PLAYNATION NEWS Xbox 2

Xbox 2 - Erscheint die neue Generation mit VR-Hardware?

Von Philipp Briel - News vom 08.01.2019, 09:45 Uhr
Xbox 2 Screenshot
© Sony

Gerüchten zufolge könnte Microsoft mit der Xbox der Next-Gen auf den Virtual-Reality-Zug aufspringen. Xbox-Chef Mike Ybarra hält VR allerdings noch immer für uninteressant und bemängelt die fehlenden Killer-Apps. Bleibt das Thema VR auf Konsolen weiterhin fest in der Hand von Sony?

Mit der PlayStation VR hält Sony die Monopolstellung inne, was den Einsatz von Virtual-Reality-Brillen auf dem Konsolenmarkt angeht. Neuen Gerüchten zufolge könnte Microsoft mit der Xbox 2 ebenfalls ein VR-System an den Start bringen, auch wenn Xbox-Chef Mike Ybarra nur wenige Gründe sieht, die dafür sprechen.

Xbox 2 Xbox 2 Neue Gerüchte deuten auf zwei Modelle und mehr

Xbox 2 mit VR oder doch nicht?

In einem Interview mit Gamingbolt äußerte sich IDC-Analyst Lewis Ward zum Thema VR und glaubt, dass Microsofts Einkaufstour noch lange nicht vorüber sei. Vor allem in der Mixed-Reality-Initiative für Windows 10-PCs sieht Ward einen Hinweis auf den VR-Support der Next-Gen-Xbox:

„Microsoft möchte den Win10-basierten Hard- und Softwareanbietern mehr Möglichkeiten bieten. Derzeit gibt es keinen Grund, warum die Xbox One X keine Windows-Mixed-Reality-Spiele abspielen könnte. Ich bin nicht sicher, warum Microsoft nicht eingestiegen ist, aber das werden sie wahrscheinlich mit ihrer Next-Gen-Konsole in diesem Bereich tun.“

Weiter glaubt der Analyst, dass das Thema VR bei vielen Spielern noch immer keinen allzu hohen Stellenwert besitzt. Er geht jedoch davon aus, dass sich die Umsätze von Videospielen über alle Plattformen hinweg in 2018 im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln konnten. Doch gerade die PlayStation VR hat mit Spielen wie Moss oder Astro Bot: Rescue Mission zwei Games an den Start gebracht, die als sogenannte Killer-Apps angesehen werden könnten.

Anfang des Jahres stellte der ehemals für Epic Games tätige Spieleentwickler Cliff Bleszinski auf Twitter die Frage, ob es so etwas wie Killer-Apps für VR überhaupt schon gäbe. Die Antwort von Microsofts Xbox-Chef Mike Ybarra ließ nicht lange auf sich warten.

„Nein. Google Earth ist cool, aber nicht annähernd das, was nötig ist, um die Technologie lohnenswert zu machen. Seufz.“

Nachdem Microsoft bereits mit der Xbox One X der VR-Unterstützung eine Absage erteilt hatte, sieht die Lage also auch für die nächste Konsolengeneration nicht unbedingt besser aus.

Ganz anders bei Sony, die Gerüchten zufolge für die PlayStation 5 eine neue Variante der PlayStation VR-Brille an den Start bringen könnten. Diese soll unter anderem mit einer höheren Auflösung und besserer Performance auftrumpfen.

PlayStation 5 PlayStation 5 Insider mit neuen Gerüchten zu Release, Hardware und Preis

Was haltet ihr vom Thema Virtual Reality? Interessieren euch VR-Games und würdet ihr euch mehr Konkurrenz zur Sony-Brille wünschen? Oder ist VR für euch weiterhin kein Thema? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Astro Bot: Rescue Mission für PlayStation VR gilt als Killer-App für die VR-Brille.
© Sony

KOMMENTARE

News & Videos zu Xbox 2

Xbox 2 Xbox 2 - Eingebaute Physik-Engine könnte noch mehr ermöglichen Xbox 2 Xbox 2 - Hardware offenbar geleakt, Enthüllung auf der E3 2019? Xbox 2 Xbox 2 - Next-Gen-Konsole mit 1TB NVMe SSD und Raytracing? Xbox 2 Xbox 2 - Erscheint die neue Generation mit VR-Hardware? PlayStation 4 PlayStation 4 - The Last of Us 2 und weitere Exklusivtitel erscheinen auch noch für PS4 Netflix Netflix - Neu im Juni 2019: Alle Serien und Filme bekannt!
News zu PlayStation Plus

LESE JETZTPlayStation Plus - Sony wird die neuen PS Plus Spiele enthüllen