PLAYCENTRAL TESTS Twelve Minutes

Twelve Minutes: Spannender Zeitschleifen-Thriller – TEST

Von Benjamin Braun - Test vom 23.08.2021 10:33 Uhr
© Annapurna Interactive/Luis Antonio
Twelve Minutes im Test

Fazit und Wertung von Benjamin Braun

Die PlayCentral-Redaktion spricht eine Kaufempfehlung aus und meint: „Extraordinary“! 

Würde ich mich ausschließlich auf die handfesten Fehler und sonstige Schwächen von „Twelve Minutes“ konzentrieren, hätte ich wenig Mühe, das Spiel in der Luft zu zerreißen. Das allerdings wäre ohne Probleme auch bei CD Projekts Multimillionen-Dollar-Produktion „Cyberpunk 2077“ locker möglich, selbst in der aktuellen Version, satte neun Monate nach dem Launch. Ein Test muss aber eben das Ganze betrachten, es einordnen und fair bewerten, weshalb der von allem anderen losgelöste Fokus auf einzelne Bereiche weder angemessen, noch zielführend ist. Ja, die Animationen sind schwach. Ja, die Kollisionsabfrage ist in einem beinahe inakzeptablen Maße fehlerhaft. Und ja, auch in der grundlegenden Spielkonzeption gibt es Schwächen. Beispielsweise darf ich mich im Spiel nicht mit der Ehefrau zusammentun, um den fiesen Cop gemeinsam körperlich zu überwältigen.

„Twelve Minutes“ macht in anderen Bereichen seine Sache aber einfach ziemlich gut. Die bedrohliche Situation in Verbindung mit der gnadenlos runtertickenden Zeit sorgt bei mir durchweg für eine große Anspannung. Die vielen offenen Fragen über den Cop und die offensichtlichen Geheimnisse meiner Frau Stück für Stück offenzulegen oder einfach nur Wege zu finden, die Gewalttaten des Angreifers zu vereiteln, lassen auch im x-ten Anlauf bei mir keine Langweile aufkommen, auch dann nicht, wenn ich einen bereits geführten Dialog oder eine in früheren Versuchen mehrfach ausgeführte Aktion wiederholen muss.

Über das eigentliche Ende kann man sicherlich streiten. Ist das nun gut und vielleicht sogar irgendwo philosophisch oder nach all dem Rätselraten über die wahren Hintergründe doch eher ein billiger Ausweg? Ich tendiere sogar eher zu Letzterem, allerdings ist für mich in „Twelve Minutes“, wie übrigens in den allermeisten Spielen, vor allem der Weg das Ziel. Und dieser Weg hat mir eben trotz der vorhandenen Schwächen wirklich gut gefallen, mich atmosphärisch eingenommen und äußerst positiv überrascht, wie unglaublich viel in diesem nur äußerlich mit gerade mal drei Räumen und ebenso vielen Charakteren stark begrenzten Abenteuer steckt. Das reicht unterm Strich nicht zum „Must Have“, wohl aber für eine Kaufempfehlung für alle, die auf spannende Adventures stehen und nicht jede Macke auf die Goldwaage legen.

Pro

+Sehr spannender Beginn, der viele Fragen aufwirft
+Tolles Progression-System/-Empfinden im Rahmen der Timeloops
+Selbst „falsche“ Entscheidungen führen zu interessanten Ergebnissen
+Gute englische Sprecher
+Überwiegend realistische Auswirkungen der Spieleraktionen
+Stilistisch stimmiges visuelles Konzept mitsamt zentraler „Obendraufsicht“
+Trotz begrenztem Scope bemerkenswert vielfältig

Contra

-Ende/Auflösung potenziell enttäuschend
-Schwache Animationen und sehr fehlerhafte Kollisionsabfrage
-Einige Aktionen müssen mehrfach wiederholt werden, können aber nicht immer beschleunigt werden
-Relativ kurz (3 bis 5 Stunden)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
One Piece Ruffy Teufelsfrucht One Piece Filler-List: Alle Episoden zum getrost Überspringen Assassin's Creed Valhalla Rüstung Schwert Heiliger Georgius Assassin’s Creed Valhalla: Hinweise und Fundorte von Rüstung und Schwert des Heiligen Georgius – Guide Cheats in GTA 5 GTA 5 Cheats PS5: Liste mit allen Cheats auf der PlayStation GTA Online Cayo Perico Heist: Komplettlösung zum Raubüberfall mit Tipps & Tricks (Guide)
GTA Online - Imani GTA Online The Contract: So viel Geld macht ihr beim VIP-Auftrag mit Dr. Dre Horizon Forbidden West Horizon Forbidden West: So verarbeitet ihr den Sturmvogel zu Schrott 7 vs. Wild Lebenszeichen 7 vs. Wild Staffel 2: Die Teilnehmer sind zurück – Erste Lebenszeichen Amazon Prime Video September Amazon Prime Video September 2021: Alle neuen Serien und Filme Computex 2022: Die Ankündigungen von AMD – aber keine Radeon RX 7000 in Sicht Animal Crossing: New Horizons Untersuchen Kunstwerke Animal Crossing: Gemälde und Skulpturen als Fälschung oder Original erkennen – Guide MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
0
Kommentar hinterlassen!x