PLAYCENTRAL NEWS Uncharted 3: Drake’s Deception

Uncharted 3: Drake’s Deception: Beta-Check: Nathan Drake ergattert das PSN

Von Redaktion PlayCentral - News vom 30.06.2011 09:04 Uhr

Es gehört zu den größten Spielen des Jahres für Sony's PlayStation 3. Mit Uncharted 3: Drake's Deception setzt Entwickler NaughtyDog das Abenteuer rund um Victor „Sully“ Sullivan, Elena Fisher und Hauptcharakter Nathan Drake fort. In dritten Teil verschlägt es den mutigen, manchmal aber auch chaotischen Abenteurer in die Wüste. Bevor Uncharted 3 jedoch im November erscheint startet bereits jetzt eine kostenlose Closed/Open-Beta zum Online-Modus des Spiels, welcher erneut vorhanden ist. Wir haben die Beta bereits gespielt und erzählen Euch nun unsere Eindrücke.

Call of Uncharted: Modern Drakefare

Was Call of Duty 4: Modern Warfare 2007 in den Multiplayer-Modus einführte, übernehmen mittlerweile zahlreiche Actionshooter. Neben der Call of Duty-Reihe ist es auch im kürzlich erschienen Brink möglich, seinen Charakter sowie seine Ausrüstung komplett zu individualisieren und verschiedene Klassen zu erstellen. Da ist es natürlich wenig verwunderlich das auch Entwickler NaughtyDog auf diese Möglichkeiten im Online-Modus von Uncharted 3: Drake’s Deception zurückgreift.

 

Auch Uncharted 3 spielt sich ähnlich brillant wie seine Vorgänger, wie diese Live-Demo von der E3 2011 zeigt!

Schon kurz nach dem Start bekommen wir neben dem standardgemäßen „Spiel suchen“-Anwahlpunkt auch die Möglichkeit unseren Avatar zu individualisieren. Mit wenigen Klicks ändern wir das Modell (in der Beta waren ein Pirat, Sully, Nathan und ein Schatzsucher verfügbar), die Farbe unserer Kleidung, unser‘ Emblem sowie einige Emotionen bei unterschiedlichen Spielsituationen. Richtig interessant wird es erst beim Menüpunkt „Kampfklassen“. Dort können wir, zumindestens in der Beta, auf ganze vier Klassen zurückgreifen und mit verschiedenen Gegenständen bestücken. Aus „Klasse 1“ (wie in CoD können die Klassen vom Spieler benannt werden) machen wir unseren Haudegen. AK47 plus größeres Magazin für 10.000 Cash. Denn wie in anderen Genrevertretern müssen wir auch in Uncharted 3: Drake’s Deception virtuelles Geld erspielen, um neue Waffen oder Modifikationen bekommen zu können. Aus der zweiten Klasse machen wir uns eine Scharfschützenklasse mit eher schwachem Snipergewehr, dafür mit einem Boost in Sachen Präzision. In der Beta selbst sind leider nur wenige Knarren verfügbar. Neben zwei Pistolen konnten wir auf eine AK47, eine M9, eine G-MAL sowie einige Sniper-Waffen zurückgreifen. Einige der Knarren müssen jedoch erst durch Rangaufstiege freigeschaltet werden.

Über Ränge und Medaillen

Wie bereits erwähnt steigen wir im Online-Modus von Uncharted 3 auch Ränge auf, je besser wir spielen. Für jeden Kill gibt es also nicht nur Cash, sondern auch Erfahrungspunkte auf das eigene Rangkonto. Dieses ist nicht ganz nutzlos, denn: Je höher wir im Rang sind, desto bessere Waffen stehen uns im Individualisierungsbildschirm zur Verfügung. Endgültig zur Verfügung stehen uns diese jedoch erst nach dem virtuellen Austausch mit unserem Cash. Während den Spielsessions sollte man vor allem die Augen nach Medaillen aufhalten. Durch diese könnt ihr nämlich verschiedene Herausforderungen und andere Achievements freischalten, welche Euch, je nach Schwierigkeit, weitere Boni bescheren.

Die Karten und Spielmodi der Beta

Eines der Zugpferde der Uncharted-Serie ist immer wieder bombastische Optik. Dies wird auch schnell auf den drei verfügbaren Multiplayer-Maps "Airstrip", "Chateau" und "Yemen" klar. Diese sehen trotz Beta-Entwicklungsstand nicht nur brillant aus, sondern spielen sich komplett unterschiedlich. „Airstrip“ zum Beispiel spielt auf einem verlassenen Flughafengelände, auf welchem vereinzelt noch einige Flieger aus dem Weltkrieg stehen. Aufgrund größerer Innenareale ist die Map vor allem für kleinere Lobbys perfekt geeignet. Ganz anders spielt sich „Chateau“. In einer verlassenen Ruine in Mitten eines dichtbewachsenen Dschungels bekämpfen wir feindliche PSN-Member nicht immer mit Leichtigkeit. Schon die drei Beta-Maps mit nicht mal finalem Zustand machen Lust auf mehr.

In Sachen Spielmodi haute NaughtyDog schon so viel in die Beta das wir uns fragen, ob es im Endprodukt überhaupt noch was „neues“ zu bestaunen geben wird? Neben den altbekannten Modi wie „Team Deathmatch“ oder „Free for All“ kann man als Beta-Teilnehmer auch "Plunder", "Three Team Deathmatch", "Hardcore", "Co-op Arena", "Team Objective", "Co-op Hunter" und "Co-op Adventure". Sehr spaßig waren die im Genre eher unbekannten Modi wie „Three Team Deathmatch“, bei welchem drei dreier Teams gegeneinander antreten müssen. In „Team Objektive“ muss das eine Team, wer hätte es auch anders gedacht, ein bestimmtes Objekt zerstören oder einnehmen und in den Co-op-Modi, welche ebenfalls sehr spannend und spaßig waren, müssen wir im Team mit anderen Spielern Gegnerhorden besiegen. Besonders toll: Wer eine bestimmte Anzahl an Matches gespielt hat, schaltet automatisch neuen Content für das Endprodukt Uncharted 3: Drake’s Deception frei.

 

Bereits dieser Trailer zeigte im Vorfeld, was uns im Multiplayer-Modus erwartet: Action, Intensität, Spannung und jede Menge Individualisierungsmöglichkeiten!

Social Network und Television

Neben zahlreichen neuen spielerischen Features bietet der Multiplayer-Modus des dritten Uncharted-Ablegers auch einige neue Menüpunkte. Während wir im Hauptmenü vergeblich auf zeitigen Verbindungsaufbau warteten, spielte unten Rechts „UnchartedTV“ einige nette Trailer und Präsentationen von der E3 2011 ab. Per Knopfdruck konnten wir das Bild vergrößern und den Ton anschalten, während im Hintergrund der Verbindungsaufbau läuft. Ob hier in Zukunft besonders hübsche Kills der Communtiy zu sehen sein werden, ist bislang nicht bekannt. Jedoch sind wir beim nächsten neuen Feature angelangt: Wir können maximal 90 Sekunden Spielgeschehen aufnehmen. Ähnlich wie im „Call of Duty Kino“ können wir die Videosequenzen hochladen und verbreiten oder via Facebook mit unserem kompletten Freundeskreis teilen und endgültig beweisen wie toll wir doch sind.

Fazit:

Trotz der relativ instabilen Anfangsphase der Beta macht der Online-Modus von Uncharted 3: Drake’s Deception einen sehr genialen Eindruck. Die ganzen Neuerungen rund um die Individualisierungen des eigenen Charakters, das neue Belohnungssystem sowie die Möglichkeit, Videosequenzen via Facebook zu teilen sind sehr grandios, jedoch nicht revolutionär. Vieles aus dem Online-Modus kennen wir bereits aus „älteren“ Actionspielen (Call of Duty: Black Ops, Brink etc.). Für das Endprodukt wünschen wir uns ähnlich gute Karten, das ein oder andere „innovativere“ Feature sowie ein stabileren Verbindungsaufbau ohne ständige Konsolenabstürzte.

Schon jetzt sehr gut…

– spaßige Spielmodi

– Klassen, Emblem & Charakter individualisierbar

– typisches Uncharted-Spielgefühl

– schon in der Beta grandiose Optik

Muss noch besser werden…

– wenig Innovation

– (teils viel zu instabil)

Beta-Eindruck: Sehr gut

News & Videos zu Uncharted 3: Drake’s Deception

Uncharted 3: Drake’s Deception: Action-Adventure diente als Inspiration für Mission Impossible 5 Uncharted 3: Drake’s Deception: Erscheinen die Uncharted-Teile für PlayStation 4? Uncharted 3: Drake’s Deception: Erste Andeutungen auf Uncharted 4? Uncharted 3: Drake’s Deception: Im Test: Mit Nathan Drake auf der Suche nach dem „Atlantis der Wüste“ Uncharted 3: Drake’s Deception: Vorschau: Schick‘ den Drake in die Wüste Uncharted 3: Drake’s Deception: Vorschau: Von Powerplay zu Sudden-Death
CoD Warzone Wallhack Hacks Call of Duty Warzone: Hacker bestätigen Cheater in jeder Runde Beresker in Assassin's Creed Valhalla Assassin’s Creed Valhalla: Leak zeigt 30 Minuten Gameplay, weibliche Eivor und Spielermenü Twitch-Streamer Reckful Twitch-Streamer Reckful mit 31 Jahren verstorben The Last of Us 2 - Abby The Last of Us 2: Hass und Morddrohungen gegenüber Abby-Sprecherin Laura Bailey
Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Animal Crossing New Horizons Meerestiere Animal Crossing New Horizons: Liste aller Meerestiere The Last of Us 2 - Hass The Last of Us 2: Naughty Dog reagiert auf Morddrohungen und Hass Twitch: Die erfolgreichsten Streamer der Welt – Top 10 im Mai 2020 PS5 Vorbestellen Preorder 2 PS5 vorbestellen: Alle Infos und Fragen zur Preorder der PlayStation 5 Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 wird in Japan stark zensiert erscheinen MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy 7 RemakeAction-RPG
Final Fantasy 7 Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS