PLAYCENTRAL NEWS Overwatch

Overwatch: Live-Server-Update fokussiert starken Nerf von Mercy und Junkrat

Von Ben Brüninghaus - News vom 31.01.2018 10:41 Uhr

Alle Spieler, die sich in Overwatch primär mit Mercy prügeln, müssen jetzt ganz stark sein. Die Heilerin erhält einen starken Nerf und Junkrat wird ebenfalls im aktuellen Update abgeschwächt. 

Die aktiven Overwatch-Spieler werden es wahrscheinlich schon mitbekommen haben, Mercys Fähigkeit "Wiederauferstehung" war in lezter Zeit der Mittelpunkt hitziger Diskussionen. Nachdem sie ihren Rework Mercy 2.0 erhielt, gab es bislang schon diverse Nerfs und nun folgt ein weiterer. 

Großer Mercy-Ulti-Nerf

Die Wiederauferstehung wurde bereits mit einem vorangegangenem Update abgeschwächt, indem die Entwickler eine Casting-Zeit hinzufügten, die von Spielern unterbrochen werden kann. Im aktuellen Patch nehmen sich die Entwickler nun die ultimative Fähigkeit der Heilerin an. 

Die Ulti Valkyrie hält nun nur noch 15 Sekunden an und keine 20 Sekunden mehr. Das bedeutet am Ende auch, dass die zusätzliche Ladung von Wiederauferstehung wegfällt, genauso wie das Ausbleiben der Zauberzeit während der Ulti. Die Fähigkeit hat demnach keine Auswirkungen mehr auf das Wiederbeleben der Teamkameraden. Zudem wurde der Geschwindigkeitsbonus nun um 50 Prozent verringert. Die ultimative Fähigkeit ist demnach nicht mehr allzu stark im Vergleich zu vor dem Patch. 

Junkrat-Nerf: Ferngezündete Mine

Junkrat wird auch von vielen Leuten gespielt und die Pickrate ist scheinbar zu hoch. Die Entwickler geben an, dass es zu einfach sei, mit seinen Minen Burst-Damage in kurzer Zeit auszuteilen. Deswegen wird der Held durch den aktuellen Patch ebenfalls abgeschwächt.

OverwatchOverwatch: Blizzard World eröffnet: Das sind alle neuen Skins

Im Detail ist der Nerf allerdings nicht so groß wie bei Mercy. Seine "Ferngezündete Mine" macht nun insgesamt weniger Schaden, wenn sie das Ziel nicht direkt trifft. Sie fügt immer noch 120 Schadenspunkte zu, allerdings bezieht sich dieser Schaden nur auf direkte Treffer. Vom Zentrum der Explosion ausgehend, fällt der Schaden exponentiell ab. Zuvor wurden die vollen 120 Schadenspunkte allen Feinden im Explosionsradius zugefügt. 

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.

News & Videos zu Overwatch

echo overwatch Overwatch: Echo-Release final für Liveserver bestätigt echo overwatch Overwatch: Neuer Held Echo bestätigt, es ist eine künstliche Intelligenz Overwatch: Retail-Version der Nintendo Switch enthält keine Cartridge Overwatch: Jetzt Warcraft-Skins durch virtuelles BlizzCon 2019-Ticket sichern Overwatch: Fans fordern Link für die Nintendo Switch, so könnte der Skin aussehen Overwatch: Offiziell für Nintendo Switch angekündigt
Overwatch Action-Shooter Xbox One, PS4, PC
PUBLISHER Blizzard
ENTWICKLER Blizzard
KAUFEN
GeForce RTX 3080 Ti jetzt erhältlich: Bei Proshop kaufen PS5 Kaufen bei Otto, Amazon, Saturn und Mediamarkt PS5 kaufen im Juni 2021: Otto und Co. – Das ist die Lage Mitte Juni HDMI 2.1 Monitor 4K für PC und PS5 Diese 8 Gaming-Monitore erscheinen 2021 mit HDMI 2.1, 144 Hz und 4K Stranger of Paradise - Final Fantasy Orgin - Helden Final Fantasy Origin: PS5-Demo veröffentlicht, aber leider unspielbar
PS5 Bundles bei MediaMarkt PS5: Das sind alle bislang gelisteten PlayStation 5 Bundles bei MediaMarkt (Update) Super Mario Superstars Nintendo im Partyfieber: Mario Party Superstars angekündigt RTX 3080 Ti kaufen RTX 3080 Ti kaufen im Juni 2021: Hier könnt ihr die Grafikkarte jetzt kaufen Nvidia GeForce 3080 kaufen RTX 3080 kaufen im Juni 2021: Das ist der aktuelle Stand um die Verfügbarkeit Cheats für GTA 5: Alle Codes für Unsterblichkeit, Waffen und Fahrzeuge Stalker 2 kaufen Stalker 2: Heart of Chernobyl kaufen – Jetzt vorbestellen: Collectors, Limited, Deluxe und Ultimate Edition MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS