PLAYCENTRAL NEWS Valve

Valve: Test für Livestreaming-Plattform Steam.tv aus Versehen öffentlich abgehalten

Von Ben Brüninghaus - News vom 18.08.2018 12:40 Uhr

Valve arbeitet still und heimlich an einer neuen Streaming-Plattform namens steam.tv. Die neue Plattform für Videostreaming könnte in Konkurrenz mit Twitch und YouTube treten. Valve hat einen internen Test aus Versehen öffentlich zugänglich gemacht, wodurch die Infos schon jetzt ins Netz gelangen konnten. 

Der Branchenriese Valve möchte das Angebot von Steam scheinbar weiter ausbauen. Deshalb haben sie jetzt eine hauseigene Streaming-Plattform namens steam.tv an den Start gebracht. Doch diese Informationen sollten eigentlich noch gar nicht veröffentlicht werden. Bei einem technischen, internen Test ist die entsprechende Seite für kurze Zeit jedoch online gegangen.

SteamSteam: Spieler verlieren Items im Wert mehrerer Millionen Euro

Livestreaming via Steam.tv?

Für einen kleinen Zeitrahmen gab es via steam.tv Dota 2 zu sehen, andere Spiele oder Streams konnten noch nicht ausgewählt werden. Der Dienst befindet sich scheinbar noch in einem sehr frühen Stadium. Die entsprechende Seite ist bereits wieder offline. 

Beim Einloggen gab es lediglich den Steam Chat als zusätzliches Feature zu sehen. Das Besondere an diesem Chat ist, dass ihr hier wohl eure Steam-Freunde einladen könnt, um mit ihnen gemeinsam den Livestream anzuschauen. 

Laut CNET Soll es auch schon eine Art Voicechat-Funktion via Google Chrome gegeben haben, allerdings scheint dieses Feature wohl noch nicht mit Firefox oder Edge zu funktionieren. 

SteamSteam: So viel Geld habt ihr für Spiele ausgegeben

Noch nicht offiziell!

Valve selbst machte bislang noch keine große Sache um den neuen Dienst und hat ihn dementsprechend auch nicht angekündigt. Aufgrund der hohen Nutzerzahlen von Steam dürfte sich Valve wohl dazu entschlossen haben, das Angebot auszuweiten und in direkte Konkurrenz mit Twitch und YouTube zu treten, die sich derzeit an der Spitze des Livestreaming-Angebotes befinden, zumindest was das Gaming betrifft. 

Mittlerweile ist offiziell bekannt, dass es sich um einen internen Test handelte. Valve bestätigte gegenüber CNET in einem offiziellen Schreiben, dass sie den Steam-Broadcast-Service updaten. Zudem geben sie an: "Was die Leute gesehen haben, war ein Test-Feed, der versehentlich öffentlich gemacht wurde."

Wenn es diesbezüglich weitere Informationen gibt, erfahrt ihr es umgehend bei uns! 

KOMMENTARE

News & Videos zu Valve

Valve: Einbrecher stahl Valve-Eigentum im Wert von 36.000 Euro Valve: Gabe Newell wird in China zum Unterwäschemodel Valve: Mehrere Mitarbeiter entlassen, fast alle Abteilungen betroffen Valve: Ehemaliger Mitarbeiter wettert über Ex-Unternehmen Valve: Entwickelt immer noch Spiele, aber kein Einziges wird fertig Valve: Neues Tool soll mehr bringen als Steam Spy
Mit Humor gegen Corona: Die 25 besten Memes zur Pandemie PS5: Sony kündigt Systemvorstellung der PlayStation 5 für morgen an One Piece Alabasta Arc One Piece: Netflix zeigt Anime in den USA Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im März 2020
The Witcher-Quiz: Wie viel wisst ihr über die Games? Heißt GTA 6 wirklich GTA VICE? Schauplatz-Theorie verdichtet sich Welche PS Plus-Spiele wünscht ihr euch für April 2020? Harry Potter-Quiz: 20 magische Fragen zur Zauberwelt Xbox Series X: Microsoft stellt den Controller offiziell vor Anime: Attack on Titan Staffel 4 angekündigt, Fans reagieren gespalten MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS