PLAYCENTRAL NEWS YouTube

YouTube: Das neue kostenpflichtige Abomodell ist da

Von Patrik Hasberg - News vom 19.06.2018 14:10 Uhr

Ab sofort dürfen auch in Deutschland die neuen Dienste YouTube Music sowie YouTube Premium begrüßt werden. Alle enthaltenen Preise und Features haben wir für euch innerhalb unseres News-Artikels übersichtlich zusammengefasst.

Nachdem YouTube Music in den USA bereits seit einiger Zeit verfügbar ist, steht der Musik-Streamingdienst ab sofort auch in Deutschland bereit. YouTube Music ist eine neue App und Desktopversion mit offiziellen Alben, Playlists sowie Singles und wird von Google neben Play Music angeboten. Auf den ersten Blick ist das neue Angebot allerdings eher verwirrend, weshalb wir euch einen kurzen Überblick verschaffen möchten.

YouTube Music

  • kostenlose Version

YouTube Music Premium

  • Einzelabo für 9,99 Euro im Monat
  • Familienabo für 14,99 Euro im Monat
  • Offline und ohne Werbeanzeigen
  • Musik auch im Hintergrund hören
  • YouTube Originals

YouTube Premium

  • Einzelabo für 11,99 Euro im Monat
  • Familienabo für 17,99 Euro im Monat
  • Offline und ohne Werbeanzeigen
  • Videos auch im Hintergrund laufen lassen
  • YouTube Music enthalten
  • YouTube Originals

YouTube Music und YouTube Music Premium

Die Testversion von YouTube Music könnt ihr derzeit insgesamt drei Monate lang kostenlos ausprobieren, anschließend schlägt dieser Dienst mit 9,99 Euro im Monat zu Buche. Außerdem kann ein Familienabo abgeschlossen werden, das 14,99 Euro im Monat kostet und für bis zu sechs Familienmitgliedern zur Verfügung steht.

Weiterhin gibt es, anders als bei Play Music, das monatlich 9,99 Euro kostet, ein kostenloses Angebot von YouTube Music. Dieses steht in direkter Konkurrenz mit dem Musik-Streamingdienst Spotify, wovon ebenfalls eine kostenlose Version angeboten wird, die über Werbung finanziert wird.

Mit der kostenlosen Version von YouTube Music kann bereits auf alle Inhalte zugegriffen werden oder zu bestimmten Titeln gesprungen werden. Ein Unterschied zu der Premium-Version besteht unter anderem darin, dass YouTube Music für das Abspielen von Musik ständig im Vordergrund laufen muss. Solltet ihr also beispielsweise die Facebook-App öffnen, dann wird die Wiedergabe eurer Musik unterbrochen. Das Gleiche passiert, wenn ihr das Display eures Smartphones ausschaltet.

Neben dem Wegfall der Werbung können Abonnenten mit YouTube Music Premium künftig Musik auf ihrem Gerät auch ohne Internetverbindung abspielen. Dazu muss die Musik im Vorfeld natürlich erst einmal auf das Smartphone heruntergeladen werden.

Google Play Music

Solltet ihr bereits eine Mitgliedschaft bei Google Play Music abgeschlossen haben, könnt ihr ohne weitere Kosten auch YouTube Music Premium nutzen. Wie es heißt sollen beide Dienste von Google parallel angeboten und betrieben werden. Nach und nach werden zudem mehr Funktionen von Play Music in YouTube Music integriert. Wir tippen darauf, dass Play Music auf kurz oder lang komplett von YouTube Music ersetzt wird. Wann dies so weit ist, ist bislang noch unklar.

YouTubeYouTube: VideoDays 2018 in Berlin und Köln fallen aus

YouTube Premium

Nachdem es das kostenpflichtige Abomodell YouTube Red nie nach Deutschland geschafft hat, ist neben YouTube Music der Dienst YouTube Premium ab sofort auch hierzulande verfügbar. Für insgesamt 11,99 Euro im Monat erhaltet ihr nicht nur zusätzlich sämtliche Leistungen von YouTube Music Premium, sondern könnt euch die Nutzung der Video- und Streamingplattform auch ein wenig angenehmer gestalten.

Schließlich lassen sich mit dem kostenpflichtigen Abo künftig alle Videos werbefrei konsumieren und darüber hinaus für die Offline-Nutzung speichern. Ähnlich wie bei YouTube Music können außerdem auch Videos im Hintergrund weiter abgespielt werden, selbst wenn das Display ausgeschaltet worden ist.

Ein Familienabo kostet monatlich 17,99 Euro und bietet die Möglichkeit alle Funktionen von YouTube Premium mit bis zu sechs Familienmitgliedern gleichzeitig zu nutzen. Außerdem kann sich innerhalb dieses Tarif auf bis zu zehn Geräten angemeldet werden.

Schreiberling, Spieleentdecker, praktizierender Perfektionist und Mann fürs Grobe. Außerdem laufender Freizeit-Hobbit, der Katzen liebt. – Hunde gehen auch. „Auch sonst eigentlich ganz ok“.

News & Videos zu YouTube

YouTube Dislike Button YouTube testet fehlende Dislike-Anzeige, um Creator zu schützen YouTube Saftiges Gnu 1 Million Abonnenten für Saftiges Gnu – Größte Gaming-YouTuberin in Deutschland YoutubeTV: Offline Downloads und 4K-Streaming kommen YouTube Twitch feature Clips YouTube erhält testweise beliebtes Twitch-Feature Sarazar Schweden WDR Reisen Schweden mit Sarazar: Die neue Reisedoku mit WDR Reisen führt in den hohen Norden YouTube Down Fehler YouTube down: Kein Zugriff auf diverse Google-Dienste möglich, Fehlercode 503 (Update)
Amouranth Twitch-Streamerin Amouranth ist wieder gebannt worden, wohl nicht wegen Freizügigkeit Amazon Prime Day 2021 Datum Tag Amazon Prime Day 2021 endet heute: Tipps und Tricks für die besten Deals & Angebote Assassin's Creed Valhalla Muspelheim Eivor alt Assassin’s Creed Valhalla in Muspelheim mit Odin und Loki: Setting für 3. DLC bestätigt PS5 Kaufen bei Otto, Amazon, Saturn und Mediamarkt PS5 kaufen im Juni 2021: Otto und Co. – Das ist die Lage Mitte Juni
HDMI 2.1 Monitor 4K für PC und PS5 Diese 8 Gaming-Monitore erscheinen 2021 mit HDMI 2.1, 144 Hz und 4K Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Record of Ragnarok Netflix Anime Record of Ragnarok: Wird es eine 2. Staffel des Netflix-Anime geben? PS5 DualSense reduziert Prime Day PS5: DualSense im günstigen Bundle mit Ladestation, Headset oder Game beim Prime Day 2021 Cyberpunk 2077 - Fehler auf Steam beim Download Cyberpunk 2077 offiziell zurück im PlayStation Store – allerdings mit einer Warnung Battlefield 2042 Battlefield 2042: Hype aufs neue Spiel lässt Battlefield 4 platzen, Server down MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS