PLAYCENTRAL NEWS Twitch

Twitch: Hosting-Funktion wurde entfernt, Gronkh reagiert mit Unverständnis

Von Maike Apelt - News vom 04.10.2022 11:29 Uhr
Twitch entfernt Hosting-Funktion
© YouTube: Gronkh/PlayCentral-Bildmontage

Twitch macht viele Schlagzeilen mit teils fragwürdigen Entscheidungen. Neben der Einkommensverteilung und den neuen Preisen für hervorgehobene Chatnachrichten ging es in letzter Zeit auch um die Hosting-Funktion. Anfang September wurde angekündigt, dass diese abgeschafft werden soll. Schon damals hatten die Creator ihrem Ärger Luft gemacht.

Twitch: Hosting-Funktion ist nun Vergangenheit

Was sind Hosts? Der Unterschied zwischen Hosts und Raids ist minimal. Bei „Hostet“ bleiben die Zuschauenden im eigenen Chat und auf dem eigenen Channel. Sie schauen einen anderen Streamer, den der Kanalinhaber auswählen kann. Man überträgt quasi einen anderen Stream auf dem eigenen Kanal. Hosten kann jeder, der gerade selbst nicht streamt. Beim „Raid“ hingegen werden die Zuschauer auf einen anderen Kanal geschickt und sind dort im Chat aktiv.

Der Stichtag für die Änderung war der 3. Oktober. Als Ersatz für das Hosting sind vorgeschlagene Kanäle eingeführt worden.

Hier werden ebenfalls andere Streams auf dem eigene Kanal übertragen, nur kann der Creator sich nicht frei aussuchen, welche gezeigt werden sollen. Wer dennoch einen bestimmten Channel unterstützen möchte, solle laut Twitch die Shoutout-Funktion nutzen oder raiden.

Diesen NASA-PC hat sich Gronkh zusammengebaut:

Streamer genervt, Gronkh äußert Unverständnis

Bereits mit der ersten Ankündigung musste Twitch eine Welle an Tweets und Nachrichten über sich ergehen lassen. Die hauptsächliche Stimmung: Unverständnis.

Auch Gronkh hat sich zu der Entscheidung geäußert. Er bedauert es, dass die Funktion abgeschafft wird:

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

„LASS DAS DOCH HALT DIE STREAMER ENTSCHEIDEN. Oder gib Channeln die Möglichkeit, nicht gehostet werden zu wollen. […] Aus eigener Erfahrung: Ich hab inzwischen zig Channel, denen ich folge oder teils auch gesubbt habe, die ich nur durch Hostings entdeckt habe. […] Verstehe den Move null, so aus der Praxis gesehen.“

Auch viele andere Streamer sehen das Abschalten der Host-Funktion kritisch. Es war eine einfache Möglichkeit seinen Zuschauer*innen neue Creator vorzustellen.

Man hätte die vorgeschlagenen Kanäle als Erweiterung des Host-Modus einführen können, statt diesen ganz zu streichen.

Praktikantin, die keine Lust hat nur Kaffee zu kochen und deshalb lieber Artikel schreibt. Wenn ich eine Superkraft hätte, würde ich Einhörner in alle Star Wars-Filme einbauen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Twitch Werbung Shield Mode: Twitch führt eigenen Panic Button gegen Hate Raids und Co ein God of War Ragnarök - Beste Freunde - Wölfe streicheln in Gefallen: Tierische Instinkte Beste Freunde – Wölfe streicheln in Gefallen: Tierische Instinkte – GoW Ragnarök Bleach Crunchyroll Anime Alle Episoden Bleach & Tokyo Revengers: Disney+ kündigt eine Fülle an neuen Anime-Serien und Filme an Friendly Fire 7 Vor Friendly Fire 8: Die Highlights von letztem Jahr bei Friendly Fire 7 im Rückblick
The Witcher 4 ohne Geralt aus The Witcher 3 Ciri Was erscheint zuerst: The Witcher 4 oder The Witcher Remake? 7 vs. Wild Flut bedroht Shelter 7 vs. Wild Panama Folge 8: Flut bedroht die Shelter der Teilnehmer Trymacs eigene Survival-Show Trymacs macht eigenes 7 vs. Wild: Survival-Sendung soll Streamer an ihre Grenzen bringen PS Plus - Dezember 2021 PS Plus im Dezember 2022: Das sind die neuen Essential-Games The Callisto Protocol vorbestellen: Hier ist der ultimative Preorder-Guide für euch! 7 vs. Wild Staffel 2 - Zeitplan & Ausstrahlung 7 vs. Wild Staffel 2: Wann kommt Folge 9? MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x