PLAYCENTRAL NEWS Games

Games - Walmart enfernt Werbung für gewalthaltige Videospiele, Waffen und Munition werden weiterhin verkauft

Von Patrik Hasberg - News vom 10.08.2019, 11:21 Uhr
Games Screenshot
© Pixabay

Aufgrund der zwei kürzlich in den USA stattgefundenen Attentate, bei denen 29 Menschen ums Leben kamen, ist in sämtlichen Walmart-Filialen die Bewerbung von gewalthaltigen Videospielen verboten worden.

In der vergangenen Woche fanden in den USA innerhalb von 24 Stunden zwei Attentate statt, bei denen insgesamt 29 Menschen starben. In El Paso im US-Bundesstaat Texas eröffnete ein 21-jähriger Mann das Feuer auf Besucherinnen und Besucher eines Walmart in der Nähe der Cielo Vista Mall. Der Mann erschoss 20 Menschen, 26 wurden bei diesem Attentat verletzt. Anschließend ließ sich der Täter von der örtlichen Polizei widerstandslos festnehmen.

Die zweite Tat fand in Dayton im Bundesstaat Ohio statt. Hier erschoss ein Mann neun Menschen, schätzungsweise 26 Menschen wurden dabei verletzt. Der Täter wurde von der eintreffenden Polizei erschossen.

„Videospiele haben eine Mitschuld“

Eine Mitschuld für diese schrecklichen Taten wurde von republikanischen Politikern Videospielen zugesprochen. Daraus resultierend haben die Supermarktkette Walmart und einige US-amerikanische Fernsehsender entsprechend reagiert und die Bewerbung von gewalthaltigen Videospielen eingestellt.

Sämtliche Walmart-Filialen des Landes haben ein Schreiben erhalten, auf dem die Bewerbung solcher Videospiele untersagt wird. Spielestationen von „brutalen Spielen“ müssen laut der Anweisung entfernt werden, während Promo-Events von solchen Spielen abgesagt werden sollen.

Allerdings befinden nicht nur Spiele im Fokus, sondern auch gewalthaltige Filme. Aus diesem Grund sollen sogar Jagd-Videos aus der Sportabteilung verschwinden. Auf der anderen Seite dürfen Waffen und Munition ausdrücklich weiterhin verkauft werden.

Kein Apex Legends im Fernsehen

Die Sender ESPN und ABC entschieden sich dazu nicht über die EXP Invitationals von „Apex Legends“ zu berichten. Aus Respekt gegenüber aller Opfer möchte man an diesem Wochenende eine andere Sportsendung ausstrahlen.

Ein Bericht auf ESPN 2, der ebenfalls das „Apex Legends“-Event beleutet hätte, wurde ebenfalls aus dem Programm des Senders gestrichen. Dieser soll angeblich zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt werden.

Weiterlesen auf PlayCentral.de:

KOMMENTARE

News & Videos zu Games

Games Games - Die 50 größten Spielewelten: The Witcher 3, GTA 5 und Co. im Vergleich Games Games - Walmart enfernt Werbung für gewalthaltige Videospiele, Waffen und Munition werden weiterhin verkauft Games Games - Seit 10 Jahren: Spieler holt sich täglich mindestens ein neues Achievement Games Games - Microsoft und Sony machen gemeinsame Sache Games Games - Launch-Trailer zu Forgotton Anne veröffentlicht Games Games - Overcooked erscheint für die Nintendo Switch Xbox Series X Xbox Series X - Erste Bilder enthüllen Microsofts Next-Gen-Konsole The Game Awards The Game Awards - Hier jetzt den Livestream anschauen
News zu The Game Awards

LESE JETZTThe Game Awards - Infos zur diesjährigen Preisverleihung