PLAYCENTRAL NEWS Marvel

Marvel: Russo-Brüder erzählen: So schwer war es den Spidey-Deal umzusetzen

Von Lucas Grunwitz - News vom 10.09.2019 06:49 Uhr
© Sony / Marvel

Die Russo-Brüder quatschen ein bisschen aus dem Nähkästchen und erzählen, wie schwer es damals war, den Deal mit Spider-Man überhaupt zu verwirklichen.

Gemeinsam mit Kevin Feige waren die Russo-Brüder aktuell die Schirmherren hinter dem gesamten MCU. Die beiden Brüder hatten zuvor an „Captain America 2: Winter Soldier“ sowie „Captain America 3: Civil War“ gearbeitet, bevor sie sich an die epischen Avengers-Teile „Infinity War“ und Endgame gewagt haben. In einem Interview, bei dem man auf das Ende beim Sony-Deal eingegangen ist, erzählen Joe und Anthony Russo, wie schwer es damals überhaupt war, den Deal umzusetzen.

Kevin Feige hat für Spider-Man gekämpft

Den Russo-Brüdern war klar, dass der Erstauftritt von Spider-Man in „Captain America 3: Civil War“ ein wichtiges Element in der Geschichte repräsentieren würde. Dementsprechend haben sie bei Kevin Feige Druck gemacht:

„Wir waren sehr leidenschaftlich dabei. Das ist etwas, was wir wirklich erreichen wollten, und wir haben lange Zeit intern bei Marvel dafür gekämpft, es zu verwirklichen. Es war nicht einfach. Kevin [Feige] hat eine Menge durchgemacht. Es gab viele Höhen und Tiefen, und er ging immer wieder in unser Büro und wir sagten: "Schau, wir müssen es mit [Sony] machen", und er sagte: "Okay, ich werde es schon hinbekommen", und ging zurück in sein Büro“.

MarvelMarvel: Diese Filme und Serien sind Teil der Phase 4

Es musste wohl so kommen

Kevin Feige hätte daraufhin oftmals versucht die Russo-Brüder davon zu überzeugen, die Geschichte ohne Spider-Man zu erzählen – eben, weil es so schwer ist, die Interessen zweier Unternehmen in Einklang zu bringen. Demzufolge haben beide Russos erklärt, dass sie im ersten Moment gar nicht so überrascht über das Aus mit Sony waren:

„Ich denke, deshalb sind Joe und ich nicht so am Boden zerstört oder überrascht, dass es zu einem Streit gekommen ist, weil es so schwer war, es überhaupt erst möglich zu machen.“

Im Endeffekt sollten die Fans also froh darüber sein, dass es überhaupt zu dieser Kooperation gekommen ist. Sony hatte neuerdings auf jeden Fall klar gemacht, dass der Deal erst einmal geplatzt ist und die Tür für einen weiteren Auftritt im MCU vorerst geschlossen ist. Wie es nun genau mit Tom Holland und Spider-Man weitergeht, bleibt also abzuwarten.

Hogwarts Legacy Zauberer Gibt es in Hogwarts Legacy einen Online-Modus? Geheimes Ende in Dead Space Remake freischalten, Trophäe Wiedersehen erhalten Dead-Space Remake - New Game Plus Dead Space Remake hat einen New Game Plus-Modus, so startet ihr ihn Hogwarts Legacy: Haus und Zauberstab – so wählt ihr noch vor dem Start des Spiels!
Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse - Filmkritik Phantastische Tierwesen 4: Selbst Eddie Redmayne glaubt nicht an einen vierten Film! Dragon Ball: Wer hat die Dragonballs erschaffen? Wird TikTok-Star zur neuen Stimme von Rick and Morty? US-Sender feuert Serienmacher Justin Roiland Dead by Daylight erhält neuen Resident Evil-Content Dead Space: Unmöglich, so schaltest du den härtesten Schwierigkeitsgrad frei im Remake Elden Ring: Das Schwert der Nacht und Flamme, Guide zum Fundort (Lösung) Elden Ring: Schwert der Nacht und Flamme – So findet ihr eines der besten Schwerter im Spiel (Lösung) MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter