PLAYCENTRAL NEWS Friday the 13th: The Game

Friday the 13th: The Game: Entwicklerwechsel: IllFonic übergibt an Black Tower Games

Von Patrik Hasberg - News vom 26.09.2018 08:55 Uhr

Entwickler IllFonic hat nun bekannt gegeben, dass alle vertraglich vereinbarten Arbeiten an Friday the 13th: The Game erfüllt worden sind, weshalb die weitere Entwicklung in die Hände von Black Tower Games gegeben wird. Weitere Inhalte dürfen Fans in Zukunft aufgrund von andauernden Rechtsstreitigkeiten aber dennoch nicht erwarten.

Die Verantwortlichen hinter dem asymmetrischen Multiplayer-Horror-Titel Friday the 13th: The Game zogen zuletzt während der E3 viel Aufmerksamkeit auf sich und ihr Spiel. Der Grund dafür sind tiefgreifende Rechtsstreitigkeiten, wodurch die DLC-Pläne schließlich erst einmal gestrichen wurden.

Was war passiert?

Rechtsstreitigkeiten durch einen Gerichtsstreit zwischen dem Produzenten der Horrorfilmreihe, Sean S. Cunningham, sowie dem Ursprungsautor von Freitag, der 13., Victor Miller, erreichten auch den zuständigen Publisher Gun Media, der im Mai 2017 gemeinsam mit Entwickler IllFonic das Survival-Horror-Spiel auf den Markt gebracht hatte. Aus diesem Grund wurde die Entwicklung neuer Inhalte erst einmal eingestellt.

Schließlich hieß es seitens der Verantwortlichen, dass neue Inhalte komplett ausgeschlossen seien, um möglichen Konsequenzen aus dem Weg zu gehen.

Friday the 13th: The GameFriday the 13th: The Game: Rechtsstreitigkeiten – Definitiv keine neuen Inhalte

Entwicklerwechsel

Nun hat Entwickler IllFonic auf Twitter mitgeteilt, dass alle vertraglich vereinbarten Arbeiten abgeschlossen und die Entwicklung des Spiels an das in Tokio ansässige Studio Black Tower Games übergeben worden sind. Das Team arbeitete zuvor an dem iOS-Titel Archangel, dem PS3-Spiel Magus und wirkte in der letzten Zeit vor allem bei der AAA-Spielentwicklung mit. Erfahrung mit Friday the 13th ist ebenfalls vorhanden, da das Studio IllFonic bei der Erstellung der Karten "Jarvis House" sowie "Pinehust" unterstützte.

Friday the 13th: The Game war bei seiner Veröffentlichung ziemlich fehlerhaft. Publisher Gun Media und Entwickler IllFonic arbeiteten seitdem daran, Fehler auszumerzen und neue Inhalte zu erstellen. Seit der Klage war IllFonic ausschließlich mit der Behebung der verbleibenden Bugs beschäftigt.

Diese Aufgaben sollen nun erfüllt sein, weshalb der zuständige Entwickler das Projekt verlässt. Ab jetzt wird Black Tower Games die Aufgabe haben, weitere Bugfixed zu implementieren und das Spielerlebnis insgesamt zu verbessern.

Friday the 13th: The Game ist für PS4, Xbox One und PC erschienen.

Schreiberling, Spieleentdecker, praktizierender Perfektionist und Mann fürs Grobe. Außerdem laufender Freizeit-Hobbit, der Katzen liebt. – Hunde gehen auch. „Auch sonst eigentlich ganz ok“.
Friday the 13th: The Game Survival-Horror PC, PS4, Xbox One
PUBLISHER Gun Media
ENTWICKLER Gun Media
KAUFEN
Dragon Ball Super Neu Manga-Arc Dragon Ball Super: Der neue Manga-Arc wurde endlich offiziell angekündigt! Dragon Ball Neues Anime-Projekt SDBH Dragon Ball: Steht die Enthüllung eines neuen Anime-Projekts kurz bevor? Twitch-Streamer fällt wohl vor lauter Freude live in Ohnmacht One Piece - Logo - Realfilm - Serie One Piece (Netflix): Schaut genau, denn es gibt Easter Eggs aus dem Manga und Anime
Nintendo cancelt Smash World Tour 2022/2023 – Smash-Szene ist erschüttert Die-Sims-4-Update Die Sims 4: Obszönitätsfilter entfernt Adult-Content aus der Galerie Pokémon Karmesin Purpur Arenaleiter Grusha Pokémon Karmesin & Purpur: So gewinnt ihr gegen Arenaleiter Grusha – Eis-Orden Pokémon Karmesin Purpur Arenaleiterin Tulia Pokémon Karmesin & Purpur: So gewinnt ihr gegen Arenaleiterin Tulia – Psycho-Orden Nier: Automata Anime-Serie stellt in Videos die neuen Charakteren vor Super Mario Bros. Film: Neuer Trailer verspricht ein Wiedersehen mit Prinzessin Peach und Donkey Kong MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS