PLAYCENTRAL NEWS Twitch

Twitch-Streamer Reckful mit 31 Jahren verstorben

Von Ben Brüninghaus - News vom 05.07.2020 13:33 Uhr
Twitch-Streamer Reckful
© Byron Bernstein

Der sehr bekannte und beliebte Twitch-Streamer Reckful ist am vergangenen Donnerstag im Alter von 31 Jahren verstorben. Die Todesursache des US-Amerikaners wurde bislang noch nicht von der Polizei bestätigt. Laut Angaben des näheren Umfelds soll es sich um Suizid handeln. Familie, Freunde und Community trauern um Byron Bernstein.

WoW-Legende Reckful wurde nicht älter als 31 Jahre

In einem Beitrag, den Twitch auf Twitter geteilt hat, gedenken die Verantwortlichen hinter der Streaming-Plattform dem Gaming-Idol.

Bernstein sei laut Twitch ein Streaming-Pionier gewesen, der dabei half, die gesamte Industrie zu prägen. Die Communities, die er durch sein öffentliches Spielen zusammenbrachte, seien durch sein Streben nach Vortrefflichkeit verändert worden.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

„Byron war jemand, der über seine Probleme gesprochen hat, damit andere dem gleich tun. Nachdem wir diesen Verlust erfahren haben, erinnern wir uns daran, dass das Stigma rund um mentale Gesundheit Menschen oft dazu verleitet, sich keine fremde Hilfe zu suchen. Wenn du Probleme hast oder jemanden kennen solltest, es gibt viele Organisationen und Menschen, die helfen möchten.“

Byron hatte seiner Freundin kurz zuvor einen Heiratsantrag via Social Media gemacht, der sie seit 6 Monaten nicht gesehen hatte und laut Aussagen ganz eigene Gründe für diese Entscheidung hatte.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Doch zu einer Heirat wird es jetzt nicht mehr kommen. Die Freundin von Byron hat sich daraufhin in einem eigenen Beitrag zu Wort gemeldet. Die Gedanken der jungen Dame könnt ihr hier einsehen.

„Er war beeindruckend. Er lehrte mich, wie ich Spaß haben kann, wie ich mehr erfahren kann und forderte mich heraus mehr zu sein, als ich war. Er war größer als das Leben. Er war zu groß für diese Welt. […] Byron wollte einfach, dass alle Freunde werden. Deshalb lasst es uns das bitte in dieser schwierigen Zeiten sein. […] Ich gebe mein Bestes, um als bestmöglicher Mensch zu leben, Byron. Ich verspreche es. Ruhe in Frieden.

Byron ‘Reckful’ Bernstein konnte unzählige Menschen für seine Streams begeistern. Der ehemalige Profi-E-Sportler war für seine Streams von World of Warcraft auf der ganzen Welt bekannt. Allein auf seinem Twitch-Kanal konnte er über 4 Millionen Follower versammeln. Zudem arbeitete er an einem Spiel namens Everland.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Wir wünschen allen Angehörigen sowie der Community, die immer hinter ihm stand, alles Gute und viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Leidest Du unter suizidialen Gedanken? Die Telefonseelsorge ist immer für dich da. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222 erreichbar. Selbstverständlich ist auch eine Beratung über E-Mail möglich. Hier findest Du eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention.

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
The Witcher Crossover mit Lost Ark und Fortnie The Witcher: Geralt von Riva bekommt Crossover in anderen Spielen God of War Ragnarök Odins Raben in God of War Ragnarök finden: Alle Fundorte im Überblick – Guide One Piece Toei Animation Cyberangriff One Piece: Manga-Kapitel 1068 macht Hoffnung auf Rückkampf nach über 15 Jahren! The Last Of Us: Neuer epischer Trailer zur HBO-Serie ab Januar 2023 bei Sky
7 vs. Wild Folge 9 Code Yellow 7 vs. Wild Staffel 2 Folge 9: Code Yellow, der erste Teilnehmer ist raus! The Witcher Staffel 2 Rittersporn Jaskier Neuer Trailer zu The Witcher: Blood Origin mit einer Überraschung: Jaskir im Prequel dabei! The Callisto Protocol: Schlappe auf Steam wegen Stotterern und Rucklern One Piece Manga Kapitel 1057 Überraschung Yamato One Piece: Anime präsentiert erstmals Teufelsfrucht von Yamato Friendly Fire 9 Termin Friendly Fire 9: Termin für nächstes Jahr steht bereits fest Friendly Fire 8 Spenden Spendensumme bei Friendly Fire 8: So viel Geld ist 2022 gespendet worden MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x