PLAYNATION NEWS PUBG

PUBG - Spielerzahlen weiter im Sinkflug

Von Wladislav Sidorov - News vom 01.12.2018, 12:12 Uhr
PUBG Screenshot

Die Spielerzahlen von PUBG sinken immer weiter. Im November konnte zum ersten Mal in langer Zeit die Marke von einer Million gleichzeitigen Spielern nicht überschritten werden. Anfang des Jahres stellte der Titel noch einen enormen Rekord auf.

Der Höhenflug von PUBG scheint vorerst vorbei zu sein. Aktuellen Statistiken zufolge, verzeichnete der Battle-Royale-Shooter im November den schwächsten Monat seiner Erfolgsgeschichte.

So sollen zu Spitzenzeiten gerade einmal 895.650 Personen gleichzeitig aktiv gewesen sein, sodass zum ersten Mal nicht die Millionenmarke gebrochen wurde. Im Oktober lag diese Marke noch bei stolzen 1.048.662 Spielern.

PUBG PUBG Release-Termin der PS4-Version offiziell bekannt gegeben

Fortnite übertrumpft PUBG

Noch deutlicher wird der Sinkflug im Vergleich zum Januar diesen Jahres. Damals waren zu einem Zeitpunkt unglaubliche 3.236.027 Personen alleine auf Steam gleichzeitig im Spiel.

Schuld daran dürften nicht nur die vielen Cheater sein, sondern auch der Erfolg des großen Konkurrenten namens Fortnite:

Fortnite Fortnite Mehr gleichzeitige Spieler als Steam insgesamt

PUBG Spielerzahlen sinken

KOMMENTARE

News & Videos zu PUBG

PUBG PUBG - Brendan Greene tritt zurück, führt neues Team „PUBG Special Projects“ an PUBG PUBG - Crossover mit Horizon Zero Dawn vorgestellt PUBG PUBG - Crossover mit Resident Evil 2 angekündigt, aber nur auf dem Handy PUBG PUBG - Noch mehr Profi-Spieler als Cheater überführt PUBG PUBG - Video zeigt volles Match der mobilen Version PUBG PUBG - So sieht die Smartphone-Version aus Netflix Netflix - Erste neue Serien und Filme für Juni 2019 enthüllt! Game of Thrones Game of Thrones - Recap Staffel 8 Episode 5 - Asche zu Asche, Staub zu Staub
News zu Game of Thrones

LESE JETZTGame of Thrones - So schaut ihr Season 8, Episode 6 im Stream