PLAYCENTRAL NEWS Friday the 13th: The Game

Friday the 13th: The Game: Server wurden zur Fehlerbehebung geschlossen

Von Julia Rother - News vom 29.05.2017 12:47 Uhr

Die Server von Friday the 13th: The Game konnten dem immensen Ansturm der erwartungsvollen Spieler nicht standhalten. Was das Problem ist und welche Konsequenzen dies für die Spieler und Gun Media selbst hat.

Vor wenigen Tagen feierte der asymmetrische Horror-Multiplayer Friday the 13th: The Game endlich seinen lang ersehnten Release. Massenhaft Fans stürmten sofort die Server und während diese den Andrang am Anfang noch tapfer aushielten und uns die ersten Spielstunden genießen ließen, kam es in den letzten zwei Tagen dann doch immer wieder zu technischen Problemen.

Friday the 13th: The GameFriday the 13th: The Game: Startschwierigkeiten beim heutigen Release

Viele Spieler konnten sich aufgrund des hohen Ansturms nicht mehr einloggen oder fanden im sogenannten „Quick Play“ keine Mitspieler. Teilweise wurden zudem Achievements, Charakteranpassungen oder erspielte XP nicht gespeichert. Grund allen Übels ist in diesem Fall die Datenbank von Friday the 13th: The Game, die mit dem Andrang absolut nicht klarkam.

Zur Erklärung: Während der Beta des Horrorgames loggten sich etwa 5.000 User gleichzeitig ein. Entwickler Gun Media kalkulierte daraufhin, dass etwa 30.000 gleichzeitig spielende Horrorfans zu Release zu erwarten seien. In den ersten 20 Minuten prasselten allerdings gleich 75.000 Anfragen auf die Server herein, 50.000 Spieler konnten sich einloggen, danach begann die Datenbank zusammenzubrechen. Das Entwicklerteam versuchte sofort alles, um dem Ansturm gerecht zu werden und neue Server aufzustellen, offenbar wurde dabei aber ein Teil der ursprünglichen Datenbank beschädigt.

Friday the 13th: The GameFriday the 13th: The Game: So tötet ihr Jason Voorhees

Server kurzzeitig abgeschaltet

Gun Media arbeitet seitdem unaufhörlich an dem Problem und ist zuversichtlich, dass einem reibungslosen Abschlachten bald nichts mehr im Wege steht. Da das ursprüngliche Entwicklerteam recht klein ist, wurden einige Fachkräfte von außen engagiert, um möglichst schnell alles in Ordnung zu bringen. Unter anderem wurden dafür heute die Server um 13 Uhr heruntergefahren. Dies betrifft alle Plattformen, also PC, PlayStation 4 und Xbox One. Gun Media hofft, diese bereits um 16 Uhr wieder hochfahren zu können und dann einen Großteil der Probleme bereinigt zu haben.

Der Entwickler hat derzeit also jede Menge Stress, durfte sich aber auch über eine positive Nachricht freuen, denn Friday the 13th: The Game befindet sich bereits unter den Steam-Topsellern und kam zunächst auch äußerst gut an. Die Server-Probleme führten jetzt allerdings dazu, dass die ursprünglich sehr positive Durchschnittsbewertung des Spiels mittlerweile nur noch „ausgeglichen“ ist.

Friday the 13th: The Game Survival-Horror PC, PS4, Xbox One
PUBLISHER Gun Media
ENTWICKLER Gun Media
KAUFEN
7 vs. Wild - Sascha Huber oder Marc Robert Lehmann 7 vs. Wild Staffel 2: Absage & Zusage – Wer ist dabei? Marc Robert Lehmann oder Sascha Huber One Piece Ruffy Teufelsfrucht One Piece Filler-List: Alle Episoden zum getrost Überspringen Stranger Things 4: Wer ist Vecna? 7 vs. Wild Knossi 7 vs. Wild Staffel 2: Teilnehmer – Diese fünf Personen haben bereits zugesagt – Update
Spiele Release 2022 Spiele-Release 2022: Diese Games erscheinen für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Switch & PC Grand Theft Auto 4 Gerücht: Statt GTA 6 gibt es als Nächstes ein Remaster von GTA 4? Stranger Things 4: Wer spielt Enzo? Warum euch der Schauspieler so bekannt vorkommt! Pokémon GO Crossover-Event Sammelkarten Crossover-Event in Pokémon GO: Sammler-Herausforderungen, Belohnungen und Taschenmonster The Quarry Enden The Quarry: Alle 4 Enden, alle 15 Wege, alle Entscheidungen (Guide) Stranger Things Staffel 4: Wer ist 001? Geschichte hinter dem mysteriösen Testsubjekt MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS