PLAYCENTRAL NEWS Alien

Aliens: Dark Descent verspricht xenomorphe Alpträume und neue Ansätze

Von Ben Brüninghaus - News vom 10.06.2022 12:02 Uhr
© Focus Entertainment/20th Century/Disney

Im Rahmen des Summer Game Fest 2022 wurde ein neues Spiel zum Alien-Franchise angekündigt. Dieses Mal geht es mit Aliens: Dark Descent in ein Singleplayer-Actionspiel, das den Fokus aus Squad-Gameplay setzt.

Das Spiel wird von Tindalos Interactive und Focus Entertainment in Zusammenarbeit mit 20th Century Studio und Disney produziert. Wir haben euch nachfolgend den Trailer zur Ankündigung eingebunden, damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Was ist Aliens: Dark Descent?

„Aliens: Dark Descent“ verschifft uns in eine Zukunft, in der wir wahrlich nicht landen wollen. Es gilt, einen Ausbruch auf dem Planeten Lethe zu verhindern – oder ihn nach dem Ausbruch einzudämmen – wie ihr es sehen möchtet. Es ist eine Erkundungsmission, bei der ein Übel zum anderen führt, und wir befinden uns mittendrin.

Das Bemerkenswerte an dem Spiel ist das Commando-Feature, denn wir sind als Squad-Leader für unsere Truppe verantwortlich. Wir befehligen einen Trupp Marines und zwar in Echtzeitkämpfen.

Es gilt also, sich den Fachuggern, Xenomorphs, Praetorianern, Alien-Königinnen und Kräften der Weyland-Yutani Corporation zu stellen. Obendrein gibt es sogar noch ein Wesen im Trailer zu sehen, das wohl neu im Franchise zu sein scheint?

Um das Ziel zu erreichen, gilt es weite Areale einzunehmen. Heißt, alle Feinde in diesen Sektoren auszuschalten. Dabei kommt es auf die Taktik an, die wir mit unserem Squad austüfteln. In der Pressemitteilung heißt es:

„Nehmt hochriskante Aufträge in heimtückischen Gelände an, sobald ihr bereit seid, während ihr gleichzeitig neue Upgrades für eure Crew erforscht und Ressourcen sammelt, um die gestrandete Otago wieder flugbereit zu machen.“

Das Spiel soll über einen Permadeath verfügen. Es heißt, dass wir unsere Marines im Auge behalten sollen, da „der Tod dauerhaft ist, wenn ein Marine im Kampf“ fällt.

Es soll jedenfalls Sicherheitszonen geben, während Bewegungssensoren dabei helfen, die Außerirdischen ausfindig zu machen. Es heißt, dass „alle Aktionen eine permanente Auswirkung auf das Level“ haben.

Die Truppe lässt sich übrigens vollständig anpassen. Die Klassen sind also flexibel einsetzbar. Demnach liegt es an uns, wie wir die Fertigkeiten der einzelnen Klassen bewerten und aufstellen. In der Basis können wir neue Technik studieren und unser Squad verbessern. Luigi Priore, Vize-Präsident bei Disney, Pixar und 20th Games meint:

„Fans des Franchises sollten gespannt sein in diese neue Erfahrung einzutauchen und taktisches, spannendes Gameplay, das mit keinem vorherigen Alien Spiel vergleichbar ist, zu erleben.”

Es handelt sich hierbei um eine Originalgeschichte im Alien-Franchise. „Alien: Dark Descent“ erscheint 2023 für PC, Xbox One, Xbox Series X/S, PS4 und PS5.

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
The Last of Us-Serie: Warum euch Nick Offerman als Bill so bekannt vorkommt The Last of Us-Serie: So stark wurde die Geschichte von Bill und Frank verändert The Forest The Forest: Die Kettensäge finden leicht gemacht Crisis Core Final Fantasy VII Reunion Test Aerith Final Fantasy VII Tag als offizieller Feiertag in Japan eingetragen
The Last of Us - Thommy The Last of Us: Serie sorgt dafür, dass 70er-Jahre-Song auf Spotify explodiert GTA 6: Meldung von Rockstar lässt Fans hoffen – ist ein Release in Sicht? The Mandalorian: Ist dies der Grund, für den die Mandalorianer vereint in den Kampf ziehen? The Last of Us Serie HBO Sky WOW Ersteindruck The Last of Us-Serie: Preview-Trailer zu Episode 4 kündigt großen Ärger für Joel und Ellie an The Witcher Staffel 2 Netflix Trailer The Witcher: Netflix soll trotz Cavill-Abgang eine fünfte Staffel planen Dead Space Remake Test Review Dead Space Remake im TEST: Glorreiche Rückkehr eines Horror-Klassikers MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter
0
Kommentar hinterlassen!x