PLAYCENTRAL NEWS Oculus Rift

Oculus Rift: Prototyp „Crescent Bay“ Oculus Connect 2014 vorgestellt

Von Patrik Hasberg - News vom 22.09.2014 09:07 Uhr

Unter dem Namen "Crescent Bay" wurde ein weiterer Prototyp des Virtual-Reality-Headsets Oculus Rift vorgestellt. Neue Infos zum Erscheinungstermin oder dem endgültigen Verkaufspreis wurden nicht genannt.

Auf der diesjährigen Oculus Connect 2014 wurde der neue Prototyp "Crescent Bay" des Virtual-Reality-Headsets Oculus Rift vorgestellt. Zu dem bisherigen Modell, dem Dev-Kit 2 (DK2), sei dies laut Geschäftsführer Brendan Iribe ein riesiger Fortschritt. Allerdings sei man noch immer ein großes Stück von einer fertigen Version für den Endkunden entfernt.

Zu den Neuerungen gehören unter anderem die neuen Kopfhörer, die sich jedoch auch durch beliebig andere Modelle ersetzen lassen sollen. Laut dem Unternehmen sei gerade der Sound für das Headset besonders wichtig. Schließlich hänge die Immersion nicht nur von der Optik, sondern auch von dem Sound ab. Dies sei ein Grund gewesen, weshalb man sich die RealSpace3D-Audio-Engine lizenzieren ließ.

Neuerdings sind auf der Rückseite LEDs verbaut, wodurch sich die Position des Kopfes verfolgen lässt, beispielshalber wenn der Spieler nach hinten schaut (360°-Headtracking). Weiterhin wurde die Reichweite der Positionsverfolgung über die Kamera deutlich vergrößert.

Während das Dev-Kit 2 mit einer maximalen Auflösung von 1080p und einer Bildfrequenz von 75Hz daherkommt, könnte beim neuen Modell eine Auflösung von 1440p erreicht werden. Natürlich wird auch weiterhin an dem Tragekomfort gearbeitet. Die neue Version des Virtual-Reality-Headsets ist nun etwas leichter, während der Schwerpunkt weiter hinten liegt.

Ersten Testern nach zu folgen, sei die Immersion, also das Abtauchen in die virtuelle Realität, bei der neusten Version deutlich stärker als bei den Vorgänger-Modellen. Man würde förmlich in die (virtuelle) "Welt hineingezogen".

Auch der Hardware-Entwickler Nvidia meldete sich zu Wort und kündigte eine neue VR-spezifische Funktion an. Dadurch soll die Latenz, also die Verzögerung, im SLI-Verbund deutlich gesenkt werden. Je eine Grafikkarte würde somit die Berechnung für ein Auge übernehmen.

Unklar ist weiterhin wann und zu welchem Preis das Virtual-Reality-Headset auf den Markt kommen und somit für den Endkunden verfügbar sein wird.

KOMMENTARE

News & Videos zu Oculus Rift

Oculus Rift: Entwickler von Beat Saber gekauft Oculus Rift: Amazon Prime Day: Jetzt für nur 400 Euro im Touch-Bundle! Oculus Rift: Titanfall-Macher kündigen VR-Titel an Oculus Rift: Starke Preissenkung angekündigt Oculus Rift: Palmer Luckey möchte Hardware-Standard für VR-Porn Oculus Rift: VR-Brille verringert Abstand zu HTC Vive auf Steam
The Witcher-Star Henry Cavill beschenkt seine Kollegen und zeigt sich mit Plötze Netflix: Neu im März 2020: Alle Serien und Filme bekannt! Hegemony: Ab morgen wird aus Minecraft ein beeindruckendes MMORPG Disney Plus in Deutschland: Alle Infos zum Start des neuen Streaming-Dienstes
Minecraft: Über 9 Jahre Arbeit: Die gesamte Welt von Mittelerde mit Klötzchen nachgebaut Disney veröffentlicht Timeline sämtlicher Star Wars-Filme und -Serien Serien-Macher von Star Wars: The Clone Wars äußert sich zu Ahsokas Auftritt in Star Wars 9 Selbst ist der Baumeister: In Animal Crossing New Horizons könnt ihr Terraforming betreiben Star Wars: The Clone Wars liefert eine Vorschau auf die 1. Folge der finalen Staffel 7 GTA Online: Gewinnt das Formel-1-Auto Progen PR4 am Glücksrad MEHR NEWS LADEN

TRENDS

Cyberpunk 2077Rollenspiel
Cyberpunk 2077
The Last of Us 2Action-Adventure
The Last of Us 2
Resident Evil 3Survival-Horror
Resident Evil 3
Final Fantasy VII RemakeRollenspiel
Final Fantasy VII Remake
Pokémon Schwert und SchildRollenspiel
Pokémon Schwert und Schild
Zelda: Breath of the Wild 2Rollenspiel
Zelda: Breath of the Wild 2
GTA 6Open-World-Action
GTA 6
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS