PLAYCENTRAL NEWS Bulletstorm

Bulletstorm: Gearbox zieht sich von G2A zurück

Von Redaktion PlayCentral - News vom 09.04.2017 08:21 Uhr

Eigentlich wollte der Publisher Gearbox eine Spezialedition des Bulletstorm-Remasters exklusiv über den Key-Reseller G2A vermarkten. Doch nach einem Shitstorm ruderte der Publisher zurück und stellte G2A ein Ultimatum: G2A sollte mehr tun, um Entwickler und Kunden zu schützen. Jetzt hat Gearbox die Konsequenzen gezogen.

Erst Anfang der Woche hatte Gearbox angekündigt, dass der Publisher in Partnerschaft mit Key-Reseller G2A eine Sonderausgabe des neuen Spiels, Bulletstorm: Full Clip Edition, vermarkten wolle. Diese sollte streng limitiert sein und hätte, unter anderem, eine Figur eines der Hauptcharaktere des Spiels enthalten. Doch G2A genießt einen schlechten Ruf: Die Key-Reselling-Plattform hat mit ihren dubiosen Geschäftspraktiken so manchem Indie-Entwickler eine Menge Geld gekostet, wie wir in der Vergangenheit bereits ausführlich erklärt haben. Entsprechend hagelte es Kritik.

Eine der lautesten Stimmen unter den Kritikern gehört dabei dem YouTuber TotalBiscuit, der beispielsweise bei Steam der meistabonnierte Spielekurator ist. Dieser hatte gedroht, über keine weiteren Gearbox-Spiele zu berichten, wenn sie wirklich an der G2A-Partnerschaft festhalten. Als Reaktion hatte Gearbox ihn zum Gespräch eingeladen, um nachzuprüfen, was hinter den Anschuldigungen gegenüber G2A steckt.

AllgemeinAllgemein: Entwicklern werden Spielekeys gestohlen, Verkäufer G2A unternimmt nichts

Und das Gespräch hat offenbar durchaus gefruchtet. Gearbox veröffentlichte eine Pressemitteilung zu dem Thema, in der es hieß: „Gearbox Publishing hat die von John „TotalBiscuit“ Bain geäußerten Bedenken klar und deutlich vernommen. Uns wurde danach viel Material zu dem Thema bereitgestellt und John war so freundlich, die letzten zwei Tage mit unserem Head of Publishing, Steve Gibson, Zeit zu verbringen, um einen Vorschlag und eine Deadline für G2A auszuarbeiten.“

Gearbox forderte Veränderungen

Insgesamt verlangte Gearbox vier Änderungen von G2A:

  • G2A Shield, ein Dienst um Kunden vor Betrug zu schützen, soll kostenlos angeboten werden.
  • Publishern und Indie-Entwicklern soll eine kostenlose Möglichkeit geboten werden, um gestohlene Keys zu melden und entfernen zu lassen.
  • Eine Limitation soll eingebaut werden für alle Verkäufer, die nicht als Publisher oder Entwickler zeritifziert sind, die verhindert, dass massenweise gestohlene Spiele-Keys über die Plattform verkauft werden können.
  • Schließlich soll G2A ihre Gebührenstruktur transparenter gestalten.

Zu diesen Änderungen sollte G2A sich bis zum PC-Release von Bulletstorm: Full Clip Edition öffentlich bekennen, ansonsten würde man sich von der Plattform zurückziehen.

Da G2A die Frist verstreichen ließ ohne den Forderungen nachzukommen, hat Gearbox nun begonnen, sich von G2A zurückzuziehen. In einem Statement äußerte sich Steve Gibson von Gearbox wie folgt: "G2A hat sich bis zum PC-Release von Bulletstorm: Full Clip Edition nicht öffentlich zu unseren Forderungen bekannt. Gearbox Publishing wird deswegen unseren Teil tun, um nicht einen Marktplatz zu unterstützen, welcher nicht bereit ist, seine Kunden und Entwickler zu schützen, wie wir es gefordert haben."

Was das für die geplante Sonderedition bedeutet, ist noch unklar. G2A hat sich gegenüber Polygon geäußert, dass der Key-Reseller "in Gesprächen mit Gearbox" sei und ein offizielles Statement nach dem Wochenende veröffentlichen wolle.

News & Videos zu Bulletstorm

Bulletstorm: „Falsch und verleumderisch“ – G2A äußert sich zu den Vorwürfen Bulletstorm: Test: Kill like Bill with Skill – Bomben Shooter-Spaß? Bulletstorm: Vorschau: Bombenmäßiger Shooter-Spaß von Epic!
Bulletstorm Shoot'em up PC
PUBLISHER Electronic Arts
ENTWICKLER Epic Games
KAUFEN
Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Mai 2020 Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge The Witcher Netflix Serie The Witcher 3 Ciri The Witcher: In Staffel 2 soll Ciri allmählich zu der werden, die wir aus The Witcher 3 kennen MediaMarkt Gaming Angebote Switch Oculus MediaMarkt: Hammer Gaming-Angebote mit Nintendo Switch zum Tiefpreis!
Animal Crossing: New Horizons Insekten fische Juli Animal Crossing: New Horizons – Alle neuen Fische und Insekten im Juli PS5 Vorbestellen Preorder 2 PS5 vorbestellen: Alle Infos und Fragen zur Preorder der PlayStation 5 Cyberpunk 2077 GTA-Style Entwickler legen nahe Cyberpunk 2077 nicht wie GTA zu spielen Spotify Premium Duo Spotify Duo Premium ab sofort für 2-Personen-Haushalte in Deutschland verfügbar PS5 Sony PS5: Enthüllung von Release-Termin & Preis laut Insider an diesem Datum! Animal Crossing New Horizons Taucherbrille und Schnorchel Animal Crossing: New Horizons – Tauchanzug, Brille und Schnorchel freischalten, so geht’s! MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS