitor an und zockt Apex Legends Kurioses: Cats – Nach zerreißenden Kritiken kommt eine überarbeitete Version ins Kino
Dead by Daylight neuer Killer Chapter 14 Dead by Daylight kündigt neuen Killer an: Das wissen wir bisher! PS5 Bundles kaufen PS5: Händler wie MediaMarkt, Saturn & Alternate bieten jetzt PlayStation 5 Bundles an Pokémon Strahlender Diamant Leuchtende Perle Platin Pokémon Strahlender Diamant & Leuchtende Perle besitzen Platin-Inhalte Joel und Ellie The Last of Us Serie Darsteller Cast The Last of Us-Serie: Deepfake-Trailer zeigt Pedro Pascal und Bella Ramsey als Joel und Ellie
Pokémon Strahlender Diamant & Leuchtende Perle Pokémon Strahlender Diamant & Leuchtende Perle: So sehen die Remakes im Vergleich zum Original aus GTA Online Cayo Perico Heist: Komplettlösung zum Raubüberfall mit Tipps & Tricks (Guide) Assassin´s Creed Valhalla, Entscheidungen und Konsequenzen Assassins Creed Valhalla – Lösung: Alle Entscheidungen, die die Handlung beeinflussen können – Guide Pokémon Legends Arceus Legenden Pokeball Pokémon Legends: Arceus – Die Pokébälle sind aus Holz & stoßen Rauch aus Pokémon Legends Arceus Zelda: Breath of the Wild Pokémon Legends: Arceus orientiert sich an Zelda: Breath of the Wild – warum reizt das besonders? GTA Online: Aliens-Gangs GTA Online: Hacker reduziert Ladezeiten um mehr als 70% MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS