PLAYCENTRAL NEWS Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077: Der desaströse Launch sorgt für Profit-Einbüße bei CD Projekt

Von Sebastian Zeitz - News vom 30.11.2021 12:26 Uhr
Cyberpunk 2077 - Panam (Bilder, Romanze)
Panam und die Nomaden helfen euch! © CD Projekt/PlayCentral.de

CD Projekt Red hat kurz vor dem Ende des Jahres noch einmal einen Finanzbericht veröffentlicht. Mit diesem wurde auch bekannt, wie letztendlich die Probleme mit Cyberpunk 2077 die Firma finanziell belastet haben.

Im Rahmen des neuen Finanzbericht meldete sich CD Projekt dazu, was sie in Zukunft planen und was mit „Cyberpunk 2077“ derzeit los ist. 

Next-Gen-Version von Cyberpunk 2077 weiterhin Q1 2022

Das wichtigste als Erstes: Das kostenlose Upgrade für die PlayStation 5 und Xbox Series X/S ist weiterhin in Entwicklung und kommt gut voran. Es soll voraussichtlich zwischen Januar und März 2022 erscheinen. Ein ähnliches Upgrade für The Witcher 3 ist ebenfalls in Entwicklung und wird für zwischen dem April und Juni 2022 erwartet.

Ferner ließ das polnische Studio auch ein wenig in die kommende Entwicklung von „Cyberpunk 2077“ blicken. Demnach wurde zwischen dem 30. Juni und dem 30. September ein großer Teil des Teams für Patches sowie der Next-Gen-Version abgezogen. Dafür wurden die Teams für die Cyberpunk-Erweiterung vergrößert. Mehr Infos dazu gab es aber nicht.

Cyberpunk 2077 und CD Projekt Red Zukunft
Mittlerweile werden immer mehr Teams auf andere Projekte statt dem Cyberpunk 2077-Support gesetzt. ©CD Projekt

Profit dank Cyberpunk 2077-Updates stark gesunken

Darüber hinaus wurde aber auch zum finanziellen Teil des Studios mehr bekannt gegeben. So ist CD Projekt derzeit dabei die gesamten Strukturen zu verändern. Das soll dafür dienen, dass gleichzeitig mehrere große Spiele in Entwicklung sein können. Dafür wurden auch die Studios Digital Scapes (jetzt CD Projekt Vancouver) und The Molasses Flood (jetzt CD Projekt Boston) gekauft. 

Was die neuen Studios machen ist noch unklar. Aber es könnte sehr mit einer Aussage des CD Projekt-Präsidenten zusammenhängen, dass es neue Projekte zu „Cyberpunk 2077“ und „The Witcher“ geben soll:

Cyberpunk 2077Cyberpunk 2077 und The Witcher erhalten neue AAA-Sequels, Entwicklung startet bald

Finanziell wurde CD Projekt aber tatsächlich etwas angeschlagen durch die Veröffentlichung von „Cyberpunk 2077“. Auch wenn die Einnahmen mit 144 Millionen Zloty im dritten Quartal höher war als im Vorjahr, so ist der insgesamte Profit von 23,4 Millionen auf 16 Millionen Zloty gefallen

Das liegt vor allem daran, dass das Studio mehr Geld ausgeben musste, um nach dem Start von „Cyberpunk 2077“ die zahlreichen Bugs zu beheben. Zudem wurde auch deutlich mehr in die Entwicklung von komplett neuen Projekten investiert.

CD Projekt Einnahmen
Trotz der enormen Einnahmen zum Launch von CP 2077 gab es beim Profit Einbüße. ©CD Projekt

Wie die obige Grafik zeigt, konnte CD Projekt einen enorm erfolgreichen Launch von „Cyberpunk 2077“ feiern – trotz der ganzen Fehler. Das Spiel hat deutlich mehr eingenommen als die restlichen Spiele des Studios. Das kommende vierte Quartal wird also für den polnischen Entwickler zwar sehr wahrscheinlich schlechter als im Vorjahr. Die Zukunft von CD Projekt ist aber trotzdem gesichert.

Hüpft durchs Pilzkönigreich, schnetztelt Gegner mit Chaosklingen und rast durch Großbrittanien. Verschlingt jedes Spiel auf dem Platinum Games steht. Feiert koreanische Thriller ab und erkennt Achterbahnen an den Schienen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
Cyberpunk 2077 Rollenspiel PC, PS4, Xbox One, Google Stadia
PUBLISHER CD Projekt
ENTWICKLER CD Projekt Red
KAUFEN
The Witcher-Macherin stellt sich der Kritik der Fans um das Schicksal von Plötze Twitch Werbung Twitch: Streamer JiDion kassiert Perma-Bann für Hate-Raid auf Pokimane Hogwarts Legacy Hogwarts Legacy: Warner meldet sich zum Spiel, aber Verschiebung auf 2023 weiterhin möglich Netflix: Neu im Februar 2022 – Alle neuen Serien und Filme im Überblick
AMD Radeon RX 6500XT RX 6500 XT kaufen: erscheint heute offiziell, hier könnt ihr bestellen Herr der Ringe: Prime Video verrät den Titel der Amazon-Serie Spiele Release 2022 Spiele-Release 2022: Diese Games für PS4, PS5, Xbox-Konsolen, Switch & PC erscheinen neu RTX 3050 kaufen RTX 3050 kaufen: Offiziell vorgestellt – Spezifikationen, Preis und Datum PS5 kaufen 2022 PS5 kaufen im Januar 2022: Otto und Co. – Wo kann ich die Konsole bestellen? Dragon Ball Super Anime-Serie Comeback 2022 Dragon Ball Super: Ein neuer Anime könnte 2022 auf uns warten! MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x