PLAYCENTRAL SPECIALS Nintendo Switch OLED und Standard-Switch: Die Unterschiede in der Übersicht

Nintendo Switch OLED und Standard-Switch: Die Unterschiede in der Übersicht

Von Daniel Busch - Special vom 06.10.2021 09:23 Uhr
Nintendo Switch OLED Modell
© Nintendo

Am 8. Oktober 2021 erscheint ein vollkommen neues Nintendo Switch-Modell im Handel. Doch wo genau liegen die Unterschiede zum bereits erhältlichen Standard-Modell, das bereits im Jahr 2017 das Licht der Welt erblickt hat? In diesem Artikel geben wir euch eine praktische Übersicht zu den Unterschieden (und Gemeinsamkeiten) der Nintendo Switch OLED und der Standard-Switch.

Nintendo Switch OLED vs. Standard-Modell: Alle Unterschiede

Nintendo SwitchNintendo Switch OLED
Bildschirmgröße:6,2 Zoll7 Zoll
Display-Art:LCDOLED
Auflösung (Handheld):maximal 1280x720pmaximal 1280x720p
Auflösung (TV):maximal 1920x1080pmaximal 1920x1080p
Bildwiederholrate:60 Hz60 Hz
Akkulaufzeit:4,5-9 Stunden4,5-9 Stunden
Gewicht:399 Gramm421 Gramm
Speicherplatz:32 GB64 GB
LAN:NeinJa
Preis:329,99 Euro UVP359,99 Euro UVP

Bildschirm

Das wichtigste Merkmal der neuen Nintendo Switch-Version ist ohne Zweifel der namengebende OLED-Bildschirm. Ein solcher OLED-Bildschirm ist wesentlich besser als das LCD-Display der Standard-Switch, denn er kann kräftigere und intensivere Farben und bessere Kontraste darstellen. Schwarze Flächen sind bei OLED auch wirklich schwarz (während sie beim LCD-Bildschirm der Standard-Switch eher etwas gräulicher erscheinen). Der neue Bildschirm ist ohne Zweifel eine große Weiterentwicklung.

Zudem ist der OLED-Bildschirm mit 7 Zoll etwas größer als das 6,2 Zoll-Display der normalen Nintendo Switch. Der einzige Nachteil: Die Auflösung ist bei beiden Displays mit 720p gleich, was dazu führt, dass bei der OLED-Switch dieselbe Pixelanzahl auf einer größeren Fläche zu finden ist. Das verringert die Bildschärfe ein wenig, wenn man aus der Nähe auf den Bildschirm schaut.

Nintendo Switch OLED Modell
Der Unterschied in der Größe ist auf den 1. Blick ersichtlich, oder? © Nintendo

Gehäuse

Aufgrund des größeren Bildschirms der OLED-Switch fällt sofort auf, dass die neue Konsolenrevision deutlich kleinere Ränder an der Bildschirmeinfassung hat. Dadurch erscheint das gesamte Gerät hochwertiger. An den Maßen der Konsole hat sich derweil so gut wie nichts getan. Die Gehäuse beider Nintendo Switch-Versionen sind fast gleich groß. Die OLED-Switch ist 2,5 mm länger und etwas schwerer.

Das generelle Design des Konsolengehäuses hat sich nur wenig geändert. Anstelle von fünf breiten Lüftungsschlitzen bei der Standard-Switch bietet die OLED-Switch 12 schmalere Lüftungsschlitze, die keine so große Gefahr bieten, Fremdkörper zu verschlucken.

Der Powerknopf ist bei der OLED-Switch etwas größer und langgezogen – im Vergleich zum kreisrunden Power-Knopf der Standard-Switch. Die Form der Lautstärketasten unterscheidet sich ebenfalls minimal.

Akku

In der OLED-Switch wurde kein besserer Akku eingebaut. Die Akkulaufzeit beider Konsolen-Versionen ist gleich und beträgt rund 4,5 bis 9 Stunden.

Nintendo Switch OLED und Standard-Switch: Die Unterschiede in der ÜbersichtNintendo Switch OLED: Die Vorteile des OLED-Modells und für wen sich ein Kauf lohnt

Lautsprecher

Punkten kann die OLED-Switch auf jeden Fall mit besseren Lautsprechern, die in die Konsole verbaut wurden. Sie bieten einen hochwertigeren Klang gegenüber den Lautsprechern der Standard-Switch.

Standfuß

Wohingegen die normale Nintendo Switch einen winzig kleinen und zugegebenermaßen recht klapprigen Standfuß besitzt, wartet die OLED-Switch mit einem breiten Kickstand auf, der über die gesamte Breite der Konsole reicht und zudem im Winkel verstellbar ist. Dass der neue Kickstand viel stabiler ist, muss an dieser Stelle wohl nicht erwähnt werden.

