PLAYCENTRAL NEWS Top 10

Top 10: Die 10 erfolgreichsten YouTube-Videos aller Zeiten

Von Wladislav Sidorov - News vom 25.05.2016 21:17 Uhr

Sie gingen viral, sie sorgen für Ohrwürmer, sie lassen uns eintauchen: Auf YouTube lassen sich so viele Videos finden, dass für jedermann etwas mit dabei ist. Doch welche YouTube-Videos waren bislang am beliebtesten? Wir zeigen euch die 10 meistgeklickten Videos auf YouTube!

Platz 10: Katy Perry ft. Juicy J – Dark Horse (1,405 Milliarden Aufrufe)

Katy Perry wird zur ägyptischen Herrscherin und strotzt mitten in einer kunterbunten Wüstenlandschaft nur so vor Macht. Die Ausnahmekünstlerin, die mit Songs wie I Kissed a Girl und Hot'n'Cold bekannt wurde, setzt mit dem US-amerikanischen Rapper Juicy J auf eine Mischung aus klassischem Hip-Hop und elektrisierendem Trap. Mit dem Song trat Perry in zahlreichen Shows auf, darunter auch in der deutschen Variante von The Voice, die hierzulande auf ProSieben und Sat.1 übertragen wird. Das offizielle Musikvideo, gehostet von VEVO, wurde am 20. Februar 2014 auf YouTube hochgeladen und ist in Deutschland aufgrund einer Musikrechtesperrung hierzulande nicht verfügbar.

Platz 9: LittleBabyBum – The Wheels on the Bus (1,408 Milliarden Aufrufe)

54 Minuten voller Kinderlieder – wie genau kommt bitte so etwas auf mehr als 1,4 Milliarden Aufrufe? Das ist in der Tat eine gute Frage, die wir bislang selbst noch nicht so ganz beantworten konnten. Ein Grund dürfte aber sicherlich die Auswahl der Lieder sein, darunter das seit Ende der 30er Jahre bekannte "The Wheels on the Bus", das mittlerweile auch über die US-amerikanischen Landesgrenzen hinaus Bekanntheit erlangte. Wer im Englisch-Unterricht aufgepasst hat, dem sollte dieses Stück sicherlich bekannt vorkommen. Auf YouTube landete die Compliation von LittleBabyBum am 09. August 2014.

Platz 8: Enrique Iglesias ft. Descemer Bueno, Gente De Zona – Bailando (1,414 Milliarden Aufrufe)

Ein wenig Sommerstimmung liefert uns Enrique Iglesias mit seinem Song Bailando – nein, dabei handelt es sich nicht um den gleichnamigen Song der belgischen Gruppe Paradisio. Für sein zehntes Album setzt der spanische Künstler auf heißen Flamenco und rhythmischen Dance-Pop – und zauberte einen der erfolgreichsten Songs, die im Jahr 2014 auf den Markt kamen. Im Anschluss an die originale Fassung auf spanisch wurden übrigens noch drei weitere Versionen veröffentlicht, zwei in portugiesischer Sprache und eine in einer Mischung aus spanisch und englisch. Auf YouTube dürfen wir uns seit dem 11. April 2014 mit Bailando in den Sommer stürzen.

Platz 7: Justin Bieber – Sorry (1,422 Milliarden Aufrufe)

Justin Bieber entschuldigt sich – manch einer würde sagen, dass es endlich mal an der Zeit ist. Die Mischung aus House und Pop hat auch seinen Grund, immerhin steckt der bekannte Electro-Musikproduzent Skrillex hinter dem guten Stück, das es auf das vierte Album des kanadischen Superstars Bieber schaffte. Auf YouTube gibt es übrigens gleich zwei Versionen von Sorry: Purpose und Lyric. Erstere ist dabei deutlich erfolgreicher, möglicherweise auch, weil Bieber im gesamten Video nicht ein einziges Mal drin vorkommt. Nichtsdestotrotz ist das Video in Deutschland gesperrt und wurde am 22. Oktober 2015 hochgeladen.

Platz 6: Taylor Swift – Shake It Off (1,475 Milliarden Aufrufe)

Der Radiohit, der nie zu verblassen scheint: Mit einer Mischung aus akrobatischen Einlagen und anderen wagemutigen Aktionen konnte Taylor Swift einen echten Chartstürmer in die Ohren setzen. Trotz kurios anmutenden Rassismusvorwürfen, begründet durch Twerking von afroamerikanischen Tänzerinnen, schnappte sich Swift mit Shake It Off gleich vier mal Gold und obendrein noch 16 mal Silber. Worum es in dem Lied eigentlich geht? Egal, hauptsache die gute Laune steht im Vordergrund. Das Musikvideo ist auf YouTube seit dem 18. August 2014 aufrufbar.

Platz 5: Adele – Hello (1,531 Milliarden Aufrufe)

Vier Jahre nach ihrem letzten Album kehrte Adele mit einem Wahnsinnshit zurück: Gleich der erste veröffentlichte Song, Hello, explodierte innerhalb kürzester Zeit im gesamten Internet und platzierte sich blitzschnell in den Charts. In mehr als zwanzig Ländern erreichte die Ballade Platz 1 der Singlecharts, 20 mal sicherte sich Adele mit dem Song Platin. Sechs Monate dauerte die Produktion, die zugleich die Schreibblockade von Adele löste und einiges an Kraft und Kreativität erforderte. Hello erschien auf YouTube am 22. Oktober 2015 – am selben Tag, an dem Adele ihr neues Album ankündigte.

