PLAYCENTRAL NEWS Game of Thrones

Game of Thrones: Obsidian Entertainment lehnte GoT-Lizenz ab

Von Patrik Hasberg - News vom 31.08.2017 09:10 Uhr

Anscheinend wurde auch Entwickler Obsidian Entertainment die Lizenz zu einem Game of Thrones RPG angeboten, allerdings wussten die Verantwortlichen zu diesem Zeitpunkt noch nicht, wie man die Bücher umsetzen sollte.

In der letzten Zeit machte vermehrt das Gerücht die Runde, dass Bethesda gemeinsam mit dem amerikanischen Kabelsender HBO an einer AAA-Umsetzung zu der beliebten TV-Serie Game of Thrones arbeitet. Vor wenigen Tagen antwortete schließlich der Online-Händler Target und betonte, dass es sich bei dem online geschalteten Artikel (dieser bestand lediglich aus der Überschrift: Bethesda: Game of Thrones) um kein echtes Produkt handelt und man sich für jegliche Verwirrung entschuldigt.

Game of ThronesGame of Thrones: Mehrere Rekorde für HBO mit Staffel 7

Obsidian lehnt GoT-Lizenz ab

Doch anscheinend lehnte nicht nur Bethesda es ab eine Game of Thrones-Umsetzung zu entwickeln, auch Obsidian Entertainment wurde gefragt, lehnte allerdings ebenfalls dankend ab.

Obsidian erhielt das Angebot allerdings bereits sechs Jahre bevor die erste Staffel im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Zwar war der Erfolg der TV-Serie damals noch nicht abzusehen, Obsidian Geschäftsführer Feargus Urquhart kannte allerdings die Bücher und verstand die Faszination, die vor allem aus den Intrigen und den Veränderungen der verschiedenen Charakteren bestand. Er glaubte jedoch nicht, dass es möglich sei die Welt von Game of Thrones glaubhaft in ein Videospiel zu verfrachten.

Schließlich sei beispielshalber das Leben als Soldat nicht spannend genug. Gegen was sollte er denn kämpfen? Orks und Goblins gibt es keine und die drei Drachen gehören fest zu der Geschichte von Game of Thrones.

Game of Thrones: A Telltale Games SeriesGame of Thrones: A Telltale Games Series: Zweite Staffel erst einmal auf Eis gelegt

Dem Spieler wollte man aber auch keinen der bekannten Charaktere steuern lassen, da diese schon alle in den Büchern beschrieben waren. Ähnlich wie bei Knights of the Old Republic von Bioware hätte man die Geschichte in einer anderen Zeitepoche spielen lassen können. Allerdings sollte der Spieler im Mittelpunkt stehen und die Welt verändern können.

Interessant wäre die Frage, ob Obsidian zum jetzigen Zeitpunkt eine andere Entscheidung getroffen hätte. Schließlich zählte Game of Thrones mittlerweile zu den erfolgreichsten Serien überhaupt.

News & Videos zu Game of Thrones

Game of Thrones-Autor George R.R. Martin nutzt die Corona-Quarantäne zum Schreiben Game of Thrones: House of the Dragon: HBO kündigt Prequel-Serie für 2022 an Game of Thrones: Ein Starbucks-Becher am Set: Endlich ist der wahre Schuldige gefunden Game of Thrones: HBO kündigt neue Prequel-Serie House of the Dragon über die Targaryens an Game of Thrones: Prequel wird eingestellt: Bloodmoon kommt nun doch nicht Game of Thrones: Größte Panne der 8. Staffel fehlt im Free-TV
RTX 3070 kaufen GeForce RTX 3070 ab morgen kaufen! – Preorder-Guide Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Juli 2020 Nvidia Geforce RTX 30er-Serie GeForce RTX 3080 ab sofort hier kaufen! – Preorder-Guide (Update) Cyberpunk 2077 Memes Release verschoben Cyberpunk 2077 verschoben: Diese Memes nehmen den Delay mit Humor
Welche PS Plus-Spiele im Oktober 2020? PS Plus-Spiele für November 2020 werden heute enthüllt PS5 geeignete TV Geräte Die 10 besten Fernseher für die PS5 in 2020: Ratgeber 4K & 8K-TV – So holt ihr alles aus eurer PS5 raus! PS Plus November 2020 PS Plus-Spiele für November 2020 bekannt, erstes PS5-Game dabei! Pokémon Schwert Schild Keldo Pokémon Schwert und Schild: So fangt ihr Keldeo! – Lösung GTA Online: Fundorte aller 76 Peyote-Pflanzen Radeon RX-600-Serie vorgestellt RX 6000-Serie vorgestellt: Preise, Specs & Release-Termine bekannt MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS