PLAYCENTRAL GUIDES Pokémon Schwert und Schild

Reich werden, so verdient ihr viele Pokédollar in Pokémon Schwert und Schild – Guide

Von Daniel Busch - Guide vom 22.11.2019 08:44 Uhr
© The Pokémon Company / Nintendo

Pokébälle, Items und Klamotten kosten Geld. Wer in „Pokémon Schwert und Schild“ also dringend noch ein paar Pokédollar braucht, kann einige der folgenden Tipps beherzigen. Wir zeigen euch, wie ihr in den neuen Editionen reich werdet und ordentlich Pokédollar erhaltet.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in Pokémon Schwert und Schild viel Geld (also Pokédollar) zu verdienen. Wir listen euch einige in unserer Hilfe auf.

Pokémon Schwert und SchildPokémon Schwert und Schild im Test: Ein Pflichtkauf für jeden Pokémon-Fan?

Wie werde ich richtig reich in Pokémon Schwert und Schild?

Kämpft gegen Trainer

Das ist wohl eure Haupteinnahmequelle. Während des Abenteuers fordern euch eine ganze Reihe von Trainern zum Kampf heraus. Für jeden Sieg erhaltet ihr ein Preisgeld. Je stärker die Trainer sind, desto mehr Geld bekommt ihr in der Regel auch.

Gebt eurem Pokémon das Münzamulett

Am Engine-Ortsrand lässt sich das Münzamulett bekommen. Gebt einem Pokémon das Item zum Tragen. Mischt es bei einem Trainer-Kampf mit, dann verdoppelt sich das Preisgeld.

Gigadynamax-Mauzi

Die Gigadynamax-Attacke von Gigadynamax-Mauzi heißt Giga-Münzregen und beschert euch zusätzliche Pokédollar. Das besondere Mauzi, das zu Gigadynamaximierung fähig ist, erhaltet ihr bis zum 15. Januar 2020 via Geheimgeschehen.

Alternativ empfiehlt sich auch die Attacke Zahltag, dessen TM sich in Engine City finden lässt.

Gegenstände verkaufen

Einige Items lassen die Kasse ordentlich klingen. Sie lassen sich für sehr viel Geld verkaufen. Hier ein paar Beispiele:

  • Riesennugget: 20.000 Pokédollar
  • Kometstück: 12.500 Pokédollar
  • Duftpilz: 7.500 Pokédollar
  • Sternenstück: 6.000 Pokédollar
  • Nugget: 5.000 Pokédollar
  • Riesenperle: 4.000 Pokédollar

Seht ihr ein Funkeln auf dem Boden, dann klickt es an. Es handelt sich dabei um ein verstecktes Item. Sie können überall in der Spielwelt auftauchen.

Die Naturzone absuchen

Die meisten funkelnden Stellen auf dem Boden finden sich in der Naturzone. Hier könnt ihr euch mit einer Vielzahl an Items eindecken, die sich verkaufen lassen.

Nutzt die Gelegenheit dabei, nach einigen NPCs zu suchen. So gibt es Angler an Seeufern oder Flüssen, die im Austausch gegen etwas Watt einige Items wie Perlen rausrücken. Die lassen sich für 1.000 Pokédollar das Stück verkaufen.

Pokémon Schwert und SchildWie ihr leichter Shiny-Pokémon in Schwert und Schild erhaltet – Guide

Gegen GAME FREAK kämpfen

In Circhester gibt es ein Nobelhotel. Im linken der beiden Gebäude davon steigt ihr in den Aufzug, fahrt auf die erste Etage und betretet den ersten Raum im linken Flur. Dort haben sich Mitarbeiter von GAME FREAK einquartiert. Gegen einen von ihnen könnt ihr einmal am Tag kämpfen und auf diese Weise täglich 13.000 Pokédollar verdienen.

Behauptet euch im Kampf-Café

Es gibt in Galar mehrere Kampf-Cafés, wo ihr täglich den Barista herausfordern könnt. Während das Kampf-Café in Engine City weder eine Herausforderung noch eine gute Geldquelle darstellt, sollte das Kampf-Café in Score City eher euer Interesse wecken. Ihr könnt dort täglich rund 7.500 Pokédollar und ein Item verdienen.

Pokémon Schwert und SchildPokémon Schwert und Schild: Folipurba, Feelinara oder Glaziola? So erhaltet ihr alle Evoli-Entwicklungen

Besucht den Händler in Passbeck

In Passbeck gibt es einen Händler, der jeden Tag für jeweils einen anderen Gegenstand einen überhöhten Preis zahlt. Wenn er Sternenstaub sucht, könnt ihr es ihm für 4.000 Pokédollar verkaufen. Im normalen Markt (im PokéCenter) gibt es dagegen nur 1.500 Pokédollar dafür.

Werdet zum Auslieferer

Dem Restaurant in Keelton stattet ihr nicht nur während der Story einen Besuch ab, ihr könnt auch für den Besitzer arbeiten. Ihr werdet mit einigen Lieferungen beauftragt und die lohnen sich.

Für eine der Lieferungen winken nämlich fünf Nuggets und für eine andere sogar zwei Riesennuggets.

Immer im Beast-Mode und manchmal ganz schön verpeilt. Sport-Enthusiast, der die USA liebt und von seiner eigenen Harley träumt. Super Saiyajin im Training, Trophäenjäger an der PlayStation. Bevorzugt Sony-Exclusives, God of War, GTA V und RDR2.
Pokémon Schwert und Schild Rollenspiel Nintendo Switch
PUBLISHER Nintendo
ENTWICKLER Game Freak
KAUFEN
The Last of Us - Thommy The Last of Us: Serie sorgt dafür, dass 70er-Jahre-Song auf Spotify explodiert GTA 6: Meldung von Rockstar lässt Fans hoffen – ist ein Release in Sicht? The Mandalorian: Ist dies der Grund, für den die Mandalorianer vereint in den Kampf ziehen? The Last of Us Serie HBO Sky WOW Ersteindruck The Last of Us-Serie: Preview-Trailer zu Episode 4 kündigt großen Ärger für Joel und Ellie an
The Witcher Staffel 2 Netflix Trailer The Witcher: Netflix soll trotz Cavill-Abgang eine fünfte Staffel planen Dead Space Remake Test Review Dead Space Remake im TEST: Glorreiche Rückkehr eines Horror-Klassikers Naturensöhne Grubenhaus abgebrannt Brandstiftung Brandstiftung: Ermittlung wegen Feuer im Grubenhaus der Naturensöhne Dead Space Remake - Trophäen Trophäen in Dead Space Remake: Leitfaden für Platin Start der The Last of Us-Serie The Last of Us-Serie: Wann kommt Folge 4? Episoden-Guide Dead Space: Unmöglich, härtesten Schwierigkeitsgrad freischalten im Remake MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS
Das offizielle Logo von PlayCentral.de mit Schriftzug
Anmelden auf PlayCentral.de Dark Mode-Schalter