Nintendo Switch OLED
Der neue Stand ist kaum vergleichbar, endlich ein richtiger „Standfuß“ © Nintendo

Technik

Leider bietet die OLED-Switch keinen besseren Prozessor, wodurch die Leistung absolut identisch zur normalen Nintendo Switch ausfällt. Es gibt hier also keine Unterschiede. Das bedeutet: Die Auflösung im Handheld-Modus beträgt bei beiden Konsolen maximal 720p und im TV-Modus maximal 1080p (je nach Spiel). Wer auf bessere Technik oder sogar 4K beim OLED-Modell gehofft hat, wird enttäuscht.

Nintendo Switch OLED und Standard-Switch: Die Unterschiede in der ÜbersichtNintendo Switch OLED ohne bessere CPU: Das ist eine verpasste Chance, Nintendo!

Speicher

Das Standard-Modell bietet 32 GB internen Speicher und die OLED-Switch doppelt so viel: 64 GB. Beide Konsolen besitzen einen Micro-SD-Karten-Slot, wodurch ihr den Speicher erweitern könnt. Es ist ein kleiner, aber feiner Unterschied.

Dock und LAN-Anschluss

Der Dock der OLED-Switch hat sich etwas verändert. Neben den runderen Ecken gibt es vor allem einen integrierten LAN-Anschluss. Ansonsten bleibt alles gleich: Netzteil-Anschluss, HDMI-Port und zwei USB-Buchsen gibt es bei beiden Konsolenmodellen.

Nintendo Switch OLED
Doch auch in Neon-Rot und Neon-Blau ist die OLED-Switch erhältlich. ©Nintendo

Farben

Die OLED-Switch kommt zum Markstart in zwei Farbvarianten: Weiß und Neon Rot/Blau. Die zweite Variante gibt es ebenfalls bei der Standard-Switch, Weiß ist dagegen nur dem OLED-Modell vorbehalten. Dafür gibt es die Standard-Switch noch in einigen, anderen limitierten Farbausführen.

Preis

Die normale Nintendo Switch kostet 329,99 Euro (UVP). Die Nintendo Switch OLED ist mit 359,99 Euro (UVP) etwas teurer.

Joy-Con, Pro-Controller und weitere Peripherie

Kurz vorweg: Beim OLED-Modell sind genau dieselben Joy-Cons dabei wie sonst auch. Die kleinen Controller-Paare wurden in der Technik oder im Aussehen (außer der Farbe) überhaupt nicht verändert. Das bedeutet, dass ihr bei der OLED-Switch alle erhältlichen Joy-Con-Einheiten nutzen könnt. Die neue Konsole benutzt dafür dieselben Schienen wie auch das Standard-Modell.

Ihr könnt außerdem bei beiden Konsolen ohne Probleme alle Pro Controller und amiibo nutzen. Das gilt auch für weitere Peripherie wie Controller von Drittherstellern, Nintendo Switch-Taschen, etc. Nur bei bestimmten Sachen wie Panzerglas-Folie solltet ihr aufpassen, da der Bildschirm beim OLED-Modell andere Maße besitzt.

Nintendo Switch OLED
Die Nintendo Switch OLED im schicken Weiß ©Nintendo

Gibt es Unterschiede bei den Spielen?

Da beide Nintendo Switch-Konsolen von der Leistung identisch sind, könnt ihr beim OLED-Modell alle bisherigen Spiele nutzen wie auch schon für das Standard-Modell. Es wird außerdem keine exklusiven Titel nur für das OLED-Model geben. Wenn ihr hier Unterschiede gefürchtet habt, gibt es hier eine Entwarnung.

Immer im Beast-Mode und manchmal ganz schön verpeilt. Sport-Enthusiast, der die USA liebt und von seiner eigenen Harley träumt. Super Saiyajin im Training, Trophäenjäger an der PlayStation. Bevorzugt Sony-Exclusives, God of War, GTA V und RDR2.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Animal Crossing New Horizons Kofi Museumscafé Animal Crossing-Direct: Termin, Uhrzeit und alle Infos zum Livestream Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Marvels Guardians of the Galaxy 3: Will Poulter wird zu Adam Warlock Sons of the Forest Monster Trailer Sons of the Forest: Story, Gameplay, Release – Alles was wir über The Forest 2 wissen
Sons of the Forest Maske Gegner The Forest 2 Releasetermin: Wann erscheint Sons of the Forest? Hawkeye MCU Marvel Serie Disney Plus Hawkeye: Neuer Trailer zur nächsten MCU-Serie erschienen HDMI 2.1 Monitor 4K für PC und PS5 Diese 8 Gaming-Monitore erscheinen 2021 mit HDMI 2.1, 144 Hz und 4K PS5 kaufen 2021 PS5 kaufen im Oktober 2021: Otto und Co. – Wo kann ich die Konsole bestellen? GTA San Andreas GTA Trilogy Neue GTA-Trilogie – Preis deutet womöglich auf vollwertige Remastered Disney Plus Anime-Serien Stream Japan Disney Plus: Unternehmen steigt mit vier Serien in den Anime-Markt ein MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x