Kategorien: Games
| vor 3 Jahren

Blizzard: Online-Multiplayer-Dienst wird in Blizzard Battle.net umgenannt

Von Ben Brüninghaus

Blizzard rudert zurück und holt sich den Namen Battle.net wieder ins Boot. Scheinbar waren sie mit der Namensänderung zu Blizzard App nicht ganz so zufrieden, wie sie es ursprünglich angenommen hatten.

Advertising
Advertising

Vor einiger Zeit hat Blizzard das Battle.net betreffend eine große Ankündigung getätigt. Der langjährige Online-Multiplayer-Dienst sollte umbenannt werden. Als offizielle Begründung hierfür gaben sie an, dass solch Multiplayer-Komponenten nicht länger explizit bezeichnet werden müssten, da das Internet und die entsprechende Technologien heutzutage als selbstverständlich gelten. Dies geschah im September 2016.

Blizzard: Geht gegen Echtgeld-Verkäufe und Account-Sharing vor

Ein Jahr später rudern die Entwickler zurück. Sie haben im offiziellen Forum von World of Warcraft eine erneute Ankündigung getätigt. Der Name Battle.net kommt zurück, wenn er denn je weg war. Im Grunde hat sich am Battle.net und am Dienst nie etwas geändert, außer dass der Name in Blizzard App umbenannt wurde. Aber scheinbar möchten die Entwickler den Eigennamen doch nicht gehen lassen.

"Wir haben verstanden, dass Battle.net für etwas Spezielles steht – es repräsentiert jahrelang geteilte Geschichte und Freude, Gemeinschaft und Freundschaft, für jeden von uns und unsere Spieler."

Bereits bei der Ankündigung zu Destiny 2 kam es zu Verwirrungen, da Activision hier Battle.net angegeben hat und nicht Blizzard App. Was zu dieser Zeit nur vermutet werden konnte, wird schließlich in die Tat umgesetzt. Blizzard und Battle.net wird sich fortan fusionieren, was am Ende eine Kombination ergibt, die sich "Blizzard Battle.net" schimpft. Wir haben das neue Logo unterhalb dieser News eingebunden.

Blizzard

INFOS NEWS
Quelle: World of Warcraft Forum
Ben Brüninghaus

Diese Website verwendet Cookies und externe Skripte, um Inhalte optimiert darzustellen und Statistiken zu erfassen.

Mehr erfahren