PLAYCENTRAL NEWS DOOM

DOOM: Für Nintendo Switch: Dämonen-Gemetzel mit Abstrichen

Von Wladislav Sidorov - News vom 09.11.2017 11:20 Uhr

Mit DOOM feiert Bethesda seinen Einstand auf der Nintendo Switch und setzt damit einen Meilenstein für die gesamte Konsole. Als erster großer Multiplattform-Titel ist man gleichzeitig das bislang brutalste Spiel auf der neuen Konsole, obwohl diese im Vergleich zur Konkurrenz aus technischer Sicht um einiges schwächer ist und sonst vor allem mit familienfreundlichen Spielen glänzt. 22 Jahre nach Veröffentlichung des Original-DOOM für das SNES kehrt die Reihe nach langer Abstinenz also wieder zurück zu Nintendo – mit vielen Abstrichen, aber genau demselben DOOM-Gefühl.

22 Jahre ist es her, da erschien DOOM erstmals für eine Nintendo-Konsole: Das SNES. Nach einigen weiteren Ports folgte eine lange Ruhepause, in der sich nicht nur DOOM-Entwickler id Software, sondern auch Publisher Bethesda nahezu vollständig von Nintendo abwandten. Mit der Nintendo Switch kehren beide zurück zur ewigen Bastion.

DOOM bleibt DOOM bleibt DOOM

DOOM für Nintendo Switch ist vor allem immer noch eins: DOOM. Es ist dasselbe DOOM-Gefühl, dasselbe schnelle Gemetzel, dasselbe Spiel, das wir auch auf allen anderen Plattformen spielen können. Die Quintessenz des rasanten Ego-Shooters, der moderne Tugenden nicht aufnimmt, sondern spöttisch zur Seite wirft, bleibt vollständig erhalten. Keine Lebensgeneration, keine (oder zumindest kaum) Unendlich-Munition, keine Einschränkungen. Wer siegen will, muss zielsicher sein. Wer zum nächsten Abschnitt kommen möchte, muss weiterhin flinke Finger haben und schnell über Leben, Schild, Powerups und Munition springen, um den heraneilenden Dämonen die Kugel zu verpassen.

DOOM war 2016 bereits auf PlayStation 4, Xbox One und PC ein Genuss – auch, weil es sich so herrlich von anderen Genrevertretern abhebt. Die Switch-Version muss jedoch deutliche Abstriche machen, vor allem aus grafischer und technischer Sicht. Inhaltlich bleibt alles gleich, sämtliche Features sind auch in der Switch-Version enthalten (mit Ausnahme des Level-Creators Snapmap).

Lest hier unseren Test zu DOOM für PS4, Xbox One und PC:

DOOMDOOM: Der Action-Shooter im Test – Schützenfest für Nostalgiker?

Framerate halbiert, dafür aber stabil

So schnell sich DOOM auch auf der Switch spielt, der Unterschied zwischen den anderen Ports mit 60 FPS und der Switch-Version mit 30 FPS ist deutlich. Klar, ohne die Halbierung der Framerate würde DOOM wahrscheinlich gar nicht erst auf der Konsole laufen. Wer sich jedoch kreuz und quer durch die Dämonen ballert, wird aber schnell merken, dass irgendetwas sich nicht ganz richtig anfühlt. Ein Trost: Die Framerate ist und bleibt stabil, weder im Handheld-Modus noch am Fernseher konnte ich Einbrüche feststellen. Sind zu viele Gegner auf einmal zu sehen, kann es jedoch gelegentlich zu kleineren Rucklern kommen.

Problematisch wird jedoch das Zielen, denn das funktioniert trotz Anpassung der Controller-Sensitivität nicht immer reibungslos. Das Umherschauen wirkt klobig, oftmals nicht wirklich genau. Leider ist keine Bewegungssteuerung implementiert, die dieses Manko irgendwie ausgleichen könnte. Nach Switch-Spielen wie Splatoon 2, die erfolgreiches Gyro-Aiming mehrfach demonstrieren konnten, ist dies besonders schade. Keine Sorge: Die Dämonen auszulöschen macht mit ein wenig Geduld und mehreren Glory-Kills dennoch eine Menge Spaß.

