PLAYCENTRAL NEWS Final Fantasy XIV

Final Fantasy XIV: Produzent verteidigt extreme Grundstückspreise

Von Thomas Wallus - News vom 18.12.2013 07:49 Uhr

Nach der Veröffentlichung des Housing in Patch 2.1 für Final Fantasy XIV: A Realm Reborn (FFXIV: ARR) hat sich Chefentwickler Naoki Yoshida ausführlich zur Kritik an den hohen Grundstückspreisen geäußert. In einem Forenbeitrag verteidigt er diese extrem hohen Preise.

Endlich ist Patch 2.1 für Final Fantasy XIV: A  Realm Reborn erschienen. Dabei zählt zu den größten Highlights des Updates mit Sicherheit die Einführung des Housings. Zwar beschränkt sich dieses bislang auf Behausungen für die freien Gesellschaften, also Gilden in Final Fantasy 14, doch ist dies für viele Spieler bereits ein Anlass zu Freude. Spätestens nach der Installation des Downloads dürfte der Traum von der eigenen Residenz für viele aber wie eine Seifenblase zerplatzt sein. Grund hierfür sind die extremen Grundstückspreise, die den Zugang zum neuen Feature erschweren. Um der vielfältigen Kritik der Community zu begegnen, hat sich Executive Producer Naoki Yoshida entschieden, das System in einem Beitrag des offiziellen Forums zu erklären. Bestimmt wurde über die Preise, nachdem man die Menge an Gil untersuchte, welche sich auf den Accounts stapelt und im Umlauf befindet. Dabei sei man zu der Erkenntnis gekommen, dass einige Spieler gar über 100.000.000 Einheiten der Ingame-Währung verfügen. Um zu verhindern, dass sich die Reichen alle Grundstücke schnappen, musste man an der Preisschraube drehen.

Die Berechnungen der Entwickler sehen vor, dass sich binnen der ersten drei Monate nach Update 2.1 80 Prozent aller Gilden ein Grundstück leisten können werden – auch wenn es sich mitunter nur um kleine Parzellen handeln wird. Hierzu sinkt der Startpreis alle sechs Stunden. Ohnehin ist sich Square Enix sicher, dass seit der Einführung der neuen Features die Vielfalt der Möglichkeiten, um Gil in die eigene Kasse zu spülen, steigt.

News & Videos zu Final Fantasy XIV

Final Fantasy XIV: Live-Action-Serie inklusive Chocobos angekündigt Final Fantasy XIV: Kollaboration mit Monster Hunter World angekündigt Final Fantasy XIV: Unser Eindruck zu den Neuerungen in Stormblood Final Fantasy XIV: Squares MMO erhält Game-Changer-Elemente Final Fantasy XIV: Zweite Erweiterung ‚Stormblood‘ offiziell angekündigt Final Fantasy XIV: Mehr Housing und Story – das bringt Patch 3.4
Final Fantasy XIV MMORPG PC, PS4, PS3
PUBLISHER Square Enix
ENTWICKLER Square Enix
KAUFEN
Animal Crossing New Horizons Update Sommer Tauchen Animal Crossing: New Horizons-Update 1.3.0 ist da und bringt Tauchen, Meerestiere und neue Gegenstände Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Mai 2020 Cyberpunk 2077 GTA-Style Entwickler legen nahe Cyberpunk 2077 nicht wie GTA zu spielen
Animal Crossing New Horizons Taucherbrille und Schnorchel Animal Crossing: New Horizons – Tauchanzug, Brille und Schnorchel freischalten, so geht’s! The Witcher Netflix Serie The Witcher 3 Ciri The Witcher: In Staffel 2 soll Ciri allmählich zu der werden, die wir aus The Witcher 3 kennen Fallout Amazon Serie Fallout erhält seine eigene Amazon-Serie und wird von Westworld-Machern produziert Animal Crossing: New Horizons Insekten fische Juli Animal Crossing: New Horizons – Alle neuen Fische und Insekten im Juli PS5 Vorbestellen Preorder 2 PS5 vorbestellen: Alle Infos und Fragen zur Preorder der PlayStation 5 MediaMarkt Gaming Angebote Switch Oculus MediaMarkt: Hammer Gaming-Angebote mit Nintendo Switch zum Tiefpreis! MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS