PLAYCENTRAL NEWS Games

Games: Die MMO Hoffnungen 2013

Von Christian Liebert - News vom 07.01.2013 14:31 Uhr

Schluss mit 2012, das Jahr ist endgültig vorbei, Geschichte, vom Präsens ins Präteritum übergegangen. Nehmen wir also unsere Augen von der Vergangenheit und richten sie auf die Zukunft. 2013 stehen uns nämlich wieder einige hitverdächtige Onlinespiele ins Haus, auf die man durchaus gespannt sein darf. Natürlich wäre eine komplette Liste zu lang und würde deutlich den Rahmen sprengen. Daher haben wir für euch die Perlen aus dem Meer an kommenden Spielen herausgefischt und zeigen euch, welche MMOs in den folgenden zwölf Monaten am attraktivsten sind. Vorweg können wir schon verraten, dass uns dieses Jahr eine abwechslungsreiche Mischung erwartet. Weg von immer gleichen 0-8-15-MMOs hin zu einer mannigfachen Auswahl interessanter Titel. Lehnt euch zurück und schaut mit uns, was das Jahr 2013 alles im Gepäck hat.

Neverwinter (MMORPG von Perfect World Europe)

Freunde des klassischen Rollenspiels werden dieses Jahr mit frischer Kost versorgt. Der neue Dungeons-&-Dragons-Ableger Neverwinter, welcher von Cryptic Studios entwickelt und Perfect World Europe betrieben wird, will das Genre der Oldschool-Online-Rollenspiele völlig neu gestalten. Hauptaugenmerk sind dabei die von den Spielern selbst erstellten Inhalte. Mittels eines einfachen Editors kann jeder Benutzer eigene Quests und sogar Dungeons für das Spiel kreieren und der Community zur Verfügung stellen. Auf der gamescom 2012 hatten wir bereits die Möglichkeit, uns dieses Feature genauer anzusehen und waren verblüfft, wie einfach und umfangreich man ohne Probleme in wenigen Minuten eine kleine Mission zusammenflicken kann. Hinzukommt das sehr actionreiche Kampfsystem des Spiels, welches kinderleicht von der Hand geht und einem die üblichen Verrenkungen beim Aktivieren der Skills erspart. Geschmückt wird das Ganze natürlich mit der üblichen Dekoration des Genres und den Vorzügen der Dungeons-&-Dragons-Welt.

Defiance (MMORPG von Trion Worlds)

Nachdem sich Entwickler und Publisher Trion Worlds bisher vor allem auf dem Fantasy-Markt behaupten konnte, wagen die Damen und Herren aus Kalifornien in diesem Jahr den Sprung in actionreichere Gefilde. Mit Defiance haben sie ein MMORPG in der Mache, bei dem es weniger mit Schwert und Zauberstab, dafür aber mit harten Schusswaffen zur Sache geht. Auf der Erde ist in der Zukunft die Hölle los, als wie so oft in Videospielen plötzlich die Aliens einfallen. Es geht also nicht nur gegen andere Spieler, sondern auch gegen eine eigenständige KI. Anders als zum Beispiel PlanetSide 2 will Defiance stark auf Story und Welt-Events setzen. Dabei sieht sich das Game mehr als Rollenspiel als nur schnöder Shooter. Viel geballert wird aber trotzdem, vorwiegend aus der Third-Person-Perpektive. Eine weitere Besonderheit bei Defiance ist die transmediale Koppelung an die gleichnamige Fernsehserie, die auf dem Pay-TV-Sender SyFy laufen wird. Beide Produkte beinhalten die gleiche Story und dieselben Charaktere. Für Fans also den doppelten Spaß. Es ist bisher das erste Mal, dass es so etwas in der MMO-Spielewelt gibt. Die geschlossene Beta startet übrigens bereits ab 18. Januar. Dann könnt ihr euch selbst ein Bild von dem Spiel machen.

 

The Elder Scrolls Online (MMORPG von Zenimax Online)

Spannend wird es 2013 vor allem für Fans der Elder-Scrolls-Reihe. Mit The Elder Scrolls Online entwickelt Zenimax Online einen MMO-Ableger zu einem der erfolgreichsten Fantasy-Videospiele-Franchise. Dabei liegt der Schwerpunkt darauf, die markanten Eigenheiten der Offlinespiele in das Mehrspieler-Gesamtpaket mit einzubringen. So werden unter anderem viele bekannte Gebiete wie Skyrim oder Morrowind in ihrer Originalgröße begehbar sein und sogar noch um viele neue Zonen erweitert. Auch auf einen linearen Handlungsstrang wird verzichtet. Man soll praktisch auf der Stelle querfeldein laufen und seine eigene Geschichte erleben können. Eine Vielzahl an Quests sorgt dann dafür, dass man dennoch nicht dazu verdammt ist, stundenlang Wölfe zu erledigen, um im Level aufzusteigen und die Stufengrenze zu erreichen. Typisch für die Serie ist auch das Spielen in der wahlweisen Ego-Perspektive möglich, was den Elder-Scrolls-Titeln ihren besonderen Charme verleiht. Ein genauer Starttermin ist bisher noch nicht bekannt, allerdings ist dieses Jahr auf jeden Fall noch mit einer ausgiebigen Beta zu rechnen.

Hawken (MMOFPS von Meteor Entertainment)

Für spontane Begeisterung sorgte schon im vergangenen Jahr der MechWarrior-Online-Klon Hawken, der von Meteor Entertainment präsentiert
wird. Der Free-2-Play-Shooter zeigt sich dabei in beeindruckender Grafik und bietet ein sehr dynamisches Gameplay. Ähnlich wie bei Shootern aus der Call-of-Duty-Reihe sucht ihr euch vorwiegend via Matchmaker eure Spielkameraden zusammen, setzt euch in das Cockpit eines riesigen Mechs und stellt euch euren Gegnern dann in atemberaubenden Deathmatch-Schlachten. Bereits auf der PAX-Prime 2012 konnte Hawken die Massen begeistern und gilt als Tipp unter den Online-Shootern für dieses Jahr. Vor allem die fantastische Optik und die detailreichen Karten lassen Fans gewaltiger Mecha-Kriege das Wasser im Munde zusammenlaufen. Dabei steuern sich die Boliden ungewohnt flink und flexibel. Die Waffensysteme gehen leicht von der Hand und auch als Neuling kann man schnell erste Abschüsse feiern. Die offene Beta läuft bereits und kann von jedem Interessenten genutzt werden. Wir legen euch den Titel ans Herz und schwingen uns direkt in den nächsten Kampf.

City of Steam (Browser-MMORPG von Mechanist Games)

Als Geheimtipp hat sich schon in den letzten Monaten das Browser-MMORPG City of Steam von Mechanist Games herauskristallisiert. Wie der Name schon verrät, richtet sich das Setting vor allem an Freunde des beliebten Steampunk-Genres und zeigt sich selbst als eher klassisches Online-Rollenspiel mit vielen Möglichkeiten seinen Charakter auszubauen. So habt ihr die Option, neben diversen Talenten auch Statuspunkte zu verbessern und so euren eigenen Vorlieben nachzukommen. Spielerisch kommt City of Steam ganz standardisiert daher. Ihr erledigt Aufträge, müsst gegen verschiedene Monster kämpfen, die Welt erkunden und einem recht beständigen Handlungsstrang folgen. Basierend auf der Tatsache, dass es sich hierbei um ein Browserspiel handelt, ist die Grafik leider nicht ganz so modern wie bei den meisten clientbasierten Titeln. Das Game wird dank Unity-Engine vom Spielserver auf euren Computer gestreamt und benötigt daher kaum anspruchsvolle Ressourcen. Wie sich City of Steam am Ende machen wird, bleibt weiter gespannt abzuwarten. Bisher waren Browser-MMOs eher durchschnittlich erfolgreich. Vielleicht schafft es dieser Titel ja, mit alten Vorurteilen aufzuräumen und das Subgenre neu zu definieren.

Dust 514 (MMOFPS von CCP)

Entwickler CCP ist ja eigentlich eher für sein erfolgreiches Weltraum-MMO EVE Online bekannt, welches schon seit Jahren die Poleposition in diesem Bereich belegt. Mit Dust 514 will man nun einen Schritt weiter gehen und einen rasanten Onlineshooter auf den Markt bringen, der seiner Konkurrenz in Nichts nachsteht. Packende Onlinegefechte auf einem fernen Planeten, zu Fuß oder in mächtigen Vehikeln. Da soll kein Auge trocken bleiben. So wirklich neu ist dieser Typ Game eigentlich nicht, das Besondere an Dust 514 ist aber, dass der Titel nicht wie gewohnt für den PC, sondern exklusiv auf Sonys PlayStation 3 erscheinen soll. Ob eine PC-Version nachgeliefert wird, ist bisher noch unklar. Erste Beta-Eindrücke zeigen zumindest, dass sich Dust 514 in exzellenter Grafik, mit aufregendem Gameplay präsentiert. Ob Battlefield 3 und Call of Duty jetzt einpacken können?

 

Shootmania (MMOFPS von Ubisoft)

Man kann sich im kommenden Jahr bestimmt nicht über zu wenige Onlineshooter beklagen. Wem Hawken, Dust 514 und Defiance noch nicht ausreichen, sollte gespannt auf die kommende Beta zu Ubisofts Sandboxer Shootmania warten. Der zuvor von Nadeo geplante Deathmatch-Shooter ist wie sein geistiger Vater Trackmania vor allem für kreative Spieler geeignet. Neben vielen vorgegebenen Karten wird die Möglichkeit geliefert, eigene Maps für das Spiel zu erstellen und den Mitspielern kostenlos zur Verfügung zu stellen. Anders wie die üblichen Szenario-Ballereien steht in Shootmania eher der sportliche Aspekt im Vordergrund. So geht es nicht darum, die Herrschaft über die Welt zu erreichen oder eine andere Fraktion zu vernichten, sondern einfach darum, selbst der beste Spieler oder das beste Team zu werden. Nach Jahren der Geheimhaltung wird es in diesem Jahr endlich ernst für Shootmania. Hat der Sandboxer auf dem Markt überhaupt eine Chance bei der starken Konkurrenz?

Path of Exile (MMOG von Grinding Gear Games)

Sechs Jahre hat die Entwicklung des Diablo-Klons Path of Exile gedauert, der seinem Vorbild in Nichts nachstehen will. Das Besondere dabei: Entwickler Grinding Gear Games, der Path of Exile teilweise durch Spenden der Community entwickelt, hat zwar einen Echtgeld-Shop im Spiel implementiert, lehnt den Verkauf von besseren Items oder Boosts aber vehement ab. Lediglich kosmetische Gegenstände soll es für bares Geld zu erwerben geben. Der Spieler kann die umfangreiche und vor allem zufallsgenerierte Welt des Onlinegames mit allen sechs Klassen praktisch gratis erkunden. Dabei hat das Hack'n Slay-Abenteuer viele gute Ideen von Diablo übernommen und mit eigenen Features aufgebessert. Neben dem Erledigen von Quests geht es hauptsächlich darum, den eigenen Charakter immer weiter aufzubessern. So hat der Spieler eine Vielzahl an Möglichkeiten, die eigene Rüstung und Waffen via Orbs zu individualisieren oder sich aus Hunderten Talenten seinen Skillbaum zusammenzubauen. Derzeit befindet sich Path of Exile noch in der Closed Beta, was sich aber in den nächsten Wochen noch ändern soll.

 

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn (MMORPG von Square Enix)

Dass man aus gemachten Fehlern auch lernen kann, zeigt uns Branchenriese Square Enix anhand von Final Fantasy XIV. Das Online-Rollenspiel ist zwar schon etwas älter, hat sich aber deutlich in die falsche Richtung entwickelt. 2011 zogen die Entwickler rund um Naoki Yoshida die Notbremse und schickten das MMORPG zurück auf die Werkbank. Mit vielen neuen Ideen soll Final Fantasy XIV in diesem Jahr unter dem Projektnamen A Realm Reborn mit vielen Verbesserungen neuveröffentlicht werden. So wurden nahezu alle Gebiete, Klassen, Gegner und Berufe überarbeitet oder ausgebessert. Wer allerdings auf ein trendiges Free-2-Play-Modell hofft, wird enttäuscht. Die Entwickler halten an ihrem Abo-Konzept fest. Noch in diesem Monat soll das MMO, welches auch auf der PlayStation 3 verfügbar ist, in die Closed Beta Phase gehen und seine neuen Inhalte endlich einer breiten Masse präsentieren.

Age of Wulin (MMORPG von gPotato)

Natürlich dürfen auch in diesem Jahr die Vertreter aus Fernost nicht zu kurz kommen und so schickt Betreiber gPotato das chinesische Martial-Arts-MMORPG Age of Wulin ins Rennen. Im alten China muss sich der Spieler für eine Kampfsport-Schule entscheiden und den langen Weg seiner Ausbildung beginnen. Dabei ist vor allem das Erkunden der, sehr dem China des Mittelalters nachempfundenen, Welt sehr wichtig. Anders als in den meisten Online-Rollenspielen bekommt man neue Skills nämlich nicht einfach so, sondern erst durch das Erfüllen von Aufgaben oder dem Entdecken der Spielwelt. Innovativ sind auch die Berufe, die einen festen Bestandteil des Games ausmachen. Als Schurke zum Beispiel kann man andere Spieler entführen und an Menschenhändler verkaufen. Eine interessante Neuerung ist auch, dass der Spielcharakter nach dem Ausklinken immer noch in der Welt steht und von der Computer-KI übernommen wird, um zum Beispiel Berufen nachzugehen. Die Grafik wirkt zwar etwas staubig, dafür sind die Kämpfe unheimlich dynamisch und erinnern bestens an Filme wie House Of The Flying Daggers oder Tiger & Dragon. In China ist Age of Wulin bereits der Renner, wie sich das Spiel bei uns entwickelt bleibt abzuwarten. Eine Closed Beta soll noch im Frühjahr 2013 starten.

World of Warplanes (MMOFPS von Wargaming)

Unumstritten hatte Entwickler und Publisher Wargaming mit World of Tanks einen der größten Erfolge der letzten Jahre und entwickelte sich vom kleinen Hinterzimmer Studio zum Marktgiganten. Mit World of Warplanes will man das Erfolgsrezept des Erstlings fortsetzen und lässt die Spieler erneut in der Zeit zurückreisen, um die Flughebel Mitte des 20. Jahrhunderts zu bedienen. Als wahlweise Deutscher, Russe oder Amerikaner liefern wir uns spannende Luftgefechte mit den Top-Modellen seiner Zeit. Die Flugzeuge dienen auch gleichzeitig einer Art Klassenauswahl, da jeder Typ seine eigenen Stärken und Schwächen hat. Dabei ist die Grafik wie gewohnt ansprechend, wenngleich die Karten auch etwas mehr Details vertragen könnten. Dafür haben die Designer von Wargaming bei den Flugzeugen streng nach Bauplan gearbeitet und sehr realitätsnahe Maschinen erschaffen. Ob World of Warplanes die Erfolgswelle des großen Bruders mitreiten kann, gilt es in diesem Jahr herauszufinden.

WildStar (MMORPG von NCsoft)

Bereits auf der gamescom 2011 wurde WildStar von NCsoft als neues Online-Rollenspiel für die kommende Generation vorgestellt. Auf einem fremden Planeten müssen sich die Spieler als mit einem Raumschiff abgestürzte Helden beweisen und mit den Tücken des Planeten Nexus zurecht kommen. Etwas humorvoll gehalten soll der Titel vor allem viel Wert auf Action und spielerische Freiheit legen. Mehr Freiheit, als man es sowie so schon aus den meisten Online-Rollenspielen gewohnt ist. Es wird von Anfang an ein umfangreiches Housing-System zur Verfügung stehen, mit dem virtuellen Helden auf dem Planeten sesshaft werden können. Optisch zeigt sich das Spiel eher im Comicgewand, was gut zur eben bereits erwähnten humorvollen Grundeinstellung des Titels passt. Wann wir genau mit WildStar rechnen können und ob das Spiel erst 2014 das Licht der Welt erblicken wird, erfahren wir hoffentlich in den kommenden Monaten.

 

FireFall (MMORPG von Red5 Studios)

Ein großer Hit bahnt sich mit FireFall aus den Händen der Red5 Studios an. Ebenso wie Defiance wird das Onlinespiel eine Mischung aus Action-Shooter und Rollenspiel. Im modernen Comiclook gehalten müssen die Spieler auf einem fremden Planeten das Überleben der dort gegründeten Zivilisation sichern. Dabei gilt es vor allem, Missionen zu erledigen und seinen Charakter zu entwickeln. Gut, alles nichts Neues, sieht aber verdammt toll aus und brilliert mit dynamischen Events, die zuhauf in der Spielwelt starten sollen. Immerhin lässt einem das Onlinegame die Möglichkeit, wahlweise in der Third-Person- oder in der Ego-Perspektive durch die Welt zu jetten, was das Gameplay unheimlich aufwertet. Interessant sind vor allem die schon aus Tribes: Ascent bekannten Backpacks, mit denen man höher springen und über eine kurze Distanz gleiten kann. Um die nötige Flexibilität zu wahren, fällt der Spieleclient eher klein aus, da die meisten Inhalte gestreamt werden. Die frisch gelaunchten europäischen Server sorgen dabei für die nötige Performance, um einen hoffentlich reibungslosen Spielablauf zu ermöglichen. Neben dem Onlinespiel gibt es auch noch eine dazugehörige Comicreihe, die separat erscheint und einige Ansätze der Story aufgreifen wird. Die Closed Beta von FireFall läuft bereits, hinzukommen regelmäßige Events und Beta-Wochenenden.

Warface (MMOFPS von Trion Worlds)

Huch, schon wieder hat sich ein Shooter in unsere Liste eingeschlichen. Nachdem dieses Subgenre in den letzten Jahren nur vorsichtig behandelt wurde, wird es 2013 eine wahre Welle an hochkarätigen Ballerorgien geben. Warface gehört dabei zu den interessantesten Titeln und passt sich vom Setting her sehr gut dem populären Call-of-Duty-Trend an. In der Zukunft angesiedelt, wird die Welt von einem bösen Konzern bedroht, der natürlich nichts Gutes im Schilde führt. Kein Problem aber für die Jungs der Warface-Spezialeinheit, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die finsteren Pläne dieser Organisation zu vereiteln. Dabei setzt das Spiel vorrangig auf PvE und schickt seine Spieler in täglich wechselnde Coop-Missionen, die in verschiedenen Schwierigkeitsgraden gemeistert werden müssen. Klassisches Deathmatch und andere bekannte Modi gibt es dabei natürlich auch. Warface wird von einer russischen Delegation der deutschen Crytek Studios entwickelt und ist im flächenmäßig größten Land der Welt bereits ein Riesenerfolg. Grafisch überzeugen kann der Titel dank der aufgebohrten CryEngine 3, die auch unter anderem in Crysis 2 zum Einsatz kam. Betrieben wird der MMOFPS von Trion Worlds, die dieses Jahr mit Defiance zwar einen eigenen Shooter in der Pipeline haben, aber mit Warface auf dem Free-2-Play-Markt mitmischen wollen. Die gut aussehende Ballerhatz aus Profihänden gibt es nämlich für lau. Mit einem  Echtgeld-Shop natürlich. Dieser soll aber, wie so oft, fair gestaltet sein. Wir sind gespannt.

News & Videos zu Games

Best Games in 2020 Welches ist dein Lieblingsspiel aus 2020 bis jetzt? The Last of Us 2 Ellie Auto verstecken Ausgaben für Videospiele auf dem höchsten Stand seit 10 Jahren Worms Armageddon Update Worms Armageddon erhält 21 Jahre nach Release ein Update Die 50 größten Spielwelten: Witcher 3, GTA 5 und Co. im Vergleich E3 2020: Die wichtigsten Alternativen zur abgesagten Spielemesse im Überblick Daedalic Entertainment: Gründer Fichtelmann kauft 41 Prozent der Anteile an eigenem Studio zurück
GTA 6 Franklin GTA 6: Franklin-Schauspieler erklärt, wieso das Spiel so lange braucht PS5 Vorbestellen Preorder 2 PS5 vorbestellen: Vorbestellungen jetzt live! PlayStation 5 PS5 - Preis & Release-Datum bekannt PS5: Wann geht das Vorbestellen weiter mit der 2. Welle? PS5-Konsole Aussehen Optik Look PS5 – Mysteriöser Anschluss verwirrt Fans
Disney Plus Oktober 2020 Neuheiten Disney Plus im Oktober 2020: Alle neuen Serien und Filme PS5 - Ebay PS5 ausverkauft: Verkäufer verlangen auf Ebay 10.000 Euro und mehr PS5 geeignete TV Geräte Die 10 besten Fernseher für die PS5 in 2020: Ratgeber 4K & 8K-TV – So holt ihr alles aus eurer PS5 raus! God of War 2 Kratos Ragnarok God of War Ragnarok wurde bereits vor über einem Jahr angekündigt Xbox Series X vorbestellen: Alle Infos und Fragen zur Preorder Hogwarts Legacy Zauberer Hogwarts Legacy wird nicht in Zusammenarbeit mit J.K. Rowling entstehen MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS