PLAYCENTRAL NEWS Diablo 4

Diablo 4: Vessel of Hatred – Cinematic-Intro & Releasetermin bestätigt!

Von Ben Brüninghaus - News vom 10.06.2024 06:12 Uhr
© Blizzard/PlayCentral-Bildmontage

Blizzard Entertainment gehört jetzt zu Microsoft und deshalb gibt es im Rahmen des Xbox Showcase 2024 ab sofort einen tieferen Einblick in das erste große Add-on zu Diablo 4: Vessel of Hatred.

Gezeigt wurde unter anderem das Cinematic-Intro, das die Storyline von Diablo 4 fortführt. Ihr könnt euch das bombastisch inszenierte Intro hier direkt ansehen. Das ist der offizielle Filmtrailer mit Veröffentlichungsdatum auf Deutsch!

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Diablo 4: Vessel of Hatred kommt noch 2024

Der Trailer enthüllt nicht nur, wie es mit der Geschichte weitergeht. Die wichtigste Information ist endlich bekannt. Diablo IV: Vessel of Hatred entführt uns am 8. Oktober 2024 in die üppigen Dschungel von Nahantu. Der Releasetermin ist in Stein gemeißelt! Der Vorverkauf ist bereits gestartet.

Diablo 4: Add-on setzt Story fort!

Wie geht es in Diablo 4 weiter? Das Spiel setzt direkt dort an, wo die Kampagne von Diablo 4 aufhört. Es geht um Neyrelle und ihre Mutter Vhenard. Neyrelle hat den Seelenstein mit Mephisto im Gepäck und das sollte übel für sie enden.

Der Regisseur Doug Gregory erklärt in diesem Kontext zur Story:

„Der wahre Schmerz ist die Qual, für eine Sekunde zu glauben, dass die eigene Mutter noch lebt, und dann wird einem das entrissen, und man weiß, dass die Person, die neben einem sitzt – Mephisto – leicht mit dem eigenen Gemütszustand spielen kann. Dieser Dämon spielt mit der Tatsache, dass man sich wegen des Todes der eigenen Mutter schuldig fühlt – Neyrelle trägt die Last der Welt auf ihren Schultern.“

Doug Gregory geht weiter auf Neyrelle als Charakter ein:

„Sie ist jung, sie hat viele ihrer Freunde sterben sehen – sie gibt sich selbst die Schuld – dann stirbt ihre Mutter. Sie trägt diese Last und jetzt trägt sie diesen Seelenstein. Die beiden Menschen in ihrem Leben, zu denen sie aufblickte, um Führung zu erhalten, konnten damit nicht umgehen, also trägt diese junge Dame die Last der Welt, indem sie Mephisto trägt.“

Um die Diablo-Fans richtig abzuholen, wollte das Team uns mit dem gezeigten Material emotional berühren. Im Mittelpunkt befindet sich der Seelenstein, der in etwa wie Plutonium alles um sich herum zerstört. Neyrelle ist innerlich zerfressen und alles, was sie liebt, schwindet vor ihren Augen dahin.

Beeindruckend ist vor allem die letzte Aufnahme von Mephistos kolossaler Gestalt mit Neyrelle als seinem Herzen. Die Verzweiflung, die sie fühlt, wird zum schwarzen Blut, das seine Adern füllt und seine Lungen wieder zum Leben erweckt. Gregory erinnert sich:

Die Idee ist, dass Neyrelle sein Herz ist, die Tankstelle seines Körpers. Das ist eine tolle Idee, wie eine Plakatwand. Also mussten der Autor und ich herausfinden, okay, das ist ein Bild – wie verdient man sich dieses Bild und macht es emotional ansprechend für die Zuschauer.

Ein spannender Einblick hinter die Kulissen und der cineastische Kurzfilm zieht uns wirklich umgehend in seinen Bann. Aber was erwartet uns auf spielerischer Seite?

Was ist neu in Diablo IV: Vessel of Hatred?

Es gibt eine neue Klasse: Die neue Klasse lautet Geistgeborene. Der Charakter ist ein Raubtier des Dschungels. Es ist eine brandneue Klasse, die ihr Debüt im Diablo-Universum feiert. Die Klasse nutzt mystische Synergien, die ihre Kraft aus den Tiefen des Dschungels schöpft.

Die neue Klasse in Diablo 4: Vessel of Hatred. Die Geistgeborene. © Blizzard/PlayCentral-Bildmontage

Eine ganz neue Region: Dazu kommt eine ganz neue Region mit dem Namen Nahantu, die mehrere Städte und Ländereien vereint. Es gibt neue Dungeons, Stützpunkte und unzählige neue Gegnertypen. Es verschlägt uns in einen uralten Dschungel, in dem viele Gefahren lauern. Doch es hilft nichts, wir müssen uns Mephisto in den Weg stellen!

Ein paar neue Söldner: Wenn ihr den Kampf nicht alleine aufnehmen möchtet, habt ihr die Möglichkeit, neue Söldner anzuheuern, die euch auf dem harten Weg begleiten. Sie verfügen über einzigartige Fähigkeiten, die eure Skills ergänzen. So dürfte es etwas leichter fallen, den bösartigen Grauen zu trotzen.

Aber natürlich könnt ihr Diablo IV: Vessel of Hatred auch im PvE-Koop spielen. Es gibt wieder Dungeons, Herausforderungen und vieles mehr, das ihr mit euren Freunden erleben könnt!

Wie viel kostet das Add-on? Der Preis für das Add-on Diablo IV: Vessel of Hatred beläuft sich auf 39,99€. Es ist ein traditionelles Blizzard-Add-on, das vieles an neuen Inhalten bietet.

Folgt uns auf Social Media, um keine Meldung von PlayCentral zu verpassen: Uns gibt es auf FacebookInstagramTwitter und Discord.

* Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Diablo 4 Produkt-Bild
Diablo 4 Hack 'n' Slash PC, PS4, Xbox One, PS5, Xbox Series X
PUBLISHER Blizzard
ENTWICKLER Blizzard
KAUFEN
Elden Ring: Die bisherige Reise – Offizieller Trailer stimmt auf den DLC ein! Star Wars Outlaws: Spiellänge bekannt – Wie viele Stunden geht es? PS5: Discord-Sprachchat wird mit neuem System-Update endlich veröffentlicht Dragon Age: The Veilguard ist eher ein Mass Effect Starship Troopers: Extermination erhält Releasetermin & Singleplayerkampagne Elden Ring: Über 60 Prozent der Spieler könnten aktuell den DLC nicht starten, wegen diesem Boss! Hogwarts Legacy: Großes Sommer-Update ist da: Was ist neu? Palworld bekommt bislang größtes Update mit ganz neuem Gebiet Dragon Age 4: EA zeigt 20 Minuten Gameplay – So schlimm wie vermutet? Alan Wake 2: Erster DLC Night Springs erschienen und physische Version im Vorverkauf MEHR NEWS LADEN
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.deDark Mode-Schalter