PLAYCENTRAL NEWS Allgemein

Allgemein: Telltale Games entlässt knapp 25 Prozent der Belegschaft

Von Patrik Hasberg - News vom 08.11.2017 09:07 Uhr

Ein schwerer Schritt für das Entwicklerstudio Telltale Games – 25 Prozent der gesamten Belegschaft muss das Unternehmen nun verlassen. Der Grund dafür ist eine umfassende Neustrukturierung, um auch in Zukunft konkurrenzfähig zu sein.

Wie Entwickler Telltale Games nun mitgeteilt hat, müsse das Unternehmen knapp 25 Prozent der Belegschaft entlassen. Damit sind 90 Mitarbeiter aus sämtlichen Abteilungen von der umfassenden Neustrukturierung betroffen.

Für die meisten Spieler ist das Entwicklerstudio wahrscheinlich erst durch die Episoden-Adventures wie The Walking Dead, Minecraft: Story Mode, The Wolf Among Us oder Game of Thrones ein Begriff geworden. Die Verantwortlichen haben sich nun zu diesem Schritt entschieden, um in Zukunft eine noch höhere Qualität abliefern zu können und damit weiterhin wettbewerbsfähig zu sein. 

"Unsere Industrie hat sich in den vergangenen Jahren in gewaltiger Art und Weise verändert. Die tatsächlichen Gegebenheiten der Umgebung, der wir in Zukunft entgegensehen, verlangen, dass wir uns weiterentwickeln und unsere Organisation mit einem Fokus auf das Liefern von weniger, aber dafür besseren Spielen mit einem kleineren Team neuorientieren.", so Pete Hawley, der CEO von Telltale,

Zum Ausdruck brachte Hawley zudem noch einmal seinen Respekt sowie seine Dankbarkeit gegenüber der unglaublich talentierten Künstlern, die unermüdlich ihren Beitrag bei Telltale Games geleistet haben. Die Entlassung der Mitarbeiter habe nichts mit deren Qualität noch mit der Hingabe zu tun, die sie bei ihrer Arbeit an den Tag gelegt haben. Außerdem werde das Unternehmen die betroffenen Mitarbeiter und ihre Familien bei dem schwierigen Übergang unterstützen.

Als nächster Schritt soll die interne Entwicklungsabteilung neu aufgebaut werden und man möchte auf bewährte Technologien zurückgreifen und neue Partner gewinnen, damit auch in Zukunft ein neues Publikum erreicht werden kann. Bereits angekündigte Projekte sollen wie geplant erscheinen und nicht von der Neustrukturierung des Unternehmens betroffen sein.

News & Videos zu Allgemein

Warner Bros Games Warner Bros. plant hoch budgetiertes Free-2-Play-Spiel Von Star Wars bis Skyrim: Die witzigsten Memes und Moddings mit Bernie Sanders Koei Tecmo Hacking Cyberattacken gegen Koei Tecmo halten an, sämtliche Webseiten offline (Update) Black Weeks HP Store Cyber Week Deals im HP Store: Gaming-Notebook Omen 15 günstiger mit Rabattcode Obi-Wans Lichtschwert, Alien-Kostüm und mehr bietet exklusive Online-Auktion Power Rangers erhält erneut ein Reboot: Neue Filme und Serien sind geplant
GTA 6 Vice City Rockstar Games heizt Spekulationen um GTA 6-Reveal an Friendly Fire 6 Spendensumme Friendly Fire 6: Das ist die Gesamtspendensumme für gemeinnützige Organisationen und Projekte (Update) GTA Online Cayo Perico Heist: Komplettlösung zum Raubüberfall mit Tipps & Tricks (Guide) Resident Evil - RE Verse Multiplayer Resident Evil ReVerse: Open Beta ist offiziell gestartet – Alle Infos im Überblick
Assassin´s Creed Valhalla, Entscheidungen und Konsequenzen Assassins Creed Valhalla – Lösung: Alle Entscheidungen, die die Handlung beeinflussen können – Guide Days Gone Sony hat die Arbeit an Days Gone 2 angeblich verboten Monkey D Ruffy One Piece: Bösewicht aus Wa no Kuni überraschenderweise noch am Leben Madripoor The Falcon and the Winter Soldier: Madripoor-Website online Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Far Cry 6 Anton Wie steht es um Far Cry 6? Entwickler deutet baldige Gameplay-Veröffentlichung an MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS