PLAYCENTRAL NEWS One Piece

One Piece: Manga verrät mehr über die Vergangenheit von Kaiser Kaido … und seinem Schicksal

Von Heiner Gumprecht - News vom 13.05.2022 17:00 Uhr
One Piece, Anime, Kaido
© Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation

Im Manga zu dem Piraten-Epos One Piece von Mangaka Eiichiro Oda geht es mittlerweile voll zur Sache, schließlich befindet sich der Zweikampf zwischen Protagonist Monkey D. Ruffy und dem Kaiser Kaido gerade in den letzten Zügen, außerdem befindet sich die Insel Onigashima immer noch in schrecklicher Gefahr.

Doch bevor das Duell der beiden Piratengiganten zu einem Ende kommt, erhalten Fans der Geschichten rund um die Strohhutpiraten endlich ein paar neue Informationen zu der Vergangenheit von Kaido, der noch immer in vielen Bereichen ein echtes Mysterium darstellt. Seid jedoch gewarnt, die folgenden Zeilen sind naturgemäß voller Spoiler.

Spoiler Warnung

One Piece: Neue Hintergrundinformationen zu Kaiser Kaido

Zu Beginn von Manga-Kapitel 1049 steht das Duell zwischen Ruffy und Kaido kurz vor seinem Ausgang und die beiden Kontrahenten prallen mit ihren stärksten Attacken aufeinander. Bevor wir jedoch erfahren, wie dieses Kräftemessen ausgeht, schweifen die Gedanken des Kaisers kurz ab und wir erfahren etwas mehr über seine turbulente Vergangenheit.

So sehen wir beispielsweise, dass Kaido vor 49 Jahren, im zarten Alter von gerade einmal 10 Jahren, bereits der stärkste Soldat auf seiner Heimatinsel war, dem Königreich Vodka. Doch die Nation hat schwer unter den Auflagen der Himmelsdrachen zu leiden und kann sich die Tributforderungen kaum leisten, weswegen Plünderungen an der Tagesordnung stehen.

Als Kaido gerade einmal 13 Jahre alt war, hatte er bereits die Statur von einem gut trainierten, ausgewachsenen Mann, war in den Augen seiner Herrscher aber kaum mehr als eine Schachfigur im großen politischen Spiel, weswegen er für einen Platz in der Reverie an die Marine verkauft wurde, die wahrscheinlich auf einen unaufhaltsamen Soldaten gehofft hat.

One PieceOne Piece: Manga bestätigt den Tod einer weiteren Figur der Wano-Saga

Stattdessen ist der Pirat in spe den Gesetzeshütern immer wieder entkommen und ließt sich wohl nur dann wieder einfangen, wenn er hunger hatte. Einer der Marinesoldaten kommentiert die Situation noch damit, dass ein Gefangenenschiff kein Buffet sei, doch für Kaido sind die beiden Sachen wahrscheinlich ein und dasselbe gewesen.

Vor 44 Jahren, also als Kaido in „One Piece“ gerade 15 war, war er bereits so stark, dass er dem mächtigen Piraten Rocks D. Xebec aufgefallen ist, der ihn über Whitebeard in die Rocks-Piratenbande eingeladen hat. Später, als Kaido bereits Teil der Mannschaft war, die nun als unaufhaltsam galt, reiste die Piratenbande ins God Valley, wo sie schließlich ihre finale Niederlage hinnehmen musste.

Die Nachrichte, dass die Rocks-Piraten am Ende sind, verbreitete sich schnell auf der Welt, doch konnte kaum jemand glauben, dass nur ein Mann, Garp, all diese legendären Gesetzeswidrigen besiegt haben soll. Für einige war wahrscheinlicher, dass sich die Mitglieder gegenseitig an die Gurgel gegangen sind, da sie nie wirklich ein Team gewesen seien.

One PieceLowcostcosplay feat. One Piece: Das etwas andere Yamato-Cosplay für den kleinen Geldbeutel

10 Jahre später ist die Piratenbande von Kaido in aller Welt bekannt und er selbst gilt als die Personifizierung der Brutalität. Kaido gab zu diesem Zeitpunkt an, dass der Mensch im Grunde genau wie ein Tier sei und nur der Stärkste überleben kann. Zu diesem Zeitpunkt ruft er in seiner Bande auch zum Krieg gegen die Weltregierung auf.

Er erhofft sich durch diesen Akt eine Welt, die ohne die Himmelsdrachen auskommt, in der man nicht danach beurteilt wird, wie und wo man geboren wird. Eine Welt, in der Anarchie herrscht. Zu diesem Zeitpunkt verrät Kaido seinem Untergebenen King/Alber auch, dass Yamato von Joyboy erfahren hat.

Kaido aus One Piece (Anime)
© Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation

Er weiß zwar nicht wie sein Sohn/seine Tochter über diese Figur erfahren hat doch er weiß, um wen es sich bei dieser Person handeln muss. Nämlich um den, der es eines Tages schafft, ihn zu besiegen. Am Ende des Kapitels von One Piece wird Kaido tatsächlich von Ruffy, der als Inkarnation von Joyboy gilt, besiegt. Und das, obwohl King in dem Rückblick noch meint, dass Joyboy unter diesen Bedingungen wohl nie zurückkehren wird.

Roter Magier des Lebens und grauer Jedi unter den Gruftis. Liebt alle Formen von Spielen, allen voran JRPGs und Pen and Paper. Cineast mit starken Gefühlen für den Mainstream und Dr. Nova der Philosophie. Ewiger One-Piece-Fanboy.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
The Last of Us-Serie: So stark wurde die Geschichte von Bill und Frank verändert The Forest The Forest: Die Kettensäge finden leicht gemacht Crisis Core Final Fantasy VII Reunion Test Aerith Final Fantasy VII Tag als offizieller Feiertag in Japan eingetragen The Last of Us - Thommy The Last of Us: Serie sorgt dafür, dass 70er-Jahre-Song auf Spotify explodiert
GTA 6: Meldung von Rockstar lässt Fans hoffen – ist ein Release in Sicht? The Mandalorian: Ist dies der Grund, für den die Mandalorianer vereint in den Kampf ziehen? The Last of Us Serie HBO Sky WOW Ersteindruck The Last of Us-Serie: Preview-Trailer zu Episode 4 kündigt großen Ärger für Joel und Ellie an The Witcher Staffel 2 Netflix Trailer The Witcher: Netflix soll trotz Cavill-Abgang eine fünfte Staffel planen Dead Space Remake Test Review Dead Space Remake im TEST: Glorreiche Rückkehr eines Horror-Klassikers Naturensöhne Grubenhaus abgebrannt Brandstiftung Brandstiftung: Ermittlung wegen Feuer im Grubenhaus der Naturensöhne MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter
0
Kommentar hinterlassen!x