PLAYCENTRAL NEWS gamescom

gamescom 2019: Deutsche Telekom kündigt Cloud-Gaming-Dienst an

Von Philipp Briel - News vom 20.08.2019 18:03 Uhr
© PlayCentral/Dustin Hasberg

Die Deutsche Telekom hat pünktlich zur gamescom 2019 ihren eigenen Cloud-Gaming-Dienst Magenta Gaming angekündigt. Der klingt auf dem Papier stark nach Google Stadia und schlägt in eine ganz ähnliche Kerbe.

Zum Start der gamescom 2019 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen Cloud-Gaming-Service angekündigt, der sich stark an Google Stadia orientiert. Alle Infos zu Magenta Gaming findet ihr bei uns.

Google StadiaGoogle Stadia: Nur 15 Prozent der europäischen Spieler sind an Streaming-Diensten interessiert

Das erwartet euch bei Magenta Gaming

Magenta Gaming funktioniert fast genauso wie Google Stadia. Die Berechnung der Spiele ist auf die Server des Bonner Unternehmens ausgelagert und wird von dort aus auf verschiedene Endgeräte gestreamt.

Unterstützt werden dabei Fernseher, Laptops, PCs, Smartphones und Tablets. Bereits ab dem 24. August soll es einen Beta-Test geben zu dessen Start Windows-, MacOS- und Android-Geräte unterstützt werden. Der Support für iOS soll folgen.

Teilnehmen können alle Telekom-Kunden, die über eine Internetleitung mit mindestens 50 Mbit/s verfügen. 2020 soll Magenta Gaming dann für alle Interessierten starten, also auch diejenigen, die keine Internetleitung bei der Telekom haben.

Die Technik von Magenta Gaming

Zum Start der Beta unterstützt Magenta Gaming eine maximale Auflösung von 1920×1080 Pixeln bei 60 Bildern pro Sekunde. Später sollen – eine entsprechende Leitung vorausgesetzt – auch 4K-Auflösungen erreicht werden.

gamescomgamescom 2019: Neuer Sci-Fi-Shooter Disintegration präsentiert sich im ersten Gameplay

Die Latenz soll bei unter 50 Millisekunden liegen und präsentiert sich ebenfalls auf dem Niveau von Google Stadia. Spielbar sind zum Beta-Start mehr als 100 kostenlos verfügbare Spiele, darunter  Titel wie „World of Tanks“, „League of Legends“ oder „Sniper: Ghost Warrior 3“. Alle Spiele findet ihr auf der Homepage von Magenta Gaming.

Auch zu den Preisen ist bisher nichts bekannt. Denkbar wäre, dass Magenta Gaming auf ein Abo-Modell mit monatlichen Kosten setzen wird. Interessierte können sich ab dem 24. August um 09:00 Uhr auf der Homepage für die begrenzten Beta-Plätze registrieren.

Liebt Games und Serien auf allen Plattformen. Klemmt sich bevorzugt hinter das Lenkrad virtueller Rennwagen oder erholt sich an den Gewässern offener Spielwelten. Fühlt sich im Auenland aber genauso heimisch, wie in Battle-Royale-Shootern oder der nordischen Mythologie.
Gronkh Hogwarts Legacy Stellungnahme Shitstorm um Aussage zu Hogwarts Legacy: Gronkh nimmt live Stellung The Last of Us Episode 3 Folge 3 Recap Frank alt The Last of Us-Serie: Welche Krankheit hatte Frank? The Last of Us Episode 3 Folge 3 Recap Bill und Frank The Last of Us: Was bedeutet das Ende von Episode 3 Long Long Time mit Bills Playlist? Twitch Streamer Atrioc entschuldigt sich für Deepfake-Pornografie. Streamerinnen werden zum Ziel von Deepfake-Pornografie
DualSense Edge im Test – Ist Sonys Pro-Controller für die PS5 wirklich 240 Euro wert? Wird Cal Kestis aus Star Wars Jedi: Survivor in Staffel 3 von The Mandalorian auftauchen? Samsung Galaxy S23: Die wichtigsten Neuerungen der neuen Modelle Resident Evil 4 erhält ganz neuen Charakter Neue PS5 Beta Firmware mit Discord-Sprachchat, Controller-Updates und mehr veröffentlicht Hogwarts Legacy Hogwarts Legacy: Preload gestartet & Download-Größe bekannt (Update) MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter