Kategorien: Games
| vor 3 Monaten

Wie schlägt sich Final Fantasy 7 Remake bei Grafik und Performance? Die Demo im Technik-Check

Von Daniel Busch

Nur noch knapp über einen Monat müssen wir auf Final Fantasy 7 Remake warten. Runde fünf Jahre ist die Neuauflage des ikonischen JRPG-Klassikers schon in der Mache und dementsprechend gespannt sind die Fans, wie gut neben dem Inhalt die technischen Aspekte ausfallen. Clouds Abenteuer wurde in die Moderne geholt und grundlegend generalüberholt. In einer Demo können wir uns bereits einen ersten eigenen Eindruck vom Remake machen.

Advertising
Advertising
Final Fantasy 7 Remake erreicht Gold-Status: Entwicklung endlich abgeschlossen

Final Fantasy 7 Remake zeigt sich von der Schokoladenseite

Die Kollegen und Technik-Experten bei VG Tech haben die Demo derweil auf Herz und Nieren getestet und beliefern uns mit einer Grafik- und Performance-Analyse. Für den Check wurde sowohl auf der normalen PS4 als auch auf der PS4 Pro getestet. Das Ergebnis fällt auf beiden Plattformen positiv aus.

Grafik und Auflösung

Eine 4K-Auflösung wird nicht geboten, das Remake kann sich dennoch sehen lassen. VG Tech zeigt sich insbesondere von den Licht- und Partikeleffekten und den Haaren begeistert sowie von der Render-Sequenz zu Beginn, die mit einem fließenden Übergang ins Gameplay-Geschehen mündet. Die Auflösung wurde mit einer dynamischen Skalierung versehen – ändert sich also, je nachdem wie heftig es auf dem Bildschirm zugeht.

  • PS4 Pro: Dynamische Auflösung von 2880×1620 (Meist wird die 1620p-Obergrenze beibehalten, beim actionreichen Bosskampf wurde ein Minimalwert von 2304×1296 gemessen)
  • PS4: Dynamische Auflösung von 1920×1080 (Meist wird die 1080p-Obergrenze beibehalten, beim actionreichen Bosskampf wurde ein Minimalwert von 1600×900 gemessen)
Gratis-Demo via PS Plus zu Final Fantasy 7 Remake erschienen!

Performance

Dass sich Square Enix für eine dynamische Auflösung entschieden hat, liegt an der Performance. Die soll nämlich konstant bleiben und das kann VG Tech anhand der Demo bestätigen. Die Performance liegt immer konstant bei 30 FPS. Es konnten keine Schwankungen festgestellt werden.

Die Demo wirkt technisch rund und lässt die Vorfreude auf das fertige Spiel noch mehr steigen. „Final Fantasy 7 Remake“ erscheint am 10. April 2020 für die PS4. Das Spiel wird ein Jahr lang ein PS-Exclusive bleiben.

Final Fantasy 7 Remake

INFOS NEWS GUIDES BILDER
Quelle: YouTube - VG Tech
Daniel Busch

Diese Website verwendet Cookies und externe Skripte, um Inhalte optimiert darzustellen und Statistiken zu erfassen.

Mehr erfahren