PLAYCENTRAL NEWS Windows 10

Windows 10: Microsoft will mit Gaming-Modus bessere Performance schaffen

Von Wladislav Sidorov - News vom 28.12.2016 20:34 Uhr
PlayCentral Default Logo
© PlayCentral.de

Microsoft möchte im kommenden Creators Update für Windows 10 einen Gaming-Modus einführen. Die Funktion wurde in der aktuellen Beta-Version von Windows 10 entdeckt. Damit soll wohl die Performance und damit auch FPS in Spielen verbessert werden.

Ihr habt mit Windows 10 Probleme beim Zocken? Dann könnten sich eure Erfahrungen schon im kommenden Jahr stark verbessern. Microsoft plant offenbar, einen automatisch einsetzenden Gaming-Modus in Windows 10 einzuführen, der Hintergrund-Prozesse noch stärker in der Leistung senkt.

Ein Gaming-Modus in Windows 10 würde dafür sorgen, dass das Betriebssystem automatisch erkennt, ob gerade ein Spiel läuft. Sollte das der Fall sein, würden alle Prozesse im Hintergrund soweit abgeschwächt werden, dass fast alle Ressourcen nur für das Spiel aufgewendet werden.

Windows 10Windows 10: Upgrade-Benachrichtigung unterbricht Wetterbericht

Mehr FPS mit Windows 10?

Das Resultat ist logisch: Mehr Ressourcen bedeutet, dass ein Spiel mit Windows 10 flüssiger und besser laufen würde, als es momentan der Fall ist. Spieler dürften sich mit dem Gaming-Modus über mehr FPS und weniger Framerate-Einbrüche freuen.

Ihr habt noch kein Windows 10? Jetzt Upgraden!*

Die neue Funktion wurde im geleakten Test-Build 14997 entdeckt, das dem kommenden Creators Update zugehört. Allerdings ist das Feature derzeit noch nicht freigeschaltet und lediglich unter dem Namen "gamemode.dll" in Windows 10 verbaut. 

Windows 10Windows 10: Alles, was ihr zum Upgrade auf das neue Betriebssystem wissen müsst

Windows 10 bekommt Gaming-Modus wie in Xbox One

Laut WindowsCentral soll der Windows 10 Gaming-Modus der Funktion auf der Xbox One ähneln. Sobald ein Spiel gestartet ist, werden nahezu alle Ressourcen im Betriebssystem auf das Spiel konzentriert, um die bestmöglichste Performance zu erwirken. Etwas ähnliches existiert in Windows nur indirekt, denn Vollbild-Prozesse bekommen geringfügig bereits mehr Ressourcen zugeteilt als Hintergrundprozesse.

Es ist unklar, ob der Gaming-Modus mit allen Spielen laufen wird oder nur für Titel gilt, die über den Windows Store gekauft werden. Das Creators Update soll im Frühjahr 2017 für Windows 10 erscheinen und kreativen Menschen mehr Möglichkeiten geben, ihre Ideen zu verwirklichen.

Windows 10Windows 10: Verbraucherschutz klagt wegen Datenschutz gegen Microsoft

The Last of Us Episode 3 Folge 3 Recap Frank alt The Last of Us-Serie: Welche Krankheit hatte Frank? The Last of Us Episode 3 Folge 3 Recap Bill und Frank The Last of Us: Was bedeutet das Ende von Episode 3 Long Long Time mit Bills Playlist? Twitch Streamer Atrioc entschuldigt sich für Deepfake-Pornografie. Streamerinnen werden zum Ziel von Deepfake-Pornografie DualSense Edge im Test – Ist Sonys Pro-Controller für die PS5 wirklich 240 Euro wert?
Wird Cal Kestis aus Star Wars Jedi: Survivor in Staffel 3 von The Mandalorian auftauchen? Samsung Galaxy S23: Die wichtigsten Neuerungen der neuen Modelle Resident Evil 4 erhält ganz neuen Charakter Neue PS5 Beta Firmware mit Discord-Sprachchat, Controller-Updates und mehr veröffentlicht Hogwarts Legacy Hogwarts Legacy: Preload gestartet & Download-Größe bekannt (Update) God of War Ragnarök Ende erklärt God of War Ragnarök: Verkaufszahlen führen wohl zu neuem Serien-Rekord MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter