PLAYCENTRAL NEWS Games

Games: Walmart enfernt Werbung für gewalthaltige Videospiele, Waffen und Munition werden weiterhin verkauft

Von Patrik Hasberg - News vom 10.08.2019 09:21 Uhr
© Pixabay

Aufgrund der zwei kürzlich in den USA stattgefundenen Attentate, bei denen 29 Menschen ums Leben kamen, ist in sämtlichen Walmart-Filialen die Bewerbung von gewalthaltigen Videospielen verboten worden.

In der vergangenen Woche fanden in den USA innerhalb von 24 Stunden zwei Attentate statt, bei denen insgesamt 29 Menschen starben. In El Paso im US-Bundesstaat Texas eröffnete ein 21-jähriger Mann das Feuer auf Besucherinnen und Besucher eines Walmart in der Nähe der Cielo Vista Mall. Der Mann erschoss 20 Menschen, 26 wurden bei diesem Attentat verletzt. Anschließend ließ sich der Täter von der örtlichen Polizei widerstandslos festnehmen.

Die zweite Tat fand in Dayton im Bundesstaat Ohio statt. Hier erschoss ein Mann neun Menschen, schätzungsweise 26 Menschen wurden dabei verletzt. Der Täter wurde von der eintreffenden Polizei erschossen.

„Videospiele haben eine Mitschuld“

Eine Mitschuld für diese schrecklichen Taten wurde von republikanischen Politikern Videospielen zugesprochen. Daraus resultierend haben die Supermarktkette Walmart und einige US-amerikanische Fernsehsender entsprechend reagiert und die Bewerbung von gewalthaltigen Videospielen eingestellt.

Sämtliche Walmart-Filialen des Landes haben ein Schreiben erhalten, auf dem die Bewerbung solcher Videospiele untersagt wird. Spielestationen von „brutalen Spielen“ müssen laut der Anweisung entfernt werden, während Promo-Events von solchen Spielen abgesagt werden sollen.

Allerdings befinden nicht nur Spiele im Fokus, sondern auch gewalthaltige Filme. Aus diesem Grund sollen sogar Jagd-Videos aus der Sportabteilung verschwinden. Auf der anderen Seite dürfen Waffen und Munition ausdrücklich weiterhin verkauft werden.

Kein Apex Legends im Fernsehen

Die Sender ESPN und ABC entschieden sich dazu nicht über die EXP Invitationals von „Apex Legends“ zu berichten. Aus Respekt gegenüber aller Opfer möchte man an diesem Wochenende eine andere Sportsendung ausstrahlen.

Ein Bericht auf ESPN 2, der ebenfalls das „Apex Legends“-Event beleutet hätte, wurde ebenfalls aus dem Programm des Senders gestrichen. Dieser soll angeblich zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt werden.

Weiterlesen auf PlayCentral.de:

KOMMENTARE

News & Videos zu Games

Games: Daedalic Entertainment: Hauptanteilseigner Bastei Lübbe nimmt Wertminderung in Millionenhöhe vor Games: Spielbarer Prototyp zu Gothic 1 mit Unreal 4-Grafik veröffentlicht Games: Das sind die 12 besten Videospiele der letzten 10 Jahre Games: Puma veröffentlicht eine Tetris-Kollektion Games: Über soziale Verantwortung in Videospielen Games: Die 12 schönsten Spielwelten aller Zeiten
WhatsApp: Neuen Darkmode aktivieren, so geht’s! Neue Wege in Pokémon Go schnell an PokéCoins zu kommen The Witcher Staffel 2: Erste Bilder vom Set der Netflix-Serie zeigen Yennefer und Co. Welche PS Plus-Spiele wünscht ihr euch für März 2020?
Netflix: Welche neuen Serien, Filme und Originals erscheinen diese Woche? KW9 Disney Plus jetzt mit Frühbucherrabatt für nur 59,99 Euro vorbestellen GTA Online: Die beiden Formel 1-Wagen Progen PR4 und Ocelot R88 in der Übersicht Xbox oder PlayStation: Studie offenbart, welche Generation welche Konsole bevorzugt WhatsApp: Kein Support mehr für alte Smartphones Resident Evil 2: Dieses Mr. X-Cosplay verfolgt euch bis in eure Albträume! MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS