PLAYCENTRAL NEWS Batman: Arkham Knight

Batman: Arkham Knight: Ein offensichtlich extrem misslungener PC-Port

Von Wladislav Sidorov - News vom 23.06.2015 09:40 Uhr

Mit Batman: Arkham Knight scheint Entwickler Rocksteady eine grausige PC-Version abgeliefert zu haben. Tausende Käufer beklagen sich über Abstürze, FPS-Probleme und sogar Blue Screens.

Spieler auf dem PC sollten erst einmal Abstand von Batman: Arkham Knight nehmen. Wie tausende Nutzer unabhängig von der Hardwarekonstellation berichten, ist der Titel absolut unoptimiert.

Das einzige bislang zu behebende Manko ist der FPS-Lock, der euch zu einer Framerate von 30 Bildern die Sekunde zwingt – dies ist jedoch mit einem Kniff in der INI-Datei zu lösen. Allerdings ist die Frameratestabilität selbst ein unglaubliches Problem: Spieler beklagen sich über häufige Einbrüche mit einem Drop auf unter 5 FPS und Unspielbarkeit beim Fahren des Batmobils (Drop auf immerhin teilweise stabile 15 FPS). Selbst mit potenter Hardware erreichen manche Käufer nicht einmal die 30 FPS – und das mit einer GTX Titan X, 980 TI oder 970.

Wir verraten euch in dieser News, wie ihr den FPS-Lock behebt. Einfach klicken.

Publisher Warner Brothers Interactive hat mittlerweile eine Warnung auf Steam veröffentlicht, das Besitzer von AMD-Hardware mit Problemen rechnen müssen. Dies trifft den Reviews zufolge jedoch definitiv nicht nur auf AMD-Grafikkarten und Prozessoren zu.

So soll das Spiel bei vielen Spielern alle paar Minuten abstürzen und teilweise sogar beim einfachen Beenden des Titels den gesamten PC herunterfahren lassen. Wer Batman: Arkham Knight über die integrierte Steam-Funktion reparieren möchte, der muss sogar damit rechnen, dass plötzlich alle installierten Spiele erneut heruntergeladen werden. Auch von einem Memory Leak wird berichtet, die SLI-Funktion ist sogar vollständig defekt und kann schlimmstenfalls euren Rechner lahm legen.

Die Liste der Probleme ist hiermit noch nicht einmal beim Ende angelangt.

Auf Steam könnt ihr das Spiel über dieses Formular zurückgeben, sofern ihr noch nicht eine Spielzeit von zwei Stunden erreicht habt. Die Steam Reviews sprechen Bände: Diese fallen "Größtenteils negativ" aus, nur 35 Prozent sind zufrieden.

Wir warnen ausdrücklich vor dem Kauf von Batman: Arkham Knight, bis die Probleme behoben sind.

News & Videos zu Batman: Arkham Knight

Batman: Arkham Knight: Nachfolger jetzt doch? Warner Bros. teasert erneut Batman-Spiel an Batman: Arkham Knight: Arbeitet das Studio an einem Superman-Spiel? Batman: Arkham Knight: Laut Synchronsprecher kein neuer Teil geplant Batman: Arkham Knight: GOTY-Edition aufgetaucht Batman: Arkham Knight: Neuer PC-Patch und DLC erschienen Batman: Arkham Knight: Rückerstattung auf Steam bis Ende 2015 verlängert
Batman: Arkham Knight Action-Adventure MAC, LINUX, Xbox One, PS4, PC
KAUFEN
MontanaBlack PS5 PS5: Weshalb der Streamer MontanaBlack vom Kauf der PlayStation 5 abrät Otto PS5 Bundle kaufen PS5 bei Otto kaufen: Zahlreiche Käufer klagen über eine Stornierung Pokémon Strahlender Diamant Leuchtende Perle Pokémon Strahlender Diamant & Leuchtende Perle – Es gibt Hinweise für die Rückehr von Mega-Entwicklungen WandaVision: Serien-Finale erklärt Ursprung – was ist das Schicksal der Scarlet Witch?
PS5 kaufen Otto PS5 bei Otto kaufen, das ist der aktuelle Stand um die Verfügbarkeit (Update vom 5. März 2021) RX 6700 XT bei diesen Händlern kaufen AMD Radeon RX 6700 XT ab dem 18. März kaufen! – Liste aller Händler und Custom-Modelle Hyogoro, Die Blume (One Piece) One Piece: Verwelkt Hyogoro, die Blume? – Manga-Kapitel 1006 Assassin´s Creed Valhalla, Entscheidungen und Konsequenzen Assassins Creed Valhalla – Lösung: Alle Entscheidungen, die die Handlung beeinflussen können – Guide PS5 Bundles kaufen PS5: Händler wie MediaMarkt, Saturn & Alternate bieten jetzt PlayStation 5 Bundles an GTA Online Cayo Perico Heist: Komplettlösung zum Raubüberfall mit Tipps & Tricks (Guide) MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS