PLAYCENTRAL GUIDES Diablo 4

Diablo 4: Was sind Albtraumsiegel und wie erhalte ich sie?

Von Patrik Hasberg - Guide vom 20.07.2023 10:54 Uhr
© Blizzard/PlayCentral.de

Möchtet ihr in Diablo 4 einen Albtraum-Dungeon absolvieren, müsst ihr erst einmal über ein Albtraumsiegel verfügen.

Wo ihr Albtraumsiegel erhaltet, wie ihr sie nutzt und welche Affixe diese besitzen können, erklären wir euch in den folgenden Zeilen dieses Guides.

Wo erhalte ich Albtraumsiegel in Diablo 4?

Sobald ihr in „Diablo 4“ den Finaldungeon Kathedrale des Lichts gemeistert habt, könnt ihr an der Weltstufenstatue den Schwierigkeitsgrad Weltstufe 3: Albtraum freischalten.

Ab sofort lassen sich Albtraumsiegel farmen und damit Albtraum-Dungeons entsiegeln.

Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, um in „Diablo 4“ an Albtraumsiegel zu gelangen.

  • Option 1: Zunächst solltet ihr einige Aufgaben vom Flüsternden Baum erledigen (x10 Grausige Gaben sammeln). Denn durch den Abschluss der Quest „Totengeflüster“ erhaltet ihr euer erstes Albtraumsiegel, das ihr direkt nutzen könnt. Erfüllt weitere Aufgaben für den Baum und bringt ihm mehr Grausige Gaben, um weitere Siegel der Stufe 1 zu erhalten.
Der Flüsternde Baum ist eine Möglichkeit, um an Albtraumsiegel zu kommen. © Blizzard/PlayCentral.de
  • Option 2: Innerhalb von Albtraum-Dungeons könnt ihr ebenfalls Albtraumsiegel finden. Dabei ist es allerdings vollkommen dem Zufall überlassen, wann, wo und ob ihr überhaupt über ein solches Siegel stolpert. Unserer Erfahrung nach erhaltet ihr pro Albtraum-Dungeon aber im Schnitt 1-3 Siegel.
Mit etwas Glück findet ihr die Siegel in Albtraum-Dungeons. © Blizzard/PlayCentral.de
  • Option 3: Sobald ihr Weltstufe 3 freigeschaltet und zudem einen Albtraum-Dungeon der Stufe 3 erfolgreich abgeschlossen habt, könnt ihr den Okkultisten aufsuchen. Ab sofort ist dieser in der Lage, für euch Albtraumsiegel herzustellen. Dazu werden allerdings Siegelpulver und Gold benötigt. Entscheidend ist außerdem die Stufe des Albtraumsiegels. Umso höher diese letztendlich ist, desto mehr Kosten müsst ihr für die Herstellung auf euch nehmen. Um Siegelpulver zu erhalten, müsst ihr Albtraumsiegel beim Okkultisten wiederverwerten.

Albtraumsiegel gibt es in verschiedenen Stufen

Albtraum-Dungeons gibt es zwischen Tier 1 und 100. Wichtig ist dabei, dass sich diese Stufen auf Weltstufe 1 und 2 verteilen.

Umso höher die Stufe, desto höher ist gleichzeitig die Schwierigkeit des jeweiligen Albtraum-Dungeons. Außerdem fällt bei einer höheren Schwierigkeit auch die Belohnung entsprechend besser aus.

Gegner starten auf Tier 1 mit Stufe 55 und bekommen pro Stufe auf jeweils ein Level hinzuaddiert. In Tier 100 haben sie schließlich Stufe 154, sind also knallhart!

Hinweis: Versucht ihr einen sehr schwierigen Albtraum-Dungeon zu absolvieren und scheitert bei diesem Versuch, ist euer Siegel verschwendet.

Albtraumsiegel verfügen über unterschiedlich hohe Stufen, die sich auf den Dungeon auswirken. © Blizzard/PlayCentral.de

Wie nutze ich ein Albtraumsiegel?

Sobald ihr euer erstes Albtraumsiegel erhalten habt, bekommt ihr die Quest Albtraum-Dungeons. Jetzt könnt ihr das Siegel in eurem Inventar unter Verbrauchsgegenstände mit einem Rechtsklick nutzen, um einen Albtraum-Dungeon zu aktivieren.

Hier seht ihr außerdem alle Informationen zu dem spezifischen Dungeon, den sie öffnen:

Diese Punkte werden euch in der Übersicht angezeigt:

  • Name des Dungeons, der verwandelt wird
  • Stufe des Siegels (Gegnerstufe = 55 + jeweilige Siegelstufe)
  • Dungeon Affixe
    • Positive Effekte
    • Negative Effekte

Im Anschluss öffnet sich ein Hinweisfenster mit der Frage, ob ihr das Siegel verbrauchen wollt, um einen Albtraum-Dungeon zu aktivieren. Klickt auf „Annehmen“, um den Dungeon (in unserem Fall Elendsviertel von Guulrahn – Stufe 1) zu einem Albtraum-Dungeon zu machen.

© Blizzard/PlayCentral.de

Ihr könnt euch dann zum Eingang des Dungeons teleportieren, indem ihr dessen Kartensymbol auswählt.

Spielt ihr in der Gruppe, erhalten eure Freunde eine Einladung, um an diesem Dungeon teilzunehmen.

Zusätzlich gibt es den Haken, dass ihr in Albtraum-Dungeons nur eine bestimmte Anzahl an Leben zur Verfügung habt. Wie oft euer Charakter insgesamt sterben darf, hängt davon ab, was für ein Albtraumsiegel ihr benutzt habt.

  • Heiliges Albtraumsiegel: 12 Wiederbelebungen
  • Ahnen-Albtraumsiegel: 4 Wiederbelebungen
Zwei Wiederbelebungen haben wir hier schon verbraucht. © Blizzard/PlayCentral.de

Wie kann ich Albtraumsiegel herstellen lassen?

Um Albtraumsiegel in „Diablo 4“ beim Okkultisten herstellen zu lassen, müsst ihr erst einmal verschiedene Voraussetzungen erfüllen.

  • Beendet die Kampagne.
  • Absolviert den Finaldungeon Kathedrale des Lichts auf Weltstufe 2: Veteran.
  • Schaltet auf Weltstufe 3 um, damit Albtraumsiegel freigeschaltet werden.
  • Schließt einen Dungeon der Stufe 1 ab, um Siegel mit einer höheren Stufe zu bekommen.
  • Schließt einen Dungeon der Stufe 2 ab, um Siegel mit einer höheren Stufe zu bekommen.
  • Schließt einen Dungeon der Stufe 3 ab, um beim Okkultisten die Quest Herstellung von Siegeln zu erhalten.

Hinweis: Erhaltet ihr früher ein Siegel mit Stufe 3 oder sogar mit einer höheren Stufe und schließt diesen Dungeon ab, bekommst ihr die Quest ebenfalls und schaltet damit die Herstellung von Siegeln frei. Mit etwas Glück könnt ihr euch also einige Schritte ersparen.

Tipp: Eigene Siegel herstellen zu lassen, macht eigentlich erst dann richtig Sinn, wenn ihr höherstufige Albtraum-Dungeons ab Stufe 21+ angehen wollt, was erst auf Weltstufe 4: Qual möglich ist.

Albtraumsiegel wiederverwerten

Ihr könnt beim Okkultisten nicht nur Abtraumsiegel herstellen lassen, sondern diese dort auch wiederverwerten. Das macht dann Sinn, wenn ihr schon Albtraum-Dungeons einer höheren Stufe absolvieren könnt und gleichzeitig über zahlreiche niedrigere Siegel verfügt.

Dann lohnt es sich solche Siegel zu Siegelpulver verarbeiten zu lassen. Zusätzlich könnt ihr Siegel verwerten lassen, die für euren Build zu schwer sind. Klickt dazu beim Okkultisten einfach auf den Hammer und im Anschluss auf euer Siegel, das zu Pulver verarbeitet werden soll.

In eurem Charakterprofil (C) seht ihr übrigens unter dem Reiter „Materialien & Werte“ über wie viel Siegelpulver ihr verfügt. Klickt hier auf den Reiter mit dem Truhensymbol und scrollt nach ganz unten.

Mit genügend Siegelpulver könnt ihr höherstufige Siegel herstellen lassen, um bessere Albtraum-Dungeons zu entsiegeln. Diese bringen euch mehr Erfahrung für euren Charakter und eure Glyphen.

Ihr benötigt Siegelpulver, um beim Okkultisten eigene Albtraumsiegel herstellen zu lassen.© Blizzard/PlayCentral.de

Welche Affixe können Albtraumsiegel haben?

Ein Albtraumsiegel verfügt in „Diablo 4“ über unterschiedliche Affixe (3-5 Dungeon-Affixe), die sich auf den gesamten Dungeon, den ihr damit freigeschaltet hat, auswirken – negativ oder positiv.

Solche Affixe unterteilen sich in die Stufen MagischSelten und Legendär (bzw. Heilig). Abhängig von der Seltenheit verstärkt sich die Wirkung des jeweiligen Affix zusätzlich.

Hinweis: Es gibt viele verschiedene Affixe, die sich durch neue Updates ändern können. Aus diesem Grund listen wir euch nur beispielhaft einige auf.

Verschiedene Affixe werden von einem Albtraumsiegel auf einen umgewandelten Dungeon übertragen. © Blizzard/PlayCentral.de

Beginnen wir mit einigen Affixen, die für euch positiv sind:

  • Feuerschaden: Ihr verursacht mehr Feuerschaden.
  • Schattenschaden: Ihr verursacht mehr Schattenschaden.
  • Dornen: Eure Dornen verursachen mehr Schaden.

Negative Dungeon-Affixe machen euch das Leben natürlich deutlich schwerer. Dazu zählen unter anderem diese Varianten:

  • Rächer: Das Töten eines Monsters macht Monster in der Nähe wütend und verursacht dadurch mehr Schaden.
  • Doppelbosse: Es spawnen zwei Boss statt nur einer.
  • Trankbrecher: Monsterangriffe aus der Ferne haben eine Chance von 30%, den Heiltrank für 2 Sekunden zu deaktivieren.
  • Vulkanisch: Während des Kampfes brechen in der Nähe von Spielern regelmäßig Flammen aus.

Falls ihr in dem Action-Rollenspiel nicht weiterwisst, könnte euch unsere Komplettlösung zu Diablo 4 behilflich sein. Hier haben wir viele Tipps und Tricks vorbereitet, die euch auf eurer Reise durch Sanktuario weiterhelfen dürften.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Schreiberling, Spieleentdecker, praktizierender Perfektionist und Mann fürs Grobe. Außerdem laufender Freizeit-Hobbit, der Katzen liebt. – Hunde gehen auch. „Auch sonst eigentlich ganz ok“.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Diablo 4 Produkt-Bild
Diablo 4 Hack 'n' Slash Xbox One, PS5, Xbox Series X, PC, PS4
PUBLISHER Blizzard
ENTWICKLER Blizzard
KAUFEN
Enma: Was macht das Königsschwert von Zorro so besonders? Älteste One Piece-Zeichnung von Schöpfer Oda-san aufgetaucht! Cyberpunk 2 soll kein Launch-Debakel werden… GTA 6: Erster Trailer knackt neuen Rekord Hogwarts Legacy: Avalanche Software veröffentlicht Update 1.06 Phasmophobia Geister draußen töten Phasmophobia kommt für Konsolen mit einem Haken The Legend of Zelda: Echoes of Wisdom – Link als spielbarer Charakter? Warum Astro Bot schlussendlich doch kein Open-World-Titel geworden ist Elden Ring: Lore-Bibel für alle Fans zu einem saftigen Preis PS5 DualSense-Controller öffnen und komplett auseinanderbauen, so geht’s Xbox Game Pass erhält eine saftige Preiserhöhung und eine neue Abonnementstufe MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter