PLAYCENTRAL NEWS Twitch

Twitch-Streamerin Kaceytron wird wegen unsensiblem Corona-Scherz gebannt

Von Patrik Hasberg - News vom 18.03.2020 13:27 Uhr
© Twitch: Kaceytron

In Zeiten des Coronavirus, durch das bis jetzt weltweit bereits knapp 200.000 Menschen infiziert und fast 8.000 Menschen gestorben sind, sollten geschmacklose Sprüche oder extreme Verharmlosungen der derzeitigen Situation möglichst unterlassen werden. Noch schlimmer sind jedoch Aufrufe dazu, die Quarantäne zu verlassen und zu versuchen, den Virus so stark wie möglich zu verbreiten.

Twitch greift wegen Scherz zum Coronavirus hart durch

Genau diese Aussage hatte die Streamerin Kaceytron, die schon seit Beginn ihrer Karriere im Jahr 2012 ein fester Name in der Twitch-Kategorie „Just Chatting“ ist, vor kurzem getätigt. Denn am 11. März war die junge Frau zu Gast im Rajj Podcast, in dem sie gefragt wurde, ob sie eine andere Person küssen würde, wenn sie selbst mit dem Coronavirus infiziert wäre.

„Ja [wir würden uns küssen] und wir würden die Quarantäne verlassen und versuchen, es [den Virus] so weit wie möglich zu verbreiten, weil die Welt ohne alte und arme Menschen ein besserer Ort wäre“, antwortete Kaceytron auf eine Frage zu der aktuellen Quarantäne-Situation.

Genau für diese Aussage ist die Streamerin von Twitch seit dem gestrigen Dienstag, den 17. März 2020 auf unbestimmte Zeit gesperrt worden.

Als die anderen Podcast-Teilnehmer negativ auf ihre Aussage reagierten, wiederholte sich die Streamerin noch einmal unmissverständlich und fügte hinzu, dass sie „sagte, was [sie] sagte.“

Ein Verstoß gegen die Twitch-Richtlinien

Der Grund für den Bann seitens Twitch basiert auf den Richtlinien der Plattform: „hasserfülltes Verhalten und Androhnung von Gewalt gegen eine Person oder eine Gruppe von Personen.“ Ein Verstoß gegen diese Richtlinien zieht normalerweise einen Bann von bis zu 30 Tagen mit sich.

Twitch entschied sich in diesem Fall jedoch für härtere Maßnahmen und suspendierte die Streamerin auf unbestimmte Zeit mit der folgenden Begründung.

„Jedes hasserfüllte Verhalten wird als Verstoß gegen die Nulltoleranz angesehen“, heißt es in den Richtlinien der Plattform. „Wir werden in allen mit einem solchen Verhalten verbundenen Konten Maßnahmen ergreifen, mit einer Reihe von Durchsetzungsoptionen, einschließlich und bis zu einer unbefristeten Aussetzung.“

Nachdem Kaceytron gebannt wurde, entschuldigte sie sich bei ihren Fans.

„Ich wurde wegen eines unsensiblen Kommentars, den ich letzte Woche abgegeben habe, auf unbestimmte Zeit suspendiert“, teilte die Streamerin mit. „Ich dulde keinen Hass gegen jemanden und es war ein schlechtes Spiegelbild meines Charakters. Ich versuche gerade, das alles in mich aufzunehmen.“

Kaceytron hat derzeit (Stand 17. März) auf Twitch über 500.000 Follower und 1.452 aktive Abonnenten, wodurch sie monatlich rund 7.000 US-Dollar verdient. Auf ihren Twitch-Account hat die Streamerin solange keinen Zugriff, bis ihr Bann wieder aufgehoben wurde. Bis jetzt ist unklar, ob sie mit Twitch in Kontakt treten oder die Plattform wechseln möchte.

KOMMENTARE

News & Videos zu Twitch

DrDisrespect bindet sich mit neuem Vertrag mehrere Jahre an Twitch DrDispect teasert für heute Abend eine große Ankündigung an – Twitch oder Mixer? Twitch-Streamerin Alinity rechtfertigt in einem Video den Biss ihrer Katze MontanaBlacks neuer Gaming-PC kostet stolze 15.000 Euro – das steckt drin! Twitch – Immer mehr Streamer verdienen Tausende von Dollar mit Schlafen Twitch-Streamerin Alinity So rächte sich die Katze der Twitch-Streamerin Alinity
Epic Games Store Gratis-Spiele Epic Games Store: Neues Gratis-Spiel bekannt, es wird knifflig! MediaMarkt – Oster-Angebote: Gratisprodukte abstauben! whatsapp nachrichten löschen verschwinden WhatsApp: Neue Test-Funktion bietet nun Countdown bei Profilbilder Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im März 2020
Resident Evil 3: Das sind alle Upgrades für die Waffen Black Widow wird auf November verschoben. Black Widow im November: Disney schiebt gesamten MCU-Plan nach hinten Guide: Fundorte aller 76 Peyote-Pflanzen in GTA Online GTA Online: Rockstar verschenkt 500.000 GTA-Dollar The Last of Us 2: Könnte die digitale Version schon früher erscheinen? Jill Valentine im Zug Resident Evil 3: Wie viel Spielzeit benötige ich für einen Durchgang? MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS