PLAYCENTRAL NEWS Fallout 76

Fallout 76 - Spieler sind über die hohen Preise im Ingame-Shop verärgert, PS4-Nutzer zahlen doppelten Preis

Von Patrik Hasberg - News vom 19.12.2018, 18:07 Uhr
Fallout 76 Screenshot
© Bethesda Softworks

In einem Thread auf Reddit prangern verärgerte Spieler die ihrer Meinung nach deutlich zu hoch angesetzten Preise im Ingame-Shop von Fallout 76 an. Teilweise können entsprechende Bundles für den Kaufpreis des Hauptspiels erworben werden.

In den letzten Wochen musste Bethesda eine Menge Kritik seitens der Spieler und der Fachpresse verdauen. Grund dafür war unter anderem die Collector's Edition von Fallout 76, die nicht über die Inhalte verfügte, die im Vorfeld beworben wurden.

Nun beschweren sich immer mehr Spieler über die Preise im Ingame-Shop von Fallout 76. Beispielshalber ist das Weihnachts-Bundle "Comin' to Town" derzeit um 33 Prozent reduziert und kostet somit 2.000 anstatt 3.000 Atom. Für 3.000 Atom müsstet ihr insgesamt ganze 30 Euro ausgeben. Durch den Rabatt werden momentan allerdings "nur" 20 Euro fällig. Für viele Spieler ist das aber immer noch deutlich zu viel Geld. Schließlich kann das Spiel bei verschiedenen Händlern wie Amazon schon für rund 30 Euro erworben werden.

Fallout 76 Fallout 76 Bug sorgt dafür, dass Spieler die persönlichen Daten anderer sehen können

Inhaltlich erwartet euch in dem Bundle lediglich ein Frauen- und ein Männerkostüm sowie ein RAD-Hirsch mit einer roten Nase. Außerdem wird in dem Atomic-Shop ein Bundle mit verschiedenen Emotes für 1.200 Atom (derzeit um 50 Prozent reduziert ) angeboten, was umgerechnet 12 Euro entspricht. Der reguläre Preis würde entsprechend also bei 24 Euro (2.400 Atom) liegen.

In dem entsprechenden Reddit-Post des Nutzers licky5150 vergleichen zwar einige die Preise mit denen in Fortnite: Battle Royale. Andere User weisen jedoch darauf hin, dass es sich bei dem Third-Person-Shooter, anders als bei Fallout 76, um einen Free-2-Play-Titel handle. Aus diesem Grund seien die Preise schlicht ungerechtfertig und sollten von Bethesda nach unten korrigiert werden.

© Bethesda Softworks

PS4-Spieler zahlen den doppelten Preis

Ein weiteres Ärgernis trifft vor allem Besitzer der PS4-Version. Ganz offensichtlich müssen diese bei Amazon derzeit den doppelten Preis für die Ingame-Währung zahlen. Somit schlagen 500 Atom gleich mit 10 Euro anstatt mit 5 Euro zu Buche. PC- und Xbox-Besitzer zahlen hingegen nur den regulären Preis.

Laut Bethesda handle es sich dabei wohl um einen Fehler und alle Spieler sollten eigentlich den gleichen Preis für die Ingame-Währung zahlen. Ihr solltet die Währung als PS4-Nutzer erst bei Amazon kaufen, wenn sich dieses scheinbare Missverständnis aufgeklärt hat.

© Bethesda Softworks

KOMMENTARE

News & Videos zu Fallout 76

Fallout 76 Fallout 76 - Erleichterung: Fans erhielten nach einem halben Jahr die Tasche einer Special-Edition Fallout 76 Fallout 76 - Jetzt eine Woche kostenlos testen! Fallout 76 Fallout 76 - Nuclear Winter wird der überraschende Battle-Royale-Modus Fallout 76 Fallout 76 - Kostenpflichtige Reparatursets machen das Leben in Appalachia leichter? Fallout 76 Fallout 76 - Gameplay-Video stellt Baumenü vor Fallout 76 Fallout 76 - Neues Video gibt Einblicke in den Multiplayer Rockstar Games Rockstar Games - Ruffian Games arbeitet gemeinsam mit dem GTA-Entwickler an unangekündigten Titeln Apex Legends Apex Legends - Nachtversion der Königsschlucht vorgestellt
News zu GTA 6

LESE JETZTGTA 6 - Als Launch-Titel der PlayStation 5 im Jahr 2020 denkbar?