Das beste, was grafisch rauszuholen ist

Durchaus beeindruckend ist die grafische Umsetzung auf der kleinen Konsole: Die Texturen sind zwar matschig, viele Effekte deutlich zurückgefahren, aber dem Spielgefühl tut dies keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil – die Tatsache, dass DOOM überhaupt auf der Switch läuft, ist als kleines Wunder zu bezeichnen.

Störend ist allerdings das konstante Gefühl, dass alles ein wenig verwaschen ist, selbst bei eigentlich wenig aufwendigen Szenen. Noch schwieriger wird es im Handheld-Modus, wenn es um Text geht: Wer nicht gerade eine Lupe zur Hand hat, muss genauer hinsehen, um alles klar und deutlich lesen zu können. Am Fernseher ist das übrigens alles kein Problem, hier wirkt auch die gesamte Aufmachung schärfer.

Hier geht es zum Fazit!

81
DOOM im Test

Fazit und Wertung von Wladislav Sidorov

Trotz der Abstriche in Steuerung und Technik wirkt DOOM auf der Nintendo Switch genau so, wie man es erwarten würde: Wie DOOM, eben. Das klassische Dämonen-Gemetzel funktioniert mit ein wenig Eingewöhnung hervorragend auf dem Handheld und macht lange Bahn-Fahrten zum Heidenspaß. Dämonen töten und das unterwegs? Es klappt!

Bethesda muss mit der Switch-Version von DOOM zwar viele Abstriche machen, das Spielgefühl mündet jedoch in einem würdigen Ergebnis.

DOOM für Nintendo Switch lässt positiv auf weitere Multiplattform-Spiele blicken – nächste Woche folgt bereits The Elder Scrolls V: Skyrim, im kommenden Jahr will Bethesda mit einem Port von Wolfenstein 2 bekanntlich nachlegen. Bleibt die Qualität der nächsten Ports auf demselben Niveau, könnten viele weitere Titel folgen. Fallout 4, anyone?

Ihr könnt DOOM für Nintendo Switch hier kaufen.

Pro

+Klassisches DOOM-Gefühl
+(Fast) Alle Inhalte auch in der Switch-Version
+Gute Anpassung an Fähigkeiten der Switch

Contra

-Schwammige, matschige Grafik
-Probleme mit der Steuerung
-Text im Handheld-Modus schwer lesbar

News & Videos zu DOOM

DOOM: Klassiker Doom 64 erscheint für die Nintendo Switch DOOM: 2016 als DOS-Version? So sähe das Remake vor 25 Jahren aus DOOM: Bethesda arbeitet an Technik-Update für ältere Teile DOOM: Update: Login-Zwang nun offiziell entfernt DOOM: Neuer Teaser-Trailer und Termin zum Spielfilm DOOM: Annihilation DOOM: Alles ein Versehen: Login-Zwang wird aus Trilogie entfernt
DOOM Ego-Shooter PC, PS4, Xbox One, Nintendo Switch
ENTWICKLER id Software
KAUFEN
Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge PS5 Vorbestellen Preorder 2 PS5 vorbestellen: Alle Infos und Fragen zur Preorder der PlayStation 5 Animal Crossing: New Horizons Insekten fische Juli Animal Crossing: New Horizons – Alle neuen Fische und Insekten im Juli PlayStation 5 und PlayStation 5 Digital PS5: Umfrage zeigt, welche Version ihr bevorzugt – Ergebnis
Animal Crossing New Horizons Taucherbrille und Schnorchel Animal Crossing: New Horizons – Tauchanzug, Brille und Schnorchel freischalten, so geht’s! Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Mai 2020 MediaMarkt Gaming Angebote Switch Oculus MediaMarkt: Hammer Gaming-Angebote mit Nintendo Switch zum Tiefpreis! Cyberpunk 2077 GTA-Style Entwickler legen nahe Cyberpunk 2077 nicht wie GTA zu spielen Star Wars Obi-Wan Kenobi Star Wars-Regisseurin Deborah Chow: Was die Obi-Wan Kenobi-Serie von The Mandalorian unterscheidet The Last of Us 2 Tagebuch The Last of Us 2: Diese Objekte braucht ihr für die beiden Trophäen MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS