PLAYCENTRAL GUIDES The Last of Us 2

The Last of Us 2: Beginner-Guide für den perfekten Einstieg in Ellies Abenteuer

Von Daniel Busch - Guide vom 10.07.2020 09:34 Uhr
The Last of Us 2 Gegner
© SIE/Naughty Dog

In diesem Beginner-Guide zu The Last of Us 2 geben wir euch 7 nützliche Tipps, um perfekt in das überragende PS4-Exclusive einzusteigen!

The Last of Us 2-Guide: Tipps für Ellies Rachefeldzug

Der Schwierigkeitsgrad in „The Last of Us 2“ lässt sich nach eurer Vorliebe einstellen, dennoch gibt es viele Tipps, die euch helfen werden, die Postapokalypse noch heldenhafter zu überleben. Wir sparen uns dabei jegliche Story-Spoiler, nur einige Gameplay-Elemente werden vorweg genommen!

The Last of Us 2The Last of Us 2: Wie viele Spielstunden hat das Action-Adventure?

1. Erkundet ausgiebig die Umgebung

„The Last of Us 2“ ist zweifelsohne ein recht lineares Spiel und gibt euch in den meisten Situationen den Weg vor. Dennoch haben die Entwickler diverse Areale um einiges weitläufiger gestaltet als noch im Vorgänger, sodass ihr oft vom vorgegebenen Weg abweichen und nahe Gebäude erkunden könnt.

The Last of Us 2 Trainingsbuch Sprengstoff
Gerade Trainingsbücher liegen selten direkt auf eurem Weg. © SIE/Naughty Dog

Folgt ihr ausschließlich dem vorgegebenen Weg, würdet ihr vieles verpassen. Das Erkunden lohnt sich also: In der Spielwelt verstecken sich nützliche Crafting-Gegenstände, Munition, Waffen, Safes, Collectibles oder sogar eine geheime Cutscene. Manchmal tummeln sich jedoch einige Feinde oder Infizierte an den optionalen Orten, die ihr zuvor erstmal in Ruhe ausschalten solltet.

2. Fleißig looten für Munition und Ressourcen

Ergänzend zum ersten Punkt: Lootet fleißig alles, was ihr findet. Überall in der Spielwelt von „The Last of Us 2“ findet ihr Crafting-Gegenstände und Munition.

  • Munition ist in der Spielwelt nur rar gesät. Daher solltet ihr immer die Augen nach zusätzlichen Patronen für eure Wummen offen halten. Nähert euch zusätzlich erschossenen Feinden, um bei ihnen ebenfalls nach Munitionsüberresten zu stöbern.
  • Das Crafting-System aus dem Vorgänger feiert in „The Last of Us 2“ seine Rückkehr und gestaltet sich noch umfangreicher. In Ellies neuestem Abenteuer lassen sich Crafting-Gegenstände wie Scheren oder Alkohol sammeln, um daraus nützliche Medi-Kits, Molotow-Cocktails oder Pfeile herzustellen. Mit herumliegendem Schrott könnt ihr an Werkbänken eure Waffen aufrüsten und mit Pillen lassen sich diverse Fähigkeiten verbessern.
The Last of Us 2The Last of Us 2: So findet ihr Molotow, Sprengfalle und Schockbombe

3. Werkbänke und Pillen nutzen

Ihr werdet im Verlauf von „The Last of Us 2“ Probleme bekommen, wenn ihr euch nicht ständig weiterentwickelt. Dafür gibt es im Spiel an diversen Orten Werkbänke für das Aufrüsten eurer Waffen sowie Pillen für zusätzliche Fähigkeiten.

  • Werkbänke: Für jede eurer Waffen gibt es Uprades. Diese reichen von größeren Magazinen oder mehr Stabilität über bessere Feuer- oder Nachladeraten.
The Last of Us 2 Pumpgun
Die hilfreiche Pumpgun – Wo ihr sie findet erklären wir euch hier. © SIE/Naughty Dog
  • Pillen: Mit Pillen könnt ihr verschiedene, zusätzliche Fähigkeiten erlernen, zum Beispiel schnellere Lautlos-Kills oder schnelleres Nutzen von Medi-Kits. Mit dem Finden von Trainings-Magazinen können neue Fähigkeiten-Kategorien freigeschaltet werden.

Wo finde ich Ressourcen in TLoU2? Pillen, Magazine und Schrott (für die Werkbänke) findet ihr überall in der Spielwelt verteilt. Stichwort: Erkunden.

4. Bereitet euch immer gut vor

Bevor ihr euch einer Gruppe von Feinden nähert, solltet ihr immer darauf achten, ob ihr richtig vorbereitet seid. Crafted im Vorfeld und in aller Ruhe alles Nötige für ein etwaiges Gefecht. Füllt den Bestand an Medi-Kits im Crafting-Menü soweit auf, wie es geht, ladet eure Waffen nach und heilt euch. Im Kampfgeschehen habt ihr dafür keine Zeit mehr. Das Nutzen eines Medi-Kits kostet zum Beispiel viel Zeit, in der ihr dann verwundbar seid.

The Last of Us 2 PS4 PS5 Trailer Spot
Besorgt euch Holster, falls ihr mehr Waffen in der Schnellauswahl haben wollt. © SIE/Naughty Dog

In der Schnellauswahl für die Waffen und Gegenstände, die über die Richtungstasten bedient wird, lassen sich Waffen austauschen (Quadrat bei der jeweiligen Waffe gedrückt halten). So könnt ihr Gewehr, Bogen oder Pumpgun den verfügbaren Holster-Slots zuordnen.

5. Still und leise vorgehen

Es ist euch überlassen, ob ihr euch in offensive Kämpfe stürzt, Feinde aus dem Hinterhalt erledigt oder euch um Konfrontationen sogar gänzlich herumschleicht.

Bedenkt aber: Ellie ist verwundbar und körperlich natürlich keine Maschine wie Kratos. Dementsprechend kann es schnell tödlich enden, wenn ihr euch in eine direkte Konfrontation mit einer Überzahl von Feinden stürzt. Also sollte vor allem zu Beginn die Devise beim Töten von Feinden lauten: Still und leise vorgehen!

Schleichaktionen werden mit effektiven Kills belohnt. © SIE/Naughty Dog

Ihr habt in „The Last of Us 2“ die Möglichkeit, euch geduckt oder sogar kriechend fortzubewegen und euch von hinten an Gegner heranzuschleichen, um einen lautlosen Kill auszuführen. Am besten eignet sich diese Vorgehensweise im hohen Gras, wo ihr noch schwerer für Feinde zu sehen seid oder euch sogar unter Autos verstecken könnt.

Es ist ebenfalls schlau, mit einer Pistole samt Schalldämpfer oder mit Pfeil und Bogen heimlich einige Gegner im Vorfeld zu eliminieren. Schalldämpfer und Pfeile lassen sich craften, sobald ihr die jeweiligen Rezepte gelernt habt.

The Last of Us 2The Last of Us 2: Fundorte aller Waffen und Waffenholster

6. Doch was soll ich tun, wenn ich entdeckt wurde?

Geratet ihr in ein offenes Gefecht, weil ihr doch von einem Feind entdeckt worden seid, dann wird innerhalb der feindlichen Gruppe Alarm geschlagen und ihr werdet von ihnen verfolgt oder in die Mangel genommen. Haltet euch dann an diese Tipps:

  • Kopftreffer: Zielt mit eurer Waffe nicht auf den Körper, sondern auf den Kopf. Mit einem gut gesetzten Kopftreffer sind die meisten Gegner sofort tot. Das spart ordentlich Munition und Zeit. Landet ihr mit dem Bogen einen Headshot, besteht die Chance, dass ihr den Pfeil sogar wieder an euch nehmen könnt.
  • Flaschen oder Steine werfen: Stürmt ein Gegner auf euch zu oder ihr befindet euch direkt vor ihm, dann bewerft ihn mit einem Stein oder einer Flasche. Dadurch wird der Gegner kurzzeitig benommen und ihr könnt hinlaufen, ihn greifen und sofort erstechen.
  • Weglaufen: Versucht vorrangig weg zu sprinten und ein neues Versteck zu suchen. Verlieren die Gegner euch lange genug aus den Augen, geben sie die gezielte Suche nach euch auf. So könnt ihr in Ruhe eine neue Taktik schmieden.
  • Ausweichen: Anders als im ersten Teil gibt es jetzt einen Ausweich-Move für den Nahkampf. Drückt im richtigen Moment – kurz bevor ein gegnerischer Schlag euch trifft – die L1-Taste. Sollten euch mehrere Gegner an die Gurgel wollen, dann solltet ihr aber lieber wegrennen, da das Ausweichmanöver euch nicht viel Platz zum Gegner verschafft.  
  • Meidet das Messer für offensive Angriffe: Wenn ihr in den Nahkampf wollt, sucht euch eine Nahkampfwaffe wie einen Hammer, ein Rohr oder Vergleichbares. Das Messer, das ihr ansonsten immer dabei habt, ist sehr schwach. Damit benötigt ihr zu viele Hiebe, um den Feind auf die Bretter zu schicken. Gegen Clicker ist das Messer sogar vollkommen nutzlos. Bestenfalls eignet sich das Messer für lautlose Kills.
  • Nicht in eurem Versteck verharren, sondern das Gebiet zu eurem Vorteil nutzen: Haben Feinde euch entdeckt, vertreiben sie euch mittels Granaten oder anderen Waffen aus eurem Versteckt und verfolgen euch, solange Sichtkontakt herrscht. Daher solltet ihr in Bewegung bleiben und das Gebiet zu eurem Vorteil nutzen. Gibt es verwinkelte Räumlichkeiten, dann sucht euch schnellstmöglich ein neues Versteck und greift von Orten an, wo ihr nicht vermutet werdet. Gibt es besonderes Terrain, wie Wassergräben, dann könnt ihr sogar ungesehen umhertauchen und über den Wasserweg aus dem Hinterhalt zuschlagen.
Es gibt auch im offenen Kampf noch eine Chance für euch. © SIE/Naughty Dog

7. Gegner aufeinander losgehen lassen

In manchen Situationen von „The Last of Us 2“ werden verschiedene Gegnergruppen – Menschen und Infizierte – am gleichen Ort lauern. Anstatt sie nacheinander selbst auszuschalten, könnt ihr sie auch gegeneinander aufhetzen. Werft einen Stein oder eine Flasche zwischen die beiden Gegnergruppen und sie gehen aufeinander los. So wird der Großteil eurer Feinde ohne weiteres Zutun von selbst verknüppelt. Anschließend kümmert ihr euch um die restlichen Gegner.

Immer im Beast-Mode und manchmal ganz schön verpeilt. Sport-Enthusiast, der die USA liebt und von seiner eigenen Harley träumt. Super Saiyajin im Training, Trophäenjäger an der PlayStation. Bevorzugt Sony-Exclusives, God of War, GTA V und RDR2.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
The Witcher-Macherin stellt sich der Kritik der Fans um das Schicksal von Plötze Streamer Trymacs mit Traumauto via Instagram Trymacs spricht offen über seinen Verdienst als YouTuber: „Es ist natürlich unfassbar viel!“ PS5 Abwärtskompatibilität alter PlayStations Erste PS3-Games im PS Store gesichtet, ohne PS Now AMD Radeon RX 6500XT RX 6500 XT kaufen: Offiziell vorgestellt – erscheint am 19. Januar 2022
PS5 Bundles bei Saturn Saturn: Alle bislang bekannten PS5 Bundles im Überblick (Update) Spiele Release 2022 Spiele-Release 2022: Diese Games für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Switch & PC erscheinen neu Dragon Ball Super: Super Hero Bösewichte Red-Ribbon-Armee Anime-Kinofilm Dragon Ball Super: Super Hero – Das sind die Bösewichte des neuen Anime-Kinofilms RTX 3050 kaufen RTX 3050 kaufen: Offiziell vorgestellt – Spezifikationen, Preis und Datum Tusken-Räuber und Kraytdrache - Perle Star Wars: Wie sehen die Tusken-Räuber ohne ihre Masken aus? Dragon Ball Super Manga Granolah Arc 2022 Dragon Ball Super: Aktueller Manga-Arc soll bald enden + neuer Arc bestätigt MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x