Platz 4: Taylor Swift – Blank Space (1,607 Milliarden Aufrufe)

Der nächste Song von Taylor Swift, der sich auf YouTube unglaublich gut schlug: Der minimalistische Electropop-Song Blank Space konnte sich zusammen mit Shake It Off einen festen Platz in den Singlecharts sichern. Bemerkenswert ist Swifts Selbstironie, die sie beim Verfassen des Songs an den Tag legte. Blank Space beschäftigt sich vordergründig nämlich mit der öffentlichen Wahrnehmung ihrer Beziehungen – kein Wunder, immerhin ist die Künstlerin inzwischen so bekannt, dass dies unvermeindlich zu sein scheint. Blank Space erschien am 10. November 2014 auf YouTube.

Platz 3: Mark Ronson ft. Bruno Mars – Uptown Funk (1,611 Milliarden Aufrufe)

Für sein viertes Album sicherte sich der britische Musikproduzent Mark Ronson einen ganz speziellen Gast: Der Popstar Bruno Mars unterstützte ihn gesanglich und lieferte so eine funky Boogie-Nummer, die durch einen leichten Oldschool-Touch Ohrwürmer garantierte. Serviert mit einem leicht abgedrehten Musikvideo, einer Prise Überheblichkeit und einer Menge Humor konnte sich Uptown Funk problemlos in den Herzen der Hörer platzieren. Das Video erschien am 19. November 2014 auf YouTube.

Platz 2: Wiz Khalifa ft. Charlie Puth – See You Again (1,753 Milliarden Aufrufe)

Als Tribut für den während den laufenden Dreharbeiten verstorbenen Paul Walker schrieben der US-Rapper Wiz Khalifa und der Sänger Charlie Puth den Soundtrack zum Film Furious 7, dessen nach dem Tod des Schauspielers zunächst unklar war. Später wurde das gesamte Kunstwerk, der Film und der Song, Walker zuliebe gewidmet – als Abschied von einem Schauspieler, der seine Rolle perfekt ausführte. See You Again konnte auch aufgrund seiner emotionalen Historie äußerst schnell die 1 Milliarde Aufrufe auf YouTube knacken. Das Musikvideo landete auf der Videoplattform am 06. April 2015.

Platz 1: PSY – Gangnam Style (2,579 Milliarden Aufrufe)

Südkoreas erfolgreichster Musikexport aller Zeiten: Musiker PSY landete mit Gangnam Style nicht nur einen musikalischen, sondern auch einen popkulturellen Welthit. Millionen Fans des Songs produzierten eigene Umsetzungen, versammelten sich zu Flashmobs und sorgten dafür, dass selbst der vom Internet komplett abgeschnittene Waldbewohner vom Song hörte. Gangnam Style war der erste Song und das erste Video überhaupt, das auf YouTube mehr als eine Milliarde Aufrufe erreichen konnte. Veröffentlicht wurde das Video am 15. Juli 2012 – und ist seitdem in Deutschland gesperrt.

News & Videos zu Top 10

Top 10: Das sind die gruseligsten Gegner in Videospielen Top 10: Die erfolgreichsten deutschen Twitch-Streamer – September 2019 Top 10: Die meistverdienenden YouTuber 2017 Top 10: Meistgeklickten Trailer 2016 Top 10: Die erfolgreichsten deutschen Let’s Player Top 10: Vorbesteller-Charts in Deutschland
PS5 bei Otto PS5: Otto kündigt für heute neues Kontingent an, ihr müsst aber sehr schnell sein! (Update) Assassin´s Creed Valhalla, Entscheidungen und Konsequenzen Assassins Creed Valhalla – Lösung: Alle Entscheidungen, die die Handlung beeinflussen können – Guide PS5 Preis Spiele teurer PS5: Händler kündigen 4. Welle an Bestellungen an PS5 - MediaMarkt vorbestellen kaufen, jetzt möglich! PS5-Vorbestellungen: So ist der Stand bei MediaMarkt und Saturn im Dezember
Assassins Creed Valhalla - Guide Lösung Sigurd Strikes Assassins Creed Valhalla: Sigurd Strikes-Lösung, wie ihr verhindert, dass Sigurd Eivor verlässt – Guide Firendly Fire 6 - Alle Infos Friendly Fire 6: Start, Uhrzeit, Teilnehmer und Vereine – Alle Infos zum Charity-Stream! Assassin´s Creed Valhalla - Guide für Tränensteine und Blutsteine Assassins Creed Valhalla: Ymirs Tränensteine und Ymirs Blutsteine – Guide PS5 - Saturn/MediaMarkt PS5-Vorbesteller bei MediaMarkt & Saturn sind stinksauer, Statement veröffentlicht (Update) RTX 3060 Ti - kaufen GeForce RTX 3060 Ti jetzt kaufen! – Preorder-Guide PS5 vorbestellen kaufen Otto PS5 bei Otto am Release-Tag, jetzt schnell kaufen! MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS