PLAYCENTRAL NEWS Virtual Reality

Virtual Reality: Studie testet VR-gestützte Psychotherapie

Von Jasmin Peukert - News vom 16.07.2019 10:17 Uhr
© NIHR / Gamechange

Spiele sind schon länger dafür bekannt, dass sie durchaus positive Auswirkungen auf Menschen haben können. In England wird aktuell durch eine Studie geprüft, ob Virtual Reality vielleicht sogar für die Psychotherapie genutzt werden könnte.

Oft sind Spiele ein Weg sich zu entspannen und abzuschalten. Darüberhinaus lernen manche auf diesem Weg andere Sprachen oder lassen sich zur kreativen Entfaltung inspirieren. Inzwischen gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Gamer. Es stehen zum Beispiel unterschiedliche Konsolen zur Verfügung, PCs – und seit einigen Jahren auch Virtual Reality.

FortniteFortnite: Die neuen Skins verwandeln euch in einen wunderschönen Schmetterling

Gegebenenfalls könnte VR künftig sogar bei psychischen Erkrankungen helfen. Im Vereinigten Königreich startete Anfang Juli eine große Studie für VR-gestützte Psychotherapie. Das National Institute for Health Research (NIHR) unterstützt die Studie, die gemeinsam mit gameChange ausgeführt wird, mit vier Millionen britischen Pfund.

Unsere VR-Therapie ist für Menschen gedacht, die an Krankheiten wie Schizophrenie leiden und deren Ängste so stark sind, dass selbst alltägliche Aufgaben wie das Nutzen öffentlicher Verkehrsmittel, das Einkaufen und die Kommunikation mit anderen Menschen zu einer Herausforderung werden”, so der leitende Forscher Daniel Freeman.

KuriosesKurioses: IKEA stellt mit UPPKOPPLA Gaming-Zubehör vor

So funktioniert es

Die Idee, die hinter der Studie steckt, ist schier einfach. Patienten werden durch Virtual Reality mit entsprechenden Alltagssituationen konfrontiert und können so in ihrem Tempo lernen, die Situationen zu beherrschen und Bewältigungsstrategien zu entwickeln. Den Patienten stehen hierbei sechs verschiedene Szenarien mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung. Dazu gehören geschlossene Räume und öffentliche Verkehrsmittel. Jede Sitzung dauert 30 Minuten und wird von einem Coach begleitet.

Derzeit werden 400 Patienten mit Virtual Reality und 400 weitere ohne VR therapiert. Am Ende werden die Ergebnisse verglichen und ausgewertet. Die Studie begann am 01. Juli 2019 und dauert insgesamt 18 Monate.

Was sagt ihr zu dem Ganzen? Könnte das ein medizinischer Erfolg werden? Schreibt uns eure Meinung gerne unterhalb in die Kommentare.

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube-nocookie.com anzuzeigen

Twitch - MontanaBlack Get Away: Twitch-Star MontanaBlack inszeniert Gefängnisausbruch als Streamer-Event God of War Ragnarök: Drachentöter - Drachenschuppen-Rüstung finden (Guide, Lösung) God of War Ragnarök: Drachentöter – So erhaltet ihr das komplette Drachenschuppen-Rüstungsset (Lösung) God of War Ragnarök: Fundorte aller 7 Yggdrasil Juwelen (Amulett). Lösung, Guide. God of War Ragnarök: 7 Yggdrasil-Juwelen finden, so vervollständigt ihr das Yggdrasil-Amulett (Lösung) Star Trek: Picard Staffel 3 mit direkter Verbindung zu Deep Space Nine und Voyager
Pokémon Karmesin Purpur Pokémon Karmesin & Purpur – Komplettlösung – Alle Arenen, Stardust-Operation und Herrscher Super Mario Bros. Film: Neues Artwork zeigt Peaches Schloss von innen Pokémon Karmesin Purpur Arenaleiterin Ronah Pokémon Karmesin & Purpur: So besiegt ihr Arenaleiterin Ronah – Käfer-Orden Crisis Core Final Fantasy VII Reunion Preview Crisis Core: Final Fantasy VII Reunion – Die finale Preview vor dem großen Test Stefan Raab verbietet Trymacs Kick auf Eis Stefan Raab stoppt Kick auf Eis von Trymacs, 500.000 Euro Strafe drohen Reved zeigt YouTube Einnahmen Reved: So viel Geld verdient sie mit ihrem YouTube-Kanal MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS