PLAYCENTRAL NEWS Oculus Rift

Oculus Rift: Hohe Systemvoraussetzungen für die Consumer-Version

Von Ben Brüninghaus - News vom 16.05.2015 12:45 Uhr
PlayCentral Default Logo
© PlayCentral.de

Der Hersteller der VR-Brille Oculus Rift gab nun in einem eigens angelegten Blog Auskunft über die minimalen Systemvoraussetzungen. Notebooks gehen beim Verwenden der VR leer aus und auch sonst dürfte der eine oder andere Computer ins Wanken geraten, da die Spezifikationen sehr hoch ausfallen.

Chief Architect Atman Binstock von Oculus VR hat nun die Anforderungen der Consumer-Version der Oculus Rift offen gelegt und es wird schnell deutlich, wieso man sich bislang immer sehr bedeckt hielt mit dem Treffen von Angaben. So wird es von Nöten sein, dass zwei Bildschirme (Head-mounted-Displays) der VR gleichzeitig bedient werden. Es werden zwei OLED-Panels mit einer Auflösung von 1.080 x 1.200 Bildpunkten zum Einsatz kommen. Das entspricht einer Gesamtauflösung von 2.160 x 1.200 Pixeln. Sie setzt – genauso wie die Steam VR – auf 90 Hz. Atman Binstock gibt zu verstehen, dass theoretisch 233 Mio. Pixel pro Sekunde berechnet werden müssen, jedoch sähe das in der Praxis mit 400 Mio. (shaded) Pixel pro Sekunde noch ein Stück weit anders aus. Demnach benötigt das Rendering dreimal so viel GPU-Rechenleistung, als ein herkömmlicher Monitor in 1080p-Auflösung.

Die erforderliche Leistung, um dies zu bewerkstelligen, dürften nur Computer mit einer sehr guten Hardware aufbringen können. So ist es laut Hersteller auch mit schwächeren Komponenten möglich, es mindere aber die Qualität dieses neuen Mediums.

Die Voraussetzungen zum Verwenden der Oculus Rift mit dem PC lauten folgendermaßen:

  • Betriebssystem: Windows 7 Service Pack 1
  • Prozessor: Intel i5-4590
  • RAM: 8 GB
  • Zwei USB-3.0-Anschlüsse
  • Grafikkarte: NVIDIA Geforce GTX 970, AMD 290
  • HDMI 1.3 Video-Output

Notebooks gehen in der momentanen Ausstattung offenbar leer aus, denn es gibt noch keine technischen Geräte, die die Grafikleistung aufbringen könnten. Bei Mac- und Linux-Nutzern ist es dasselbe, weil die Consumer-Version scheinbar nur mit Windows ab der Version 7 (Service Pack 1) kompatibel ist.

Die Consumer-Version der Oculus Rift wird im ersten Quartal 2016 von Oculus VR veröffentlicht werden.

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.
The Witcher Crossover mit Lost Ark und Fortnie The Witcher: Geralt von Riva bekommt Crossover in anderen Spielen God of War Ragnarök Odins Raben in God of War Ragnarök finden: Alle Fundorte im Überblick – Guide One Piece Toei Animation Cyberangriff One Piece: Manga-Kapitel 1068 macht Hoffnung auf Rückkampf nach über 15 Jahren! The Last Of Us: Neuer epischer Trailer zur HBO-Serie ab Januar 2023 bei Sky
7 vs. Wild Folge 9 Code Yellow 7 vs. Wild Staffel 2 Folge 9: Code Yellow, der erste Teilnehmer ist raus! The Witcher Staffel 2 Rittersporn Jaskier Neuer Trailer zu The Witcher: Blood Origin mit einer Überraschung: Jaskir im Prequel dabei! The Callisto Protocol: Schlappe auf Steam wegen Stotterern und Rucklern One Piece Manga Kapitel 1057 Überraschung Yamato One Piece: Anime präsentiert erstmals Teufelsfrucht von Yamato Friendly Fire 9 Termin Friendly Fire 9: Termin für nächstes Jahr steht bereits fest Friendly Fire 8 Spenden Spendensumme bei Friendly Fire 8: So viel Geld ist 2022 gespendet worden MEHR NEWS LADEN
MIT
PLAYDEALS
KEINE ANGEBOTE
MEHR VERPASSEN
ZU DEN DEALS