PLAYCENTRAL NEWS The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Zelda: Breath of the Wild: Switch-Version verkaufte sich häufiger als Switch selbst

Von Wladislav Sidorov - News vom 27.04.2017 12:30 Uhr
PlayCentral Default Logo
© PlayCentral.de

Im Rahmen der Bekanntgabe aktueller Geschäftszahlen wurden auch die Verkaufszahlen von The Legend of Zelda: Breath of the Wild enthüllt. Kurios: Die Switch-Version des Titels verkaufte sich häufiger als die Konsole selbst.

Nintendo hat die letzten Verkaufszahlen zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild bekannt gegeben. Im Launch-Monat, also dem Zeitraum zwischen dem 03. und dem 31. März 2017, wurden insgesamt 3,84 Millionen Exemplare des Spiels verkauft.

Die Wii-U-Version ging weltweit insgesamt 1,08 Millionen Mal über die Ladentheke. Zusätzlich wurden 2,76 Millionen Exemplare für die Nintendo Switch an den Mann gebracht.

The Legend of Zelda: Breath of the WildZelda: Breath of the Wild: Erster 100-Prozent-Speedrun dauert 50 Stunden

Zelda für Switch ein voller Erfolg

Kurios: Die Nintendo Switch selbst verkaufte sich im März 2,74 Millionen Mal. Zelda für die Switch wurde also häufiger verkauft als die Konsole selbst.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild war nicht nur ein kommerzieller, sondern auch ein kritischer Erfolg. Der Titel gilt als eines der besten Spiele aller Zeiten mit einer Durchschnittswertung von 97.

The Legend of Zelda: Breath of the WildZelda: Breath of the Wild: Fan wollte vor zehn Jahren bei Nintendo arbeiten, war nun als Entwickler beteiligt

Gronkh Debatte um Hogwarts Legacy Gronkhs Aussage zur Hogwarts Legacy Debatte spaltet Community:. „Es ist mir einfach egal“ Forspoken im TEST: Das erste große Highlight 2023? Forspoken im TEST: Das erste große Highlight 2023? Star Wars Jedi: Survivor verschoben! Neues Releasedatum angekündigt Titelbild Games-Boykott Blizzard, Nintendo, Bayonetta 3, Hogwarts Legacy Hogwarts Legacy, Blizzard & Co.: Kann der Boykott von Videospielen etwas bewirken?
PS Plus Februar 2022 PS Plus Februar 2023: Heute werden die Gratis-Spiele für Essential bekannt gegeben Black Panther 2: Wakanda Forever – Die Fortsetzung, die nicht hätte sein müssen (Filmkritik) Black Panther 2: Das verbirgt sich hinter der Post Credit-Szene und dem Ende E3 2023: Gerüchten zufolge ohne Microsoft, Nintendo und Sony The Last of Us-Serie: Warum euch Nick Offerman als Bill so bekannt vorkommt The Last of Us-Serie: So stark wurde die Geschichte von Bill und Frank verändert MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter