PLAYCENTRAL NEWS Star Wars: Squadrons

Star Wars Squadrons: Warum kostet das Spiel so wenig? Die Preisfrage ist ein Widerspruch

Von Ben Brüninghaus - News vom 23.07.2020 11:48 Uhr
Star Wars Squadrons Raumschiff Imperium
© EA/Disney

Electronic Arts hat sich bei Star Wars Squadrons entschieden, nicht auf einen Normalpreis von 69,99 Euro zu setzen. Aber wie kommt es dazu?

„Star Wars Squadrons“ wird zu einem günstigeren Preis angeboten – und zwar auf allen Plattformen für 39,99 Euro. Warum zahlen die Kunden also keine 70 Euro, wie es normalerweise üblich ist bei einem AAA-Release? Insbesondere ein Star Wars-Spiel von EA sollte doch den maximalen Preis kosten? Das sollte man zumindest annehmen. Der Publisher ist bekanntermaßen auf Gewinnmaximierung getrimmt.

Star Wars: SquadronsStar Wars: Squadrons – Das sind die minimalen und empfohlenen Systemanforderungen für PC

Star Wars Squadrons, kein Spiel für alle?

Hinter dieser Entscheidung steckt natürlich eine Intention. Der Creative Director Ian Frazier erklärt uns nun, warum sie diese Entscheidung getroffen haben. Grundsätzlich meint er gegenüber GameSpot zum Spiel:

„Sicher ist es ein Risiko, aber letztendlich ist es ein spezifisches Spiel, nicht wahr? Es ist kein Spiel, das alles für alle Leute sein will. Es ist ein Star Wars-Pilotenspiel für Leute, die ein Pilot in Star Wars sein möchten.“

Weiter führt er an, was diese Prämisse mit dem Preis zu tun habe:

„Zur selben Zeit wissen wir, wie es einige Leute einschätzen: ‚Flieger-Spiele? Ich weiß nichts darüber. Ich habe das nie ausprobiert. Bin mir nicht sicher‘. Meine Hoffnung ist, dass der Preispunkt dabei hilft, Leute, die normalerweise nicht über ein Flieger-Spiel nachdenken würden, für 40$ ins Boot zu holen, die es dann ausprobieren würden.“

Er schätzt es so ein, dass 40 US-Dollar (oder in unserem Fall 40 Euro) ein Preis ist, den die Leute aufbringen würden, um dem Ganzen eine Chance zu geben. Er ist sich sicher, dass die Leute mit dieser Investition eine gute Zeit haben werden.

Kein Interesse, aber eine gute Zeit? Geht das?

Wichtig bei „Star Wars Squadrons“ ist erst mal, dass es sich dabei um ein First-Person-Dogfight-Spiel handelt. Wie die klassischen Spiele „TIE Fighter“ und „X-Wing“ gibt es also keine Third-Person-Perspektive. Das müssen wir im Hinterkopf behalten. Zudem dürfte das Storytelling sehr beschränkt sein, wenn weite Teile des Spiels lediglich im Cockpit stattfinden. Es bleibt also abzuwarten, welche Einbuße wir hier bei der Geschichte machen müssen, die die kreativen Köpfe erzählen wollen. Hoffentlich nicht allzu viele.

So oder so ist die Hürde für den Einstieg nun durch den reduzierten Preis niedriger als bei anderen AAA-Spielen. Aber wer kein Interesse hat, ein Pilot im „Star Wars“-Universum zu spielen, der dürfte von der Idee am Ende trotzdem wenig angetan sein? Es bleibt also fraglich, ob solch ein Spiel zum halben Preis dann wirklich die „Ich probiere es mal aus“-Zielgruppe anspricht, die sich Frazier auch erhofft.

Er sagt schließlich selbst, dass das Spiel nicht auf alle Spieler abzielt, sondern auf die, die ein Pilot in Star Wars sein möchten. Am Ende möchte er jedoch viele Spieler ansprechen, die ansonsten kaum etwas mit dem Genre anfangen können. So ist die Preisfrage im besten Fall widersprüchlich, im schlechtesten Fall gibt es noch weiterführende, nicht kommunizierte Finanzierungspläne.

Es ist unklar, welche Finanzierungsmöglichkeiten sich EA für die Zukunft noch offen hält. Bislang wurde bestätigt, dass der Titel keine Mikrotransaktionen zum Release bereithalten wird. Alle Items und Unlocks können über Ingame-Fortschritt freigespielt werden. Doch das muss nicht heißen, dass es in Zukunft keine weiteren kosmetischen Items oder DLCs gibt, die ins Spiel finden.

Ich spekuliere, dass es irgendwann nach dem Release zumindest noch Premium-Unlocks geben könnte. Wir werden sehen.

Mehr darüber, was euch in Star Wars Squadrons erwartet, erfahrt ihr hier:

Star Wars: SquadronsStar Wars Squadrons: Erstes Gameplay zeigt Singleplayer-Kampagne, Dogfights und Fleet-Battles

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Star Wars Squadrons Cover
Star Wars: Squadrons Weltraum-Action PC, PS4, Xbox One
ENTWICKLER EA Motive
KAUFEN
Nintendo Switch OLED - Bilder N64-Spiele ab sofort im Abo, Beschwerden nehmen Überhand Battlefield 2042 nichtbinärer Operator Sundance Battlefield 2042 stellt ersten nichtbinären Operator vor PS Plus im November 2021: 4 der 6 Spiele sind aus sicherer Quelle geleakt Digimon Adventure: Last Evolution Kizuna Anime Filmkritik Digimon Adventure: Finaler Anime-Film ist das Ende einer 20-jährigen Reise – Filmkritik
PS Plus - November 2021 PS Plus im November 2021: Das erste kostenlose Spiel ist offiziell bestätigt The Witcher Staffel 2 soll wichtigen Charakter der Geralt-Saga aus Witcher 3 einführen Die The Forest-Fortsetzung Sons of the Forest aka The Forest 2 kommt erst 2022, zeigt sich aber in schicken neuen Screenshots. The Forest 2: Sons of the Forest wurde verschoben, aber es gibt neue Screenshots Phasmophobia Update Geister Türen Phasmophobia: Nightmare-Update bringt neue Map, neue Geister & mehr! Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Sons of the Forest Maske Gegner The Forest 2 Releasetermin: Wann erscheint Sons of the Forest? MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x