PLAYCENTRAL NEWS Green Hell

Green Hell - Survivalspiel verlässt Early Access, das müsst ihr wissen!

Von Philipp Briel - News vom 09.09.2019, 13:01 Uhr
Green Hell Screenshot
© Creepy Jar

Das Open-World-Survivalspiel „Green Hell“ hat das Early Access-Programm auf Steam verlassen. Zum Start der finale Fassung erhielt der Titel ein umfangreiches Update auf Version 1.0, das mit zahlreichen Neuerungen aufwartet. Darunter ein brandneuer Story-Modus, neue Gebiete und Schwieirgkeitsgrade.

Nach rund einem Jahr im Early Access-Programm von Steam hat das Survivalspiel „Green Hell“ der polnischen Entwickler von Creepy Jar endlich die finale Version 1.0 erreicht und wurde mit einem umfangreichen Update bedacht.

Steam Steam Überarbeitete Spielebibliothek geht bald in eine offene Beta

Green Hell: Überleben im Regenwald

Ziemlich genau ein Jahr lang hattet ihr die Möglichkeit, den Open-World-Überlebenskampf im Amazonas-Regenwald anzuspielen. Jetzt verlässt „Green Hell“ das Early Access-Programm und wurde mit einem riesigen Update versehen.

In „Green Hell“ startet ihr ganz alleine und ohne Nahrung oder Ausrüstung im Regenwald, euer einziges Ziel ist es, zu überleben. Dass die Einsamkeit an eurer körperlichen und geistigen Gesundheit nagt, dürfte klar sein.

Bei den Spielern kam der Titel bereits sehr gut an, vor allem die umfangreichen Survivalmechaniken und die Technik werden von Nutzern gelobt. Mit dem Update auf Version 1.0 wurde das Spiel um einige neue Inhalte bedacht.

Das ist neu in Green Hell Version 1.0

Version 1.0 erweitert „Green Hell“ um zahlreiche neue Inhalte. Neben frischen Gebieten, Pflanzen und Feinden wartet das Spiel nun auch mit einem umfangreichen Story-Modus auf.

Die Neuerungen:

  • Story-Modus: Wie bist du in den Amazonas-Regenwald gekommen? Was ist mit deiner großen Liebe Mia passiert? Wie kannst du entkommen? Wie kannst du überleben? Auf der Suche nach Antworten stößt du an den Rand des Wahnsinns, während du alte und neue Gebiete entdeckst.
  • Neue Gebiete: Der üppige Regenwald von Green Hell ist gewachsen. Ab sofort gibt es sogar Feuchtgebiete und eine komplett neue Karte.
  • Perma-Death-Schwierigkeitsgrad: Die bislang härteste Herausforderung, denn jeder Tod führt zum Ende des Spiels.
  • Neue Grafikoptionen: Neue Grafikeinstellungen für FOV, Vsync, Antialiasing, Texturqualität, Schatten- und Entfernungsanzeigeoptionen.
  • Neue Pflanzen und Tiere: Einführung der Psychose herbeiführenden Psychotria Viridis, der Banisterposis Caapi und des tödlich giftigen Pfeilfrosches.
  • Zerfalls-Timer: Viele Gegenstände im Spiel werden jetzt verwelken und verfallen. Du musst stets wachsam sein und lernen, deine Gegenstände frühzeitig zu nutzen und zu rationieren, bevor sie verfallen.
  • Neue Schwierigkeitsstufen (Tourist, König des Dschungels, Benutzerdefiniert): Neue Schwierigkeitsgrade ermöglichen das Ein- und Ausschalten von Stämmen, Raubtieren, Spinnen, Schlangen und der Vernunftsanzeige! Neu ist zudem ein Schieberegler, mit dem du einstellen kannst, wie schnell deine Ressourcen versiegen.

„Green Hell“ steht zum Preis von 20,99 Euro exklusiv auf dem PC via Steam zum Download bereit.

Ancestors: The Humankind Odyssey Ancestors: The Humankind Odyssey Unvergleichbar schön: Warum das Survivalspiel so faszinierend ist! - Test

KOMMENTARE

News & Videos zu Green Hell

Star Wars Jedi: Fallen Order Star Wars Jedi: Fallen Order - Allgemeine Begeisterung: Die Kritiken in der Review-Übersicht GTA 5 GTA 5 - Rockstar verschiebt die Veröffentlichung des Muscle-Cars Peyote Gasser in GTA Online
News zu Die Sims 4

LESE JETZTDie Sims 4 - Ab heute Nacht können eure Sims als Studenten die Universität besuchen