PLAYCENTRAL NEWS Catherine

Catherine: Angekündigtes Remaster sorgt schon jetzt für Ärger

Von Andre Holt - News vom 23.12.2017 14:00 Uhr

Gerade wurde erst das Remaster Catherine: Full Body für die aktuelle Konsolengeneration vorgestellt und schon jetzt sorgt es für eine Menge Ärger. Ein erster Trailer deutet eine dritte Romanze an, bei der es sich offenbar um eine Transfrau handelt, was den Protagonisten deutlich verschreckt.

Mit Catherine veröffentlichte Atlus im Jahr 2011 ein ungewöhnliches Jump'n'Run-Adventure, das die Spieler in die Rolle des Vincent Brooks schlüpfen lässt. Dieser wird von Albträumen geplagt als seine Freundin Katherine über eine mögliche Heirat zu sprechen beginnt. Seine Träume werden immer intensiver als er auf Catherine trifft mit der er eine Affäre eingeht. In den Albträumen müssen die Spieler Türme erklimmen und tagsüber wird der Titel zu einer Art Lebenssimulation.

CatherineCatherine: Zweiter Teil angeteasert?

Remaster mit Transfrau bestätigt?

Für den westlichen Markt klingt das Spiel mehr als speziell, konnte sich aber vergleichsweise gut im Handel durchsetzen. Dies liegt sicherlich auch daran, dass das Team hinter der Persona-Reihe für Catherine zuständig war und das Spiel nicht auf typische Anime-Reize verzichtete und gleichzeitig eine interessante Thematik bot. Jetzt präsentierte Atlus mit Catherine: Full Body eine Art Remaster des Originals, das aber um einige Story-Inhalte erweitert wird.

So lässt sich im Trailer erahnen, dass Vincent auf eine dritte Person treffen wird, die sein Liebesleben wohl vollends auf den Kopf stellen dürfte. Auch wenn der gezeigte Trailer es nicht hunderprozentig bestätigt, scheint es so als würde es es sich bei Rin um eine Transfrau handeln, da der Intimbereich nur angedeutet wird und Vincent erstarrt als er einen ersten Blick auf eben jenen Bereich wirft.

Persona 5Persona 5: Über 2 Millionen verkaufte Einheiten

Kritik aufgrund schlechter Darstellung

Diese Herangehensweise sorgt verständlicherweise schon jetzt für eine Menge Kritik, denn so verstehen es viele Leute als eine Art Beleidugung gegenüber Transgendern. Statt diese Personen völlig normal zu behandeln, würden sie hier stigmatisiert und als etwas abscheuliches dargestellt. Schon beim Original sorgte es für Aufsehen, dass man nur den Mann Vincent spielen konnte und Frauen als eine Art Objekt dargestellt wurden.

Doch auch andere SIchtweisen auf die Situation gibt es und so konnte man im Hauptspiel Vincent des Öfteren erschrocken sehen – beispielsweise als er neben seiner Affäre Catherine aufwachte und ihm bewusst wurde, was er gerade getan hat. So oder so dürfte sich der Schritt aus werbetechnischer Sicht für Atlus gelohnt haben – auch wenn ein fader Beigeschmack bleibt und im Internet auch Stimmen auftauchten, die andeuteten, dass sie Rin schlecht behandeln würden, da es sich dabei um einen Mann handle.

Catherine: Full Body soll im kommenden Winter in Japan erscheinen – eine Veröffentlichung im Westen ist ebenfalls geplant.

Catherine Action-Adventure Xbox 360
PUBLISHER Deep Silver
ENTWICKLER Atlus
KAUFEN
Friendly Fire 7 - Spendensumme Friendly Fire 7: Der Aktuelle Spendenstand – Die Million ist geknackt! (Update) Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle Pokémon Diamant und Perle: Enigma-Fragmente schneller finden für Legendary-Platten GTA Online: Wann kommen das Winterupdate und der Schnee? Friendly Fire 8 - Termin Friendly Fire 8: Offiziell für 2022 angekündigt, Termin bekannt
The Witcher 3 PS5 Xbox Series X The Witcher 3: Gratis-DLCs und Next Gen-Version haben genaueren Releasetermin Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge PS5 kaufen 2021 PS5 kaufen im Dezember 2021: Otto und Co. – Wo kann ich die Konsole bestellen? Stardew Valley: Update deutet an, dass doch noch neue Inhalte kommen HDMI 2.1 Monitor 4K für PC und PS5 Diese 8 Gaming-Monitore erscheinen 2021 mit HDMI 2.1, 144 Hz und 4K Harry Potter-Quiz: 20 magische Fragen zur Zauberwelt MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS