PLAYCENTRAL NEWS WhatsApp

WhatsApp: Kein Support mehr für alte Smartphones

Von Wladislav Sidorov - News vom 19.06.2018 04:26 Uhr

WhatsApp wird den Support für mehrere alte Smartphone-Modelle einstellen. Betroffen sind vor allem mehrere Jahre alte Android- und iOS-Versionen. Die App kann ab dann nicht mehr benutzt werden.

In den kommenden Jahren wird WhatsApp zahlreiche Modelle nicht länger unterstützen. Der Support für zahlreiche ältere Betriebssysteme wird im Zuge dessen vollständig eingestellt.

Als Grund nannte man unter anderem die stetig sinkende Anzahl an Nutzern. Das Support-Ende sorge dafür, dass man sich verstärkt auf aktuellere Smartphones fokussieren könne.

WhatsAppWhatsApp: Komplett neue Zusatz-App vorgestellt

WhatsApp wird nicht mehr funktionieren

Diese Smartphones und Betriebssysteme werden nicht länger mit WhatsApp kompatibel sein:

  • Ab dem 31. Dezember 2018: Nokia S40
  • Ab dem 01. Februar 2020: Android Versionen 2.3.7 und älter
  • Ab dem 01. Februar 2020: iPhone iOS 7 und älter

Wer WhatsApp dann noch installiert hat, kann die App ab dann nicht länger benutzen. Das Chat-Programm wird somit nicht mehr funktionieren. Nutzern wird empfohlen, auf neuere Handys umzusteigen.

Minderjährige dürfen WhatsApp bald auch nicht mehr benutzen:

WhatsAppWhatsApp: Mindestalter wird auf 16 Jahre angehoben

Friendly Fire 8 Spenden Spendensumme bei Friendly Fire 8: So viel Geld ist 2022 gespendet worden Dragon Ball Super: Super Hero – Anime-Kinofilm spielt kurz vor dem DBZ-Ende! Pokémon Karmesin Purpur Guide Champ Nemila Pokémon Karmesin & Purpur: So besiegt ihr Champ Nemila Pokémon Karmesin Purpur Top 4 Top-Champ Pokémon Karmesin & Purpur: So gewinnt ihr gegen die Top 4 und den Top-Champ
Marvels Guardians of the Galaxy 3: Erster Trailer stellt neuen Gegenspieler Adam Warlock vor Friendly Fire 8 im Starfield Look Starfield ist der Hauptsponsor von Friendly Fire 8, morgen geht’s los Indiana Jones Bethesda Todd Howard nennt Bethesdas Indiana-Jones-Spiel einen Liebesbrief an Indy Die Ringe der Macht Staffel 2: Neuer Ada-Darsteller und weitere Neuzugänge bestätigt Pokémon Karmesin Purpur Pokémon Karmesin und Purpur: Nintendo entschuldigt sich „für die Unannehmlichkeiten“ God of War Ragnarök God of War Ragnarök: So besiegt ihr Walkürenkönigin Gna (Lösung) MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS