PLAYCENTRAL NEWS Xbox Series X

Xbox Series X: Microsoft stellt den Controller offiziell vor

Von Patrik Hasberg - News vom 17.03.2020 17:29 Uhr
© Controller

Neben den offiziellen Hardware-Spezifikationen der kommenden Konsole Xbox Series X hat Microsoft heute außerdem den Controller der Next-Gen-Box im Detail vorgestellt. Wir fassen euch nachfolgend alle wichtigen Infos und Features zusammen, die Microsoft in einem Interview bekannt gegeben hat.

Das ist der Xbox Serie X-Controller

Das Team wollte einen Controller entwickeln, der neue Maßstäbe in Bezug auf Leistung, Funktionen, Qualität und Zugänglichkeit setzt. Im Kern der Xbox Series X dreht sich alles um Geschwindigkeit, Kompatibilität über Generationen hinweg und die Fähigkeit, tiefere Einblicke zu schaffen. Dabei sollte aber berücksichtigt werden, das selbst Verbesserungen, die zunächst klein erscheinen, große Auswirkungen haben können. Außerdem sollten Dinge nicht nur verändert werden, damit es eine Veränderung gibt. Deshalb entschieden sich die Entwickler dazu, auf „intelligente, evolutionäre Weise auf dem Xbox One-Controller aufzubauen und gleichzeitig sicherzustellen, dass das „Muskelgedächtnis“, das die Spieler im Laufe der Jahre aufgebaut haben, intakt bleibt.“

Der neue Controller soll „Ergonomie für einen größeren Personenkreis, bessere geräteübergreifende Konnektivität, einfacherer Freigabe (Sharing) und eine geringe Latenz liefern.

© Microsoft

Der Xbox-Controller im Detail

In einem Interview sprach Ryan White, Senior Designer bei Xbox, über die Philosophie des Teams bei der Entwicklung des neuen Xbox Wireless Controllers, der Ende dieses Jahres mit der Xbox Series X erhältlich sein wird. Dieser erklärte unter anderem, das man Design-Entscheidungen getroffen habe, um alle Spieler besser einzubeziehen.

„Das gilt für alles, was wir bei Xbox machen. Unabhängig davon, ob wir unseren Standard-Controller neu gestalten oder einen völlig neuen wie den Adaptive Controller erfinden, fragen wir uns und die Spieler: ‚Wie können wir das Spielen für alle zu einem besseren Erlebnis machen?‘ Indem wir zuhören und beobachten, wie Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund und unterschiedlichen Fähigkeiten spielen, lernen wir weiter und finden Bereiche, die wir verbessern können.“

© Microsoft

Die spezifischen Design-Entscheidungen, die man für dieses Ziel bei dem neuen Controller vorgenommen hat, betrifft zum Beispiel die Anpassung an eine größere Auswahl von Handgrößen, insbesondere kleinere Hände.

„Durch die Orientierung an Händen, die denen eines durchschnittlichen 8-Jährigen ähneln, konnten wir die Zugänglichkeit und den Komfort für Hunderte von Millionen Menschen verbessern, ohne die Erfahrung für diejenigen mit größeren Händen negativ zu beeinflussen. Dazu haben wir die Bumper abgerundet, Teile um die Trigger herum leicht reduziert und abgerundet und die Griffe sorgfältig geformt.“

Eine weitere wichtige Änderung betrifft die Anpassung des D-Pads, um die Leistung und Zugänglichkeit für alle Spielarten zu ändern.

„Wenn ich mir die breite Palette an Spielgenres und persönlichen Spielstilen anschaue, wird das D-Pad auf viele verschiedene Arten verwendet. Deshalb verfügen unsere Elite-Controller über austauschbare D-Pads. […] Aufbauend auf dem, was wir von dem Elite [Elite-Controller] gelernt haben und wie die Leute das D-Pad verwenden, haben wir einen Hybrid entwickelt, um das Beste aus beiden zu liefern.“

© Microsoft

Kompatibilität und verbesserte Konnektivität des Controllers

Ein wichtiger Punkt bei der Entwicklung sei für Microsoft die Kompatibilität und verbesserte Konnektivität gewesen. So unterstützt der neue Controller nicht nur die Xbox Series X, sondern auch die Xbox One und umgekehrt. Ihr könnt also mit den unterschiedlichen Xbox-Controllern jeweils beide Konsolen bedienen. Beide Controller arbeiten außerdem mit dem Xbox Wireless Radio zusammen. Via Bluetooth können Spieler mit den Controllern weitere Plattformen wie PC oder Geräte mit Android und iOS bedienen. Durch sogenanntes Low Energy (BTLE) soll das Pairing mit diesen Geräten viel einfacher ausfallen. Weiterhin merkt sich der neue Controller mehrere Geräte, sodass der Wechsel zwischen diesen nahtloser ist. Über einen neuen USB-C-Anschluss können Spieler mit einem modernen Kabel spielen und den Controller aufladen.

Eine geringe Latenz

Ebenfalls nicht unterschätzt werden sollte neben der Verbesserung der Konnektivität, die Reduzierung der Latenz.

„Wir führen eine systemweite Reihe von Verbesserungen ein, die wir als Dynamic Latency (DLI) bezeichnen. Dazu gehören bestimmte Technologien in der Konsole und die HDMI-Verbindung zu eurem Fernseher. Und alles beginnt mit dem Controller. Im Wesentlichen werden Informationen häufiger vom Controller gesendet und mit den genauen Frames eures Spiels auf dem Bildschirm abgeglichen. Das Ergebnis: Wir sparen bei jedem Schritt des Spiels wertvolle Millisekunden, und die Aktionen werden noch schneller ausgeführt.“

„Alle diese Verbesserungen arbeiten im Hintergrund und sind ziemlich unsichtbar. Wir wollten auch die Rückkompatibilität mit Zubehör beibehalten, das bereits in der Sammlung enthalten ist. Da es sich um physische Verbindungen handelt, definiert dies die Form der unteren Hälfte des Controllers sowie die Position der Audio- und Zubehöranschlüsse. Letztendlich bedeutet dies, dass ihr euer Chatpad oder Headset am ersten Tag anschließen könnt und es immer noch funktioniert.“

© Microsoft

Mehr Grip

Der neue Xbox-Controller verfügt über eine Share-Schaltfläche, damit Menschen miteinander in Verbindung treten können. Epische oder meme-würdige Momente in Videospielen sollen durch diesen Button in Form eines Screenshots oder eines Videoclips schnell und unkompliziert mit Freunden und dem Internet geteilt werden.

Damit der Controller in den Händen der Spieler mehr Grip hat, verfügt dieser über neue Texturen und Oberflächen. Die Trigger und Bumper haben ein taktiles Punktmuster erhalten, das Grip bietet, um das Spielgefühl und die Leistung während des Spiels zu verbessern.

© Microsoft

„Das ist etwas, was wir bei Special Edition-Controllern hatten, und Fans lieben es. Jetzt ist es der neue Standard. Ein ähnliches, aber subtileres Muster befindet sich auf den Griffen. Das D-Pad, die Bumper und die Trigger haben jetzt ein mattes Finish, um ein gleichmäßiges Gefühl zu gewährleisten, unabhängig davon, ob eure Hände nass oder Trocken sind.“

KOMMENTARE

News & Videos zu Xbox Series X

Xbox Series X: Preis, Release und Technik: Alle Infos zur Next-Gen-Konsole Xbox Series X: Alle Features und komplizierten Begriffe erklärt Xbox Series X: So wird der erweiterbare Speicher funktionieren Xbox Series X: Microsoft veröffentlicht die vollständigen Hardware Specs der Next-Gen-Konsole Xbox Series X: Xbox-Chef sieht in Cloud Gaming die größte Konkurrenz Xbox Series X: Erste Bilder der Rückseite und der Anschlüsse aufgetaucht
Bist du ein Zelda-Experte? Teste dein Breath of the Wild-Wissen! Nintendo Switch: eShop down – Fehler-Code: 2811-7503 Xbox Series X: Microsoft stellt den Controller offiziell vor Animal Crossing: New Horizons erhält von der Presse sehr gute Wertungen
PS5: Sony kündigt Systemvorstellung für morgen an Harry Potter-Quiz: 20 magische Fragen zur Zauberwelt CS:GO – 20 Fragen zum Taktik-Shooter: Das Quiz für echte Kenner Coronavirus: Alle abgesagten und verschobenen Termine, Events und Messen im Gaming-Bereich Nach Darkmode: Kontroverses Feature soll WhatsApp komplett verändern PlayStation Plus: Welche Spiele erscheinen 2020 für PS Plus-Abonnenten? Unser Ticker verrät es